Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Team verkündet Trennung – ist jetzt der Weg frei für SIE?

Formel 1: Team verkündet Trennung – ist jetzt der Weg frei für SIE?

Formel 1
u00a9 IMAGO/HochZwei

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Es geht dieser Tage turbulent zu in der Formel 1. Diverse Fahrerentscheidungen sind in der „Silly Season“ bereits gefallen. Noch mehr Gerüchte gibt es um die noch verbleibenden Cockpit-Plätze.

Beim Großen Preis von Belgien war die One-Man-Show von Weltmeister Max Verstappen das beherrschende Thema. Am Rande des GPs sorgte ein anderes Team mit einer Trennungsmeldung für einen Hammer – und macht damit eventuell den Weg für Audi frei.

Formel 1: Langjährige Partnerschaft endet

Seit Jahren ist Alfa Romeo in der Formel 1 fest verankert. Die italienische Automarke wurde 2018 zum Titelsponsor des Sauber-Rennstalls. Seitdem fährt das Team unter rot-weißer Flagge. Nach dem kommenden Jahr ist damit aber Schluss.

Das hat Alfa Romeo am Wochenende mitgeteilt. „Die Partnerschaft mit Sauber Motorsport wird Ende 2023 aufhören“, hieß es in einer kurzen Mitteilung des Unternehmens.

Alfa Romeo steigt bei Sauber aus.
Alfa Romeo steigt bei Sauber aus.
Foto: IMAGO/HochZwei

„Als wir 2017 in die Königsklasse zurückkamen, hatten wir einen langfristigen Plan. Im Juli haben wir die Partnerschaft mit Sauber verlängert – basierend auf ermutigenden Ergebnissen in der ersten Saisonhälfte, nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch in Sachen Marketing“, so Alfa – es wird die letzte Verlängerung bleiben.

Formel 1: Weg für Audi frei

Eine Entscheidung, die Audi Tür und Tor öffnet. Die Tochterfirma von VW hatte am Freitag bekannt gegeben, ab 2026 als Motorenlieferant in die Formel 1 einzusteigen. Ab dann greifen die neuen Regeln für umweltfreundlichere und billigere Motoren.

——————————————-

Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1: Ferrari-Trick geht voll in die Hose – Weltmeister lacht sich ins Fäustchen

Formel 1: Star-Pilot mit schockierender Enthüllung – „Dankbar, noch am Leben zu sein“

Formel 1: Star macht irre Enthüllung – „Lasst uns Mick holen“

——————————————-

Seit Längerem gibt es Gerüchte, Audi wolle bei Sauber einsteigen. Der Autohersteller erklärte, dass man nicht mit einem eigenen Team an den Start gehen wolle. Einen Partner für eine Motorenkooperation habe man aber auch noch nicht gefunden. Jetzt dürfte Sauber der heißeste Kandidat sein.

Formel 1: Wie löst Sauber die Übergangszeit?

Bleibt die Frage offen, wie Sauber die Übergangsjahre 2024 und 2025 lösen wird. Bisher bezog man seine Motoren von Ferrari und hatte in Alfa Romeo einen tatkräftigen Geldgeber für die Entwicklung. Auch ob Alfa Romeo vielleicht bei einem anderen Rennstall einsteigt, bleibt offen. (mh)