Formel-1-Hammer: Hamilton zu Ferrari? Scuderia-Chef bestätigt Verhandlungen

Die Fans der Formel 1 horchen auf: Lewis Hamilton statt Sebastian Vettel bei Ferrari?
Die Fans der Formel 1 horchen auf: Lewis Hamilton statt Sebastian Vettel bei Ferrari?
Foto: imago sportfotodienst

Es ist die zentrale Frage, die Fans der Formel 1 derzeit beschäftigt: Wie geht es nach der kommenden Saison mit den beiden Superstars Lewis Hamilton und Sebastian Vettel weiter?

Der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes läuft ebenso aus wie das Arbeitspapier von Sebastian Vettel bei Ferrari. Seit Wochen hält sich hartnäckig das Gerücht, die Scuderia wolle nicht mit dem Deutschen verlängern und stattdessen den Briten verpflichten. Nun äußerte Ferrari sich erstmals öffentlich zu dem heißesten Thema der Formel 1.

Formel 1: Ferrari bestätigt Hamilton-Interesse

Ferraris Top-Manager Louis Camilleri sagte auf der Jahresabschlussfeier der Scuderia in Maranello: „Lewis Hamilton führte bereits Gespräche mit unserem Vorstandsboss John Elkann.“

Camilleri weiter: „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass Lewis und auch andere Fahrer sehr daran interessiert sind, zu uns zu wechseln. Jeder Fahrer in der Formel 1 will für Ferrari fahren.“

Formel 1: Was passiert mit Vettel

Camilleri ließ durchblicken, dass ein Vettel-Aus bei Ferrari im kommenden Jahr gut möglich ist: „Wir haben einen Fahrer (Charles Leclerc) lange an uns gebunden, und der Vertrag des anderen Fahrers (Vettel) endet nach der kommenden Saison.“

+++ Formel 1: Sebastian Vettel steht vor dem Aus – jetzt redet der Ferrari-Pilot Klartext +++

Der Ferrari-Manager stellt klar: „Es wäre voreilig, jetzt schon so weit im Voraus zu planen. Wir werden uns im kommenden Jahr anschauen, welche Optionen wir haben und welche dieser Optionen die beste für unser Team ist.“

Hamilton will den Schumi-Rekord

Heißt: Ferrari wird sich wohl in der ersten Saisonhälfte 2020 ganz genau ansehen, welche Leistung Vettel bringt. Sollte der viermalige Weltmeister seinem französischen Teamkollegen und der Konkurrenz erneut hinterherfahren, könnte Ferrari sich in der Sommerpause nach einer Alternative umsehen.

+++ Michael Schumacher: Aufregung um Gesundheitszustand! Managerin wird deutlich: „Sehe keine Alternative“ +++

Und dabei käme dann wohl auch Hamilton ins Spiel. Der Brite wird im Januar 35 Jahre alt und hatte zuletzt betont, dass er sich noch längst nicht am Ende seiner Karriere sieht. „Ich fühle mich so frisch wie eh und je“, sagte Hamilton, der im kommenden Jahr mit dem Rekord von Michael Schumacher von sieben WM-Titeln gleichziehen will. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN