Formel 1: Fahrer-Wechsel? Team kündigt Entscheidung an

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Gerade einmal fünf Rennen ist die neue Saison der Formel 1 alt, da wird schon wieder fleißig über Fahrer-Wechsel spekuliert.

Bei Alpine steht man in der Formel 1 vor einer wegweisenden Entscheidung: Setzt man noch einmal auf einen Alt-Meister oder holt man einen unerfahrenen hochtalentierten Rookie an Bord?

Formel 1: Piastri oder Alonso? Schwere Entscheidung für Alpine

2022 geht Alpine mit Esteban Ocon und Fernando Alonso an den Start. Alpine-Junior Oscar Piastri blieb nur die Rolle des Ersatzfahrers – und das, obwohl er zu den größten Talent seiner Zunft zählt. Der Australier gewann die Formel 3 und die Formel 2 jeweils in seinem ersten Jahr.

Ob Piastri 2023 endlich seinen Platz bei Alpine bekommt oder der Rennstall noch ein weiteres Jahr mit dem Ex-Weltmeister Fernando Alonso weitermacht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Mit einer Entscheidung will Alpine allerdings nicht mehr ewig warten. „Wir haben das noch nicht ganz durchdacht, weil es noch ein bisschen früh dafür ist“, sagt Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer. „Aber um Silverstone herum werden wir vermutlich darüber sprechen“, sagt er. Das wäre Anfang Juli.

-------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Magnussen/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

-------------------------

Formel 1: Alonso will weitermachen

Alonso hat bereits klargestellt, dass er auch über 2022 hinaus in der Formel 1 bleiben möchte. Der 40-Jährige ist noch immer hungrig. Gleiches gilt aber auch für Piastri: Der Australier will ein weiteres Jahr auf der Ersatzbank unbedingt vermeiden.

+++ Formel 1: Paukenschlag nach Fahrer-Protesten – Rennen fällt aus +++

Zuletzt wurde Piastri schon mit einem Wechsel zu Williams in Verbindung gebracht. Dort sollte er mitten in der Saison Nicholas Latifi ersetzen. Dieses Gerücht dementierte der Rennstall aber vehement.

-----------------------------------------------

Mehr News aus Formel 1:

-----------------------------------------------

Dennoch scheint ein Wechsel bzw. eine Leihe zu einem anderen Team eine Möglichkeit zu sein. Für McLaren wird Piastri in dieser Saison schon Testfahrten absolvieren.

+++ Formel 1: Spektakuläres Comeback? DIESE Nachricht löst in der F1 ein Beben aus +++

Esteban Ocon sitzt bei Alpine ziemlich fest im Sattel. Sein Vertrag läuft noch bis 2024, wurde erst im vergangenen Jahr verlängert. (fs)