Formel 1: Jubel bei den Fans! Sebastian Vettel ist…

Formel 1: Endlich mal gute Nachrichten für Sebastian Vettel.
Formel 1: Endlich mal gute Nachrichten für Sebastian Vettel.
Foto: imago images/HochZwei

Es ist endlich soweit: Die Formel 1 rollt langsam wieder an. In nicht mal zwei Wochen meldet sich der Rennzirkus mit dem ersten offiziellen Rennen des Jahres zurück.

Damit beim ersten Stopp in Österreich auch ja nichts schiefgeht, fangen die Teams der Formel 1 nun auch mit Testfahrten an. Sebastian Vettel darf dabei natürlich nicht fehlen. Er testet mit Ferrari in Mugello.

Formel 1: Vettel ist zurück auf der Strecke

Am Dienstag heulten im italienischen Mugello die Motoren auf. Der Ferrari-Rennstall testete seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie zum ersten Mal wieder seine Fahrer und Autos. Dabei drehten Sebastian Vettel und sein Teamkollege Charles Leclerc ihre Runden allerdings nicht mit dem aktuellen Auto.

--------------------------------

Der vorläufige Rennkalender:

  • 5. Juli: Spielberg/Österreich
  • 12. Juli: Spielberg/Österreich
  • 19. Juli: Budapest/Ungarn
  • 2. August: Silverstone/England
  • 9. August: Silverstone/England
  • 16. August: Barcelona/Spanien
  • 30. August: Spa/Belgien
  • 6. September: Monza/Italien

--------------------------------

Zum Einsatz kam das Modell aus dem Jahr 2018. Laut Formel-1-Statuten ist es den Teams verboten, private Testfahrten in einem aktuellen Boliden oder dem Boliden aus dem Jahr davor zu unternehmen.

Die neuen Modelle werden in Spielberg bei den offiziellen freien Trainings erstmals zum Einsatz kommen. Für Sebastian Vettel beginnt dann auch seine Abschiedstour beim italienischen Rennstall. Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus und wird nicht verlängert.

Ferrari ändert kurzfristig Testpläne

Das Ferrari in Mugello seine Tests aufnimmt, kommt nicht von ungefähr. Eigentlich wollte man auf der Strecke in Fiorano wieder frisch ans Werk gehen. Doch da Mugello aktuell als Ausweichstation für ein offizielles Rennen in diesem Jahr ist, zog man spontan um.

--------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Sebastian Vettel im Kreuzfeuer der Kritik – Ferrari-Teamchef mit Seitenhieb

Formel 1: Mercedes-Beben! Rennstall verliert seinen Erfolgsgaranten

Formel 1: Mercedes-Angriff auf den nächsten Titel – SO soll Hamilton Vettel in Schach halten

--------------------------------

Dadurch erhofft man bei Ferrari wohl einen entscheidenden Vorteil gegenüber Mercedes, sollte es zum Ernstfall kommen. Weitere Gründe zu der Strecken-Auswahl erfährst du hier >>> (mh)

 
 

EURE FAVORITEN