Veröffentlicht inSportmix

Formel 1 – Imola-GP im Live-Ticker: Fassungslosigkeit bei Ferrari! Verstappen holt ALLE Punkte

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Imola. 

Die kurze Pause ist vorüber und in der Formel 1 findet das erste Europarennen in dieser Saison statt: An diesem Wochenende (22. April – 24. April) wird der Imola-GP ausgetragen.

Nach drei Rennen wird beim Imola-GP zu beobachten sein, welche Schlüsse und Verbesserungen die Teams gezogen haben. Zudem findet an diesem Wochenende das erste Sprintrennen in der Formel 1 statt.

Formel 1 – Imola-GP im Live-Ticker: Regen könnte wieder für Chaos sorgen

Egal, was am Wochenende in Imola passiert, mit unserem Live-Ticker bist du immer auf dem neusten Stand. Hier erfährst du alles zum Imola-GP.

——————————

Formel 1 | Der Zeitplan beim Emilia-Romagna-GP

  • 1. Freies Training – Freitag, 13.30 Uhr
  • Qualifying – Freitag, 17 Uhr
  • 2. Freies Training – Samstag, 12.30 Uhr
  • Sprintrennen – Samstag, 16.30 Uhr
  • Rennen – Sonntag von 15 Uhr

——————————

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

——————————

Stand nach 60/63 Runden:

  1. Verstappen (Red Bull)
  2. Perez (Red Bull)
  3. Norris (McLaren)
  4. Russell (Mercedes)
  5. Bottas (Alfa Romeo)
  6. Leclerc (Ferrari)
  7. Tsunoda (AlphaTauri)
  8. Vettel (Aston Martin)
  9. Magnussen (Haas)
  10. Stroll (Aston Martin)
  11. Ocon (Alpine)
  12. Albon (Williams)
  13. Gasly (AlphaTauri)
  14. Hamilton (Mercedes)
  15. Zhou (Alfa Romeo)
  16. Latifi (Williams)
  17. Schumacher (Haas)

——————————

Schluss! Verstappen siegt souverän in Imola, holt die absolute Maximal-Punktzahl. Sprintsieg, Rennsieg und schnellste Runde – das macht satte 29 Zähler. Weil Ferrari das Rennen auch noch komplett vermasselt hat, ist es ein rundum gelungenes Wochenende für Red Bull.

62/63: Es fängt tatsächlich noch einmal ein wenig an zu regnen. Passiert noch etwas?

60/63: Leclerc gibt alles, um Schadensbegrenzung zu betreiben. Magnussen hat er überholt, mehr als eine Handvoll Punkte ist hier aber nicht mehr drin. Was für ein dusseliger Fehler.

56/63: Hamilton beißt sich seit einer Ewigkeit an Gasly die Zähne aus, kommt einfach nicht am Franzosen vorbei. Der Rekord-Weltmeister hängt auf Rang 14 fest.

54/63: Oh nein! Auch das noch! Aufschrei des Entsetzens bei den Tifosi, Leclerc dreht sich und touchiert die Bande. Flügel krumm, Box, der Monegasse fällt durch einen Leichtsinnsfehler auf Rang 9 zurück. Ein komplettes Desaster-Heimrennen für Ferrari.

51/63: Die Schlussphase bricht an. Verstappen hat einen großen Vorsprung von inzwischen 15 Sekunden, könnte ein Picknick auf der Wiese machen, wäre die nicht so nass.

42/63: Die ultimative Demütigung: Blaue Flagge für Hamilton, er muss Verstappen passieren lassen. Lange Gesichter bei den Silberpfeilen. Das tut richtig weh.

32/63: Bergfest beim Imola-GP. Bei 10 Sekunden Vorsprung, überdies auf den eigenen Teamkollegen, deutet viel auf einen souveränen Verstappen-Sieg hin. Ist das heute die Wende im WM-Kampf?

29/63: Perez hat Leclerc wieder abgehängt, den Vorsprung auf 1,5 Sekunden ausgebaut. Der angekündigte Regen bleibt bislang aus. Was hat dieses Rennen noch in Peto für uns?

27/63: Zweiter unnötiger Dreher von Mick Schumacher, der mit den Bedingungen hier überhaupt nicht klar kommt. Er fällt auf Rang 18 zurück, hat spätestens jetzt alle Chancen auf seine ersten WM-Punkte verspielt. Dabei waren die Aussichten nach Startplatz 10 so gut wie noch nie.

25/63: Sebastian Vettel ist inzwischen Siebter und könnte hier einen Befreiungsschlag in der bislang mieserablen Saison landen.

23/63: Leclerc saugt sich an Perez heran, ist direkt dahinter. Doch er muss ohne DRS auskommen, das ist derzeit nicht freigegeben.

20/63: Das Desaster für das führende WM-Team Ferrari wird immer schlimmer. Leclerc verpasst den richtigen Zeitpunkt für den Boxenstopp, kommt eine Runde später rein. Dann versaut sein Team auch noch den Stopp, braucht fast vier Sekunden. Große Chance verpasst.

19/63: Gute erste Sektoren von Ricciardo und sofort machen sich alle Teams an die Vorbereitung der Boxenstops. Doch Leclerc bleibt noch draußen. Wenn das mal kein Fehler war.

18/63: Ricciardo spielt den mutigen Pionier, geht an die Box und holt sich Slicks. Jetzt schaut alles gespannt, wie der Australier mit den Trockenreifen umgehen kann,

17/63: Hamilton ackert daran, sich in die Punkte zu kämpfen. Im Mittelfeld tobt ein Dreikampf zwischen ihm, Tsuonda und Stroll.

14/63: Im zweiten Anlauf klappt es, Russell ist jetzt Fünfter. Nun muss Magnussen sich mit Bottas herumschlagen.

12/63: Russell zieht vorbei, bremst dabei zu spät und Magnussen kontert. Den Zweikampf nutzt Bottas und ist nun direkt hinter den Streithähnen.

11/63: Magnussen versucht händeringend, den sensationellen fünften Platz zu verteidigen, doch Russell dürfte jeden Moment vorbeiziehen. Ein Lichtblick für Mercedes in einer bislang düsteren Saison.

8/63: Leclerc holt sich Norris, die Tifosi jubeln. Der Startschuss für eine große Aufholjagd?

7/63: In Alonsos Alpine klafft ein riesiges Loch. Er muss an die Box, wird in die Garage geschoben. Thats it. Der zweifache Weltmeister ist raus.

6/63: Vettel kämpft sich auf die 8 vor. Vorne hält Norris Leclerc bei der Jagd auf die beiden Red Bull mächtig auf. Das spielt Verstappen und Perez in die Karten.

4/63: Das Rennen ist wieder freigegeben. Jetzt geht der Reifenpoker los. Gleich soll der nächste Regen kommen, so lange dürften die Intermediates aber auf der abtrocknenden Strecke nicht halten. Die Antwort auf die Reifenfrage kann heute über viele Punkte entscheiden.

2/63: Sofort kommt das Safetycar raus. Auch weiter hinten war beim Start viel los. Schumacher fällt durch einen Dreher von 10 auf 17 zurück, Bottas fährt auf Russell auf, es scheint aber alles heile geblieben zu sein.

1/63: Ampeln aus, es geht los. Und der Start ist nicht weniger als eine Katastrophe für Ferrari. Perez und auch Norris überholen Leclerc, Ricciardo fährt in Sainz rein und sorgt dafür, dass beide ausfallen. Ausgerechnet beim Heimrennen erwischt die Scuderia einen rabenschwarzen Start.

15.02 Uhr: „Wir erwarten mehr Regen in 20 bis 25 Minuten“, erfährt Gasly über Funk. Das klingt nach einem turbulenten Rennen. Für die Teams nun die große Frage: Muss man zwischendurch auf Trockenreifen wechseln oder bleibt man auf Intermediates?

15.00 Uhr: Die Einführungsrunde läuft. Zhou muss aus der Box starten, nachdem sein Wagen bei einem Unfall mit Gasly im Sprint zu stark beschädigt wurde.

14.47 Uhr: Russell verrät, dass Mercedes auf Intermediates starten wird. Das bestätigt, dass die Strecke noch immer sehr viel Wasser trägt.

14.28 Uhr: In Imola hat es heute erneut heftig regenet. Auch wenn es aktuell keinen Niederschlag gibt, ist die Strecke extrem nass. Es droht ein Chaos wie am Freitag. Erwartet uns heute eine Crash-Party?

13.02 Uhr: Knappe zwei Stunden noch, dann startet die Einführungsrunde. Eine Erholung in der Krise deutet sich für die Silberpfeile heute nicht an. Ein historisch schlechtes Qualifying am Freitag, kaum Besserung beim Sprint. Über alle Sessions hinweg wurde ersichtlich: Die massiven Probleme konnten noch nicht behoben werden.

11.30 Uhr: Um 15 Uhr gehen die Ampeln aus. Verstappen konnte seine Pole im Sprint verteidigen, Leclerc machte ihm dabei jedoch mächtig Feuer unter dem Hintern. Für Mercedes lief es kaum weniger desaströs als am Freitag.

Sonntag, 9.15 Uhr: Gute Morgen, it’s Racing-Time! Heute steigt der traditionsreiche Imola-GP in der Emilia-Romagna. Das Sprint-Duell zwischen Verstappen und Leclerc hat große Vorfreude auf mehr gemacht. Heute bahnt sich das nächste Duell der beiden Topfahrer an. Behält Leclerc im Ferrari-Heimrennen diesmal die Oberhand?

22.58 Uhr: Am Ende kann sich der junge Deutsche jedoch über seinen ersten Top-Ten-Platz in der Startaufstellung freuen. Wenn Mick Schumacher den Rang verteidigen kann, dann fährt er zu seinen ersten Punkten seiner F1-Karriere. Das Rennen in Imola könnte für ihn also ein ganz Besonderes werden.

21.49 Uhr: Auch Mick Schumacher haderte mit seinen Reifen. „Es lohnt sich nicht, die Reifen komplett kaputt zu fahren. Deshalb wollte ich die Reifen schonen“, erklärt er. Das sei auch der Grund gewesen, warum er solange nicht an Sebastian Vettel vorbei kam.

19.21 Uhr: Der heutige Sprint wurde auch durch die Wahl der Reifen entschieden. Leclerc erklärte, dass er vorne links Graining gehabt habe. Das sei auch der Grund dafür gewesen, warum er Max Verstappen am Ende nicht mehr hinter sich lassen konnte.

Zielflagge: Verstappen versaut Ferrari den Heimsieg im ersten Sprint des Jahres, verweist Leclerc auf Rang 2. Perez wird Dritter. Schumacher landet auf der 10, Vettel wird noch auf Rang 13 durchgereicht, landet damit aber immer noch vor Lewis Hamilton. Für Mercedes wieder ein mieserables Wochenende bislang.

20/21: Verstappen holt sich Leclerc, der Konter gelingt dem Monegassen nicht. Hier riecht jetzt alles nach einem Oranje-Sieg.

19/21: Die letzten Runden. Leclerc hat leichte Probleme mit den Reifen, behauptet Rang 1 bislang dennoch.

17/21: Verstappen holt auf, ist nur noch 0,5 Sekunden hinter Leclerc. Jetzt gibts ein spannendes Duell vorne.

16/21: Mick Schumacher überholt Vettel. Außen. Was dem viermaligen Weltmeister in solchen Momenten wohl durch den Kopf geht…

15/21: Perez mit der schnellsten Rundenzeit, angesichts von 6 Sekunden Rückstand auf Teamkollege Verstappen aber nach vorne chancenlos.

14/21: Bis zur Verwarnung hatte Magnussen den sensationellen vierten Startplatz verteidigt – vergeblich. Er wird durchgereicht, ist jetzt siebter. Perez liegt nun auf der Drei, vor Norris und Ricciardo.

8/21: Leclerc lässt Verstappen bislang keine Chance, ist bereits 1,5 Sekunden weg. Mick hat einen Platz im Vergleich zum Start gut gemacht, ist jetzt Elfter. Sein Mentor Vettel ist Neunter.

5/21: Verstappen verpennt auch den fliegenden Start und der Monegasse kann direkt einen kleinen Vorsprung herausfahren.

4/21: Das Safetycar kommt wieder rein, mit Leclerc als Führendem geht der Sprint jetzt richtig los.

1/21: Der Start läuft mies für Verstappen. Leclerc kommt viel besser weg, übernimmt die Führung. Hinten räumt Gasly Konkurrent und Debütant Zhou heftig ab. Frontflügel kaputt, Auspuff auch, Auti qualmt, Safetycar.

16.30 Uhr: Die Einführungsrunde läuft. Kleiner Schreck bei Fernando Alonso, der erst nicht loskommt. Beide McLaren sind übrigens pünktlich zum Start repariert worden. Das sah während FP2 noch ganz anders aus.

15.30 Uhr: In einer Stunde werden die ersten Punkte des Wochenendes verteilt. Kann Verstappen seine Pole beim Sprint verteidigen? Holen die Ferraris ihn wieder ein? Und können beide McLaren überhaupt mitfahren? Gleich sind wir schlauer.

13.50 Uhr: Die zweite Trainings-Session ist vorbei. Bis zum Ende blieb die 1:19.457 von George Russell die beste Zeit. Dahinter reihen sich Perez (+0.081), Leclerc (+0.283) und Hamilton (+0.535) ein. Verstappen blieb fast eine Sekunde hinter der Bestzeit. Über Sebastian Vettel wollen wir besser nicht reden.

13.22 Uhr: Nach Steinchen-Problem hält Russell derzeit die Bestzeit im zweiten Training. Das sollte Mercedes Mut für Sprint machen. Manche Teams haben aber schon jetzt den Fokus auf das Rennen gelegt und testen gar nicht erst groß für das Sprintrennen gleich.

13.15 Uhr: Bei Ricciardo sieht es mies aus. Das Auto steht weiter in Einzelteile zerlegt in der Garage. Mit FP2 wird das nix mehr. Hoffentlich wird es rechtzeitig zum Sprint fertig. Sonst droht die letzte Reihe beim morgigen Rennen. Gleichzeitig hat auch Teamkollege Norris Probleme. Das Bremspedal ist zu lang, auch er muss in die Garage.

12.50 Uhr: Auch der Samstag hat verrückte Dinge im Repertoire. McLaren kriegt das Auto von Daniel Ricciardo nicht an den Start, FP2 und womöglich auch der anschließende Sprint sind in Gefahr. Hektisch wird am Heck herumgefummelt. George Russel muss nach einigen Runden wieder rein, weil sich ein Stein aus dem Kiesbett in sein Cockpit verirrt hat. Im superengen Fußraum war es nicht so leicht, den blinden Passagier zu finden. Inzwischen ist das aber gelungen.

12.30 Uhr: Die Ampeln der Boxengasse sind grün, die Rennwagen dürfen auf die – an diesem Wochenende erstmals trockene – Strecke in der Emilia-Romagna. Beide Autos von Haas und Mercedes sind die ersten auf der Piste.

11.45 Uhr: In einer Dreiviertelstunde drehen die Boliden die ersten Runden des Tages. Das dürfte einen ersten Einblick in die Tagesform der Piloten geben. Ist Max Verstappen heute so gut drauf wie gestern beim Qualifying? Oder setzt Ferrari ihn schon in FP2 unter Druck?

10.40 Uhr: Vor dem Sprint steht noch das zweite Freie Training an. Das startet um 12.30 Uhr. Hier wirst du freilich auch darüber auf dem Laufenden gehalten.

Samstag, 9.22 Uhr: Guten Morgen! Heute steht der Sprint an, bei dem in der gestern „erfahrenen“ Reihenfolge gestartet wird. Droht wieder ein Wetter-Chaos? Die Vorhersage sieht besser aus. Regenfälle am Nachmittag sind jedoch nicht auszuschließen.

21.00 Uhr: Für Mercedes wollen die Probleme einfach nicht abreißen. Auch in Imola geht die Fehlersuche weiter. Der Rennstall geht one Top-10-Platzierung ins morgige Sprintrennen.

18.41 Uhr: Schnellster Fahrer war am Ende Max Verstappen (Red Bull) vor Charles Leclerc (Ferrari) und Lando Norris (McLaren).

18.41 Uhr: Wieder rote Flagge. Diesmal setzt Norris den Boliden in die Bande. Damit zählt die letzte Runde nicht mehr. Die Qualifikation wird nicht mehr fortgesetzt.

18.39 Uhr: Noch 2 Minuten verbleiben im Q3.

18.35 Uhr: Erneut gibt die Rennleitung das Rennen frei.

18.28 Uhr: Mick Schumacher zeigt sich nach seinem Platz 12 unzufrieden. Es wäre definitiv mehr drin gewesen, so der Rennfahrer. Schumacher hatte eine Menge Pech. Vor dem Crash von Sainz konnte er keine Runde mehr setzen. Nach dem Restart verhinderte der Regen eine Verbesserung.

18.25 Uhr: Und schon wieder muss das Rennen unterbrochen werden. Diesmal steht Bottas neben der Strecke.

18.18 Uhr: Die Boliden rollen wieder. Weiter gehts im Kampf um die Pole fürs morgige Sprintrennen.

18.14 Uhr: Nächste rote Flagge. Diesmal erwischt es Haas-Pilot Kevin Magnussen. In einer Kurve rutscht der Bolide weg und landet im Kies. Doch der Fahrer kann den Aufprall mit der Bande verhindern und weiterfahren. Das Qualifiying ist dennoch weiter unterbrochen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

18.12 Uhr: Der Regen hat mittlerweile nachgelassen. Die Strecke ist dennoch wie bereits im Freien Training nass.

18.09 Uhr: Es geht weiter. Los gehts mit Q3.

18.05 Uhr: Q2 ist rum. Wie befürchtet hat es Hamilton, Schumacher, Stroll, Zhou und Russel erwischt.

18.01 Uhr: Einige Fahrer folgen Vettel in den Regen. Von der Top 10 bleiben bur Ricciardo, Magnuissen, Leclerc und Verstappen im trockenen.

17.59 Uhr: Sebastian Vettel traut sich als erster und einziger zurück auf die Strecke.

17.57 Uhr: Demnach könnte die Top 10 bereits feststehen. Noch stehen 5 Minuten auf der Uhr. Doch kein Auto ist auf der Strecke. Besonders hart würde es Alfa-Fahrer Zhou treffen. Schließlich beendeter das Q1 auf Platz vier. Im Q2 konnte er bis zum Crash jedoch noch keine Zeit setzen. Somit würde er auf Platz 14 ausscheiden. Auch Hamilton, Schumacher, Stroll und Russel würden Q3 verpassen.

17.54 Uhr: Das Rennen läuft wieder. Jedoch stehen alle Fahrzeuge in der Box. Grund ist der Regen.

17.51 Uhr: Auch die ersten Regentropfen lassen sich wieder blicken. Die Strecke wird somit wieder feuchter.

17.43 Uhr: Schock für Ferrari. Plötzlich rauscht Sainz in die Bande. in einer Schikane verliert er die Kontrolle über sein Auto und dreht sich. Anschließend folgt der Einschlag. Dem Fahrer scheint es gut zu gehen. Er kann eigenständig aus dem Fahrzeug steigen. Das Qualifiying ist wieder unterbrochen.

17.41 Uhr: Alpine vermeldet derweil, Ocon habe Getriebeprobleme gehabt. Das würde auch den Funkspruch: „Es lag nicht an dir“, erklären.

17.38 Uhr: „Es sieht schlechter aus, als es ist“, kommentiert Haas-Teamchef Günther Steiner den Abstand zwischen Mick Schumacher (Platz 14) und Teamkollege Kevin Magnussen (Platz 7). Mick muss sich noch ordentlich steigern.

17.32 Uhr: Sowohl Vettel, als auch Schumacher schaffen es ins Q2. Gehen müssen Latifi (Williams), Albon (Williams), Ocon (Alpine), Gasly (AlphaTauri) und Tsunoda (AlphaTauri). Lewis Hamilton musss ebenfalls mit Problemen kämpfen, schafft es jedoch auf Platz 15 und somit knapp ins Q2.

17.28 Uhr: Der nächste Williams hat ein Problem. Latifi dreht sich in einer Kurve. Anschließend scheint er mit Problemen zukämpfen. Es droht das Aus für beide Williams-Piloten.

17.26 Uhr: Mick Schumacher scheint noch Probleme zu haben. Aktuell kommt er nicht aus der Eliminierungszone. Ihm bleiben noch 3 Minuten..

17.24 Uhr: Aktuell liegt Sainz vor Verstappen und Leclerc. Es verbleiben noch 5 Minuten im Q1

17.16 Uhr: Mittlerweile sind alle Trümmer beseitigt. Das Qualifiying geht weiter.

17.13 Uhr: Noch sitzt der Pilot im Williams. Jedoch ist beinahe die ganze hintere rechte Seite verkohlt. Die Chancen aufs Weitermachen sind dementsprechend gering.

17.11 Uhr: Am Funk gibt Albon zu Protokoll: „Ich habe das Bremspedal verloren!“ Die Bremse habe komplett versagt. Gut das nichts Schlimmeres passiert ist.

17.09: Wir haben die erste Rote Flagge. Denn in einer Schikane fängt plötzlich die Bremse von Albons Williams an zu brennen. Der Fahrer schafft es noch in die Box, kann aber wohl nicht mehr weiterfahren. Die Trümmer zieren die Strecke. Das Qualifiying ist unterbrochen.

17.03 Uhr: Zumindest hat es aufgehört zu regnen. Die Strecke scheint dennoch immer noch nass zu sein.

17.00 Uhr: Los gehts. Das Q1 beginnt.

16.56 Uhr: Vor der Quali rückt Red Bull Teamchef Christian Horner nochmal die Reifen in den Vordergrund. Sie seien auch heute wieder das Zünglein an der Waage.

16.30 Uhr: Noch eine halbe Stunde, dann geht das Qualifying los. Am Wetter hat sich dabei immer noch nichts geändert. Noch immer fallen Regentropfen. Es könnte turbulent werden.

15.52 Uhr: Seit Wochen kursieren Gerüchte rund um Sebastian Vettel. Nun äußert sich der Fahrer selbst zur Situation. Dabei spricht er äußerst offen über seine Zukunft (Hier mehr erfahren).

14.55 Uhr: Für das Wochenende ist Regenwetter vorhergesagt: Bei Regen werden die Karten in der Formel 1 bekanntlich neugemischt und auch der Faktor Glück spielt eine größere Rolle. Insbesondere, weil am Freitagabend bereits das Qualifying ansteht und die Startaufstellung für das Sprint-Rennen am Samstag gehörig durcheinander würfeln könnte. Das wäre eine Chance für die restlichen Teams, beispielsweise die beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und George Russell sind im Nassen bekanntlich sehr schnell. Bereits im vergangenen Jahr sorgte der Regen für ein Chaos, aus dem Max Verstappen als Sieger hervorging.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

14.39 Uhr: Bei Red Bull hat man schlimme Befürchtungen. Nach zwei Ausfällen in drei Rennen war Weltmeister Max Verstappen wütend. Eskaliert die Situation um den Formel-1-Star jetzt? (Hier mehr dazu)

13.50 Uhr: In Imola wird eines der drei geplanten Sprintrennen ausgefahren. Anders als im vergangenen Jahr gibt es diesmal für die ersten acht Piloten Punkte (8-7-6-5-4-3-2-1). Sonst gab es nur fürs Trio vom Podium Extrazähler (3-2-1). Heißt auch, dass es nur eine Trainingseinheit am Freitag geben wird, ehe am frühen Abend das Qualifying losgeht.

——————————–

Nachrichten aus der Formel 1:

——————————–

12.14 Uhr: In der Formel 1 brodelt derzeit die Gerüchteküche. So soll ein Pilot vor dem Aus stehen und mitten während der Saison entlassen werden (Hier alle Infos).

11.49 Uhr: Ferrari hat im Vorfeld des Heimrennens die Vertragsverlängerung von Carlos Sainz bekanntgegeben. Was das für Mick Schumacher bedeutet, erfährst du hier.

+++ Formel 1: Jetzt ist es offiziell! Auf diese Nachricht haben viele Fans lange gewartet +++

10.22 Uhr: Während alle Teams bislang gepunktet haben, sieht es bei Aston Martin noch düster aus. Sebastian Vettel und Lance Stroll holten in diesem Jahr noch keinen einzigen Punkt – wobei Vettel bisher nur ein Rennen gefahren ist. „Wir sind in einer Phase des Wachstums“, sagte Stroll. Der Rennstall befinde sich im Aufbauprozess. „Ich hoffe, dass wir in eine Position kommen, in der wir um Punkte kämpfen können“, meinte der Kanadier über die weiteren Aussichten für diese Saison.

Freitag, 22. April, 9 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker des Emilia-Romagna-GP. An dieser Stelle versorgen wir dich mit allen Infos rund um Trainings, Qualifying, Sprintrennen und Rennen.