Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Haas lässt Bombe platzen – ER ersetzt Nikita Mazepin

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Die Formel 1 Saison 2022 wartet nicht nur mit neuen Boliden, sondern auch mit neuen Fahrern auf. Wir stellen euch alle Teams und Fahrer der neuen Saison vor.

Jetzt ist es offiziell! Mick Schumacher bekommt in der Formel 1 einen neuen Teamkollegen.

Nach dem Haas-Rausschmiss von Nikita Mazepin steht nun fest, wer anstelle des Russen in der Saison 2022 in der Formel 1 fahren wird.

Formel 1: Nikita Mazepin wird durch IHN ersetzt

Lange wurde spekuliert, wer der Nachfolger von Nikita Mazepin werden soll. Nun gibt der Haas-Rennstall seine Entscheidung bekannt. Es wird: Kevin Magnussen. „Auf der Suche nach einem Fahrer, der dem Team einen Mehrwert bringen kann, ganz zu schweigen von einer Fülle von Formel-1-Erfahrungen, war Kevin eine einfache Entscheidung für uns“, heißt es in der offiziellen Mitteilung von Teamchef Günther Steiner.

Der F1-Pilot saß bereits in der Vergangenheit hinter dem Haas-Cockpit. Bis 2020 fuhr der Däne neben Romain Grosjean für das US-Team, ehe die Teamführung das Duo für 2021 durch die Rookies Mick Schumacher und Nikita Mazepin ersetzte.

Formel 1: Fittpaldi noch für Testfahrten in Bahrain hinterm Cockpit

Als heiße Kandidaten wurden zuvor Antonio Giovinazzi und der deutsche Ex-Pilot Niko Hülkenberg gehandelt. Auch Pietro Fittpaldi war zunächst auf der Liste der möglichen Fahrer. Fittipaldi war auch für die Testfahrten in Bahrain vorgesehen. Und diese Chance will Steiner dem Fahrer auch nicht gänzlich nehmen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

—————–

Noch mehr Meldungen aus der Formel 1:

Formel 1: Spektakuläres Comeback! DIESE F1-Legende kehrt zurück

Formel 1: Heftige Schlammschlacht droht – für das Schumi-Team kommt es knüppeldick

Formel 1: Red-Bull-Chef Christian Horner erhebt schwere Vorwürfe – „Unverzeihlich“

—————–

„Pietro wird in dieser Woche mit einem halben Tag beim Test am Donnerstag Erster sein – das ist eine großartige Gelegenheit für ihn, während Mick und Kevin den Rest vor dem Großen Preis von Bahrain erledigen“, so Steiner.