Formel 1: Sorgen um Star-Pilot – er fuhr unter starken Schmerzen

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Große Sorgenfalten bei Lando Norris. Der Pilot der Formel 1 klagte beim Großen Preis von Spanien über große gesundheitliche Probleme.

Gerade sein Hals und seine Augen seien stark angeschlagen. Trotz der Probleme ging Norris in Barcelona in der Formel 1 an den Start.

Formel 1: Norris berichtet von gesundheitlichen Problemen

Vor dem Start in Barcleona überraschte ein Pilot mit ehrlichen Worten – Lando Norris. Der McLaren-Pilot klage über große gesundheitliche Probleme. „Ich habe mich das ganze Wochenende über nicht großartig gefühlt“, zitiert „Sport.de“ den Rennfahrer.

Norris betone, es handle sich dabei nicht um eine Corona-Infektion. „Ich habe Probleme mit meinem Hals und meinen Augen, was nicht gerade hilfreich ist. Mein Energielevel ist wohl das schlechteste, das ich seit einer langen Zeit habe“, so Norris weiter. Dann wird der 22-Jährige deutlich: „Ich bin definitiv nicht auf meiner Höhe an diesem Wochenende.“

Trotz der Umstände: Norris zufrieden mit Qualifying

Trotz der Umstände sei er mit seiner letzten Runde im Qualifying zufrieden. Diese hätte ihn eigentlich in Q3 befördert. „Davon war ich überrascht. Das gibt mir ein positives Gefühl“, gibt der Brite preis. Die FIA machte ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung. In Kurve 12 überfuhr der Fahrer die weiße Linie am Streckenrand. Ein Regelverstoß. Die Zeit wurde ihm dementsprechend aberkannt.

„Onboard sah es so aus, als sei ich noch auf der Strecke gewesen, aber von außen kann man sehen, dass ich deutlich neben der Strecke war. So einfach ist das“, so Norris, der die Entscheidung nachvollziehen könne. Das Rennwochenende begann für den Briten bereits denkbar schlecht. Im Training beschädigte er sich seinen Unterboden. Die Folge: Norris musste lange zusehen. Ärgerlich, schließlich ging ihm so einiges an Wissen auf dem Longrun verloren.

+++ Formel 1: Sebastian Vettel überfallen und bestohlen – krass, wie er reagiert +++

Formel 1: Nicht viel Zeit zur Erholung

„Jedes kleine Bisschen kann helfen, die Reifen zu managen und die Temperaturen unten zu halten. Das im Rennen zu lernen, ist nicht einfach“, so Norris. „Natürlich weiß ich, was ich zu tun habe, aber nichts schlägt echte Runden“, zitiert „Sport.de“ den Piloten weiter. Eine Ausrede sei dies jedoch laut Norris nicht.

--------------------------------------

Mehr News zur Formel 1

--------------------------------------

Formel 1: Mit Mandelentzündung auf Rang acht

Das Rennen beendete Lando Norris auf Rang acht. Inzwischen steht die Diagnose fest: Norris hat eine Mandelentzündung. Den Großen Preis von Spanien hielt er damit trotzdem durch. (fp)