Formel 1: Irres Gerücht! Wechselt ER zu einem Spitzenteam?

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Turbulente Zeiten in der Formel 1.

Erneuter Ärger in der Formel 1 heizt ein Wechsel-Gerücht um einen Fahrer an. Und es ist dieses Mal nicht Valtteri Bottas…

Formel 1: Stress bei Ferrari heizt die Gerüchteküche an

Charles Leclerc ist unzufrieden. Der ambitionierte Rennfahrer ist es gewohnt erfolgreich zu sein und wird, wie „Sport.de“ den italienischen Ableger von „motorsport.com“ zitiert, im Cockpit von Ferrari langsam ungeduldig.

Während Max Verstappen in seinem Red Bull beim Österreich GP zum dritten Mal als Erster über die Ziellinie fahren konnte, musste Leclerc sich mit dem 8. Platz zufriedengeben.

Auf der Strecke lieferten er und Sergio Perez sich ein hartumkämpftes Rennen. Dabei musste der Monegasse gleich zweimal auf den Asphalt ausweichen. Der achte Rang in Spielberg warf den Monegassen zurück auf den sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Jetzt soll es laut dem Bericht Stress im Ferrari-Team geben, weil Leclerc endlich auch im Titelkampf mitmischen wolle.

Angeblich stünde sogar ein Wechsel zu einem anderen Spitzenteam im Raum.

Leclerc zu Red Bull?

„Motosport.com“ meint, dass Leclerc bereits die Fühler in Richtung eines anderen Teams ausgestreckt habe und bereits Kontakt zu Red Bull aufgenommen worden sei.

----------------------

Weitere News zur Formel 1:

Formel 1: Düstere Prognose für das Vettel-Team – „Riesen Schritt nach hinten“

Formel 1: FIA beschließt große Regel-Änderung – doch alle finden es blöd

Formel 1: Experte nach Vettel-Drama mit krasser Warnung: „Wird mit Tränen enden“

----------------------

Ein Indiz dafür sei die Herauszögerung der Vertragsverlängerung mit Sergio Pérez.

Gegen dieses Gerücht spricht jedoch vor allem, dass der Rennstall dann gleich zwei erfolgshungrige und dominante Fahrer im Team hätte. Aufgrund der aktuellen Leistung wäre Verstappen die klare Nummer Eins und der Leclerc müsste sich zunächst unterordnen. Fraglich ob er das will. (cg)