Formel 1: Hinter den Kulissen droht Ärger! Pilot verweigert Anweisung – das hat ein Nachspiel

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Hätte er auf seinen Chef gehört, würde Carlos Sainz wohl noch immer auf seinen ersten Rennsieg in der Formel 1 warten.

In Silverstone gelang dem Spanier endlich der Befreiungsschlag: Der erste Sieg im 150. Rennen der Formel 1. Doch den könnte er noch teuer bezahlen.

Formel 1: Carlos Sainz hört nicht auf Team-Anweisung

Was war geschehen? Bei Ferrari ist Charles Leclerc fraglos die Nummer 1. Auf ihm ruhen alle Hoffnungen auf den WM-Titel. Weil Lewis Hamilton in einer Safety-Car-Phase auf frischen Reifen als große Gefahr für den führenden Leclerc gesehen wurde, sollte der dazwischen platzierte Teamkollege Sainz ihn auf Abstand halten.

Zehn Wagenlängen Platz, so wurde Sainz im Teamfunk unmissverständlich befohlen, solle er auf Leclerc lassen. Er tat es nicht. „Bitte verlangt so etwas nicht von mir. Bitte. Bitte. Hört auf euch einzumischen“, funkte er zurück.

Sainz schnappt sich Leclerc, statt ihm den Rücken freizuhalten

Statt die Stallorder zu befolgen, holte er sich nach dem Restart auf frischeren Reifen die leichte Beute, überholte den Teamkollegen und gewann das Rennen. Leclerc dagegen wurde noch von Perez und Hamilton geschluckt und verpasste das Podium.

Vor den Kameras wurde Sainz von Teamchef Mattia Binotto anschließend sogar gelobt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Hinter den Kulissen dürfte es dagegen ganz anders aussehen.

-------------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Fans von Michael Schumacher in Tränen – überwältigender Moment nach Micks Befreiungsschlag

Formel 1: Nach Hammer-Comeback – Große Erlösung für Mick Schumacher!

Formel 1: „Toto hat die Nase voll von Lewis“ – Ex-Boss sagt Hamilton-Hammer voraus

-------------------------------------------------

Sainz könnte seine eigenmächtige Entscheidung noch bitter bereuen. Sowohl bei Charles Leclerc als auch bei den Ferrari-Bossen dürften nun deutliche Zweifel an der Teamfähigkeit des Spaniers aufkommen.

Obwohl es sein erster Sieg in der Formel 1 war, könnte das Silverstone-Rennen eher den teaminternen Platz 2 von Carlos Sainz untermauert haben. Die aufgekommenen Zweifel an seiner Verlässlichkeit könnte der Pilot noch bitter bereuen.