Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Star-Pilot enthüllt irre Pläne – „Möglichkeit hat sich jetzt ergeben“

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Mit „Drive to Survive“ gibt es bereits eine erfolgreiche TV-Serie über die Formel 1, Rekordweltmeister Lewis Hamilton arbeitet nebenbei mit Brad Pitt an einem Film und jetzt plant der nächste Pilot eine eigene Serie.

McLaren-Pilot Daniel Ricciardo will mit seiner Serie die Formel 1 noch bekannter machen und verrät jetzt seine krassen Pläne.

Formel 1: Star-Pilot enthüllt irre Pläne

„Ich arbeite schon seit 2019 mit der Sportagentur CAA zusammen und wusste, dass sich in diesem Bereich vielleicht auch Möglichkeiten auftun können. Man wartet dann natürlich auf die ichtige – und diese hat sich jetzt ergeben“, erklärt Ricciardo gegenüber „RTL“, wie er zum neuen Job gekommen ist.

Und der 33-Jährige weiter: „Die Formel 1 boomt, es gibt ein großes Interesse, viel Begeisterung, sodass es ein guter Moment ist, etwas auf die Beine zu stellen.“

+++ Formel 1 – Ungarn-GP im Live-Ticker +++

Ricciardo will Formel 1 berühmter machen

Ricciardo verrät, dass die fiktionale Serie, die beim amerikanischen Streamingportal „Hulu“ übertragen wird, noch in der Entwicklungsphase steckt. „Ich bin kein Profi in diesem Gebiet, ich werde sicher nicht das Skript schreiben“, scherzt der Australier: „Aber natürlich kann ich mit meinem Wissen über den Sport mithelfen, Tipps geben und mich einbringen.“

Formel-1-Star Daniel Ricciardo plant eine eigene F1-Serie.
Formel-1-Star Daniel Ricciardo plant eine eigene F1-Serie.
Foto: IMAGO / NurPhoto

Für die Besetzung hat sich der McLaren-Star schon Gedanken gemacht. „Wir sind natürlich noch nicht so weit, aber ich freue mich, wenn ich mich beim Casting vielleicht einbringen kann. Will Ferrell und Ben Stiller sind zwei witzige Typen, die großartig wären! Ben war auch letztes Jahr beim Rennen in Austin, also wer weiß“, verrät Ricciardo. „Ich will natürlich keinen unter Druck setzen, aber wir können hoffentlich große Namen für die Serie gewinnen.“

————————————–

Mehr News aus der Formel 1:

————————————–

Sowohl auf seinen Projekt als auch auf den Film von Lewis Hamilton freut sich Ricciardo sehr. „Ich finde es unglaublich cool, dass wir mithelfen können, den Sport so noch bekannter zu machen.“