Formel 1: Wirrwarr um Insider-Aussage! War DAS der wahre Grund für das Ferrari-Desaster?

Formel 1: War DAS der wahre Grund für das Ferrari-Desaster?
Formel 1: War DAS der wahre Grund für das Ferrari-Desaster?
Foto: imago images/Motorsport Images

Geheim-Strafe für Ferrari? Das Theater um die Motorentrickserei der Scuderia in der Formel 1 geht in die nächste Runde.

Jetzt hat ein Formel 1-Insider auspackt und neue Details verraten. Allerdings ruderte er nur wenig später schon wieder zurück.

Formel 1: FIA-Steward plaudert Details aus und rudert zurück

Die Motorentrickserei von Ferrari im Jahr 2019 bleibt weiterhin ein Mysterium. Mit illegalen Mitteln hatten die Italiener ihre Power-Unit aufgepimpt, eine offizielle Strafe erhielt der Rennstall dafür allerdings nie.

Stattdessen wurde alles hinter verschlossenen Türen geregelt. Welche Absprache die FIA und Ferrari trafen, ist bis heute nicht übermittelt.

In einem Twitch-Stream des finnischen Rallye-Fahrers Kristian Sohlberg verplapperte sich FIA-Steward Mika Salo. Über das Ferrari-Kundenteam Alfa Romeo sagte er dort: „Sie haben im vergangenen Jahr unter Ferraris Betrug gelitten und mussten weniger Benzin verwenden.“

+++ Sebastian Vettel: Plant Aston Martin schon seine Nachfolge? Stroll: „Definitiv verlockend“ +++

Heißt im Klartext: Es hat offenbar doch eine Strafe für die Italiener gegeben. Die Ferrari-Motoren mussten im Jahr 2020 mit weniger Power bzw. mit weniger Kraftstoff als üblich fahren. Das würde auch den dramatischen Absturz von Ferrari erklären.

---------------------------------

Mehr zur Formel 1:

Formel 1: Sorgenfalten bei Sebastian Vettel? Ausgerechnet DAS droht nun zum Problem zu werden!

Formel 1: Seitenhieb gegen Vettel-Team! Psychospielchen beginnen

Sebastian Vettel: Irre Wende! Das ändert sich bei Aston Martin

---------------------------------

Formel 1: Alles nur „ein dummer Scherz“?

Das Ausmaß seiner Aussage war Mika Salo aber offenbar nicht bewusst. Jetzt ruderte er in seinem Statement wieder zurück: „Was ich vor ein paar Tagen gesagt habe, ist missverstanden worden“, sagt Salo in einem aktuellen Video auf Facebook. „Ich möchte klarstellen, dass mir keine Details über eine Vereinbarung zwischen der FIA und Ferrari bekannt sind. Wir haben nur darüber gesprochen, was bereits in den Medien war.“

Salo erklärte weiter: „Es war ein dummer Scherz und nur eine Unterhaltung zwischen zwei Jungs. Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich keine Ahnung habe, was die Vereinbarungen sind. Und selbst wenn ich etwas wüsste, würde ich es nicht so ausplaudern.“

+++ Formel 1: Ex-Pilot watscht Red Bull ab – ist DAS der Grund für die gähnende Langeweile im Titelkampf? +++

Was nun letztendlich in Wahrheit abgelaufen ist, bleibt ein Mysterium. Die revidierte Enthüllung von Sola würde allerdings einiges erklären. (fs)