Formel 1: Fans geschockt – Veranstalter zieht drastische Konsequenzen

Formel 1: Die Fans müssen eine bittere Nachricht verkraften.
Formel 1: Die Fans müssen eine bittere Nachricht verkraften.
Foto: imago images/ZUMA Press

Der Coronavirus ist weltweit das dominierende Thema – auch in der Formel 1. Kurz vor dem Saisonstart sind einige Rennen in Gefahr.

Erste Konsequenzen hat der nun auch der Veranstalter des Bahrain-GP gezogen. Das Rennen wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Formel 1: Bahrain-GP ohne Zuschauer

Schon vor einigen Wochen hatte die Formel 1 ihren Stopp in Shanghai abgesagt. In China ist die Ausbreitung des Coronavirus zu extrem, dass die FIA das Rennen im Reich der Mitte vorläufig verschoben hat. Einen Nachholtermin gibt es bis dato nicht.

Während der Große Preis von Australien – stand jetzt – wie gewohnt stattfinden wird, gibt es beim zweiten Rennen in Bahrain eine große Einschränkung, die vor allem die Fans traurig machen wird.

Wie der Veranstalter am Sonntag mitteilte, wird das Rennen ohne Zuschauer stattfinden. Der Grund sei Covid-19. „Wir wissen, dass viele enttäuscht sein werden, aber die Sicherheit hat oberste Priorität“, heißt es.

Ticketverkauf wird gestoppt

Nach einer intensiven Beratung mit internationalen Partnern und dem Gesundheits-Krisenstab des Königreichs sei die Entscheidung gefallen.

Bereits vor einigen Tagen war der Ticketverkauf für das Rennen in Bahrain gestoppt worden.

-----------------------------------

Mehr Formel-1-News:

Michael Schumacher: Endlich gute Nachrichten! Schumi-Fans können wieder lachen

Formel 1: Ferrari-Schock! Sebastian Vettel deutet Wechsel zu Mercedes an – „Bin zum Entschluss gekommen...“

Formel 1: RTL-Schock! Sender geht DIESEN drastischen Schritt

-----------------------------------

Was passiert mit dem Rennen in Vietnam?

Am 5. April steht das nächste Rennen in Asien an – dann soll der Grand Prix von Vietnam stattfinden. Ob auch der Wettkampf auf dem Hanoi Street Circuit ohne Zuschauer stattfindet oder gar abgesagt werden muss, ist bislang noch nicht bekannt. Eine Entscheidung steht noch aus.

Los geht’s aber erst einmal am nächsten Wochenende in Australien. Dort soll alles im normalen Rahmen stattfinden.

 
 

EURE FAVORITEN