Veröffentlicht inSportmix

Sebastian Vettel hat genug! Bitterböse Abrechnung mit Kollegen – „Sie lernen es nicht und kommen immer damit davon“

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel war kaum zu beruhigen! Auch im letzten Qualifying der Saison war der vierfache Formel 1-Weltmeister ohne Chance. Das lag zu großen Teilen allerdings auch daran, dass auf der Strecke im entscheidenden Moment großes Chaos ausbrach.

Nicht zum ersten Mal in dieser Saison schimpfte Sebastian Vettel über den Verkehr und das Fehlverhalten anderer Formel 1-Piloten.

Formel 1: Vettel schießt gegen andere Piloten

Gegen Ende des zweiten Drittels ereignete sich auf dem „Yas Marina Circuit“ skurrile Szenen. Beinahe alle 15 verbliebenen Autos fuhren raus auf die Strecke, um noch einmal auf die Jagd nach einer schnellen Runde zu gehen.

Die Folge: Im letzten Sektor des Kurses staute es sich gewaltig. Als Erster zog Fernando Alonso vorneweg. Als der Alpine Pilot seine Runde beendet hatte, fuhr er beinahe noch auf den letzten wartenden Fahrer auf, der noch immer nicht gestartet war.

Der Spanier schied aus. Die übrigen Opfer der Lotterie: Vettel, Pierre Gasly, Lance Stroll und Antonio Giovinazzi. Insbesondere Vettel war danach kaum zu bremsen. Ihn störte vor allem, dass sich einige Fahrer nicht an die Reihenfolge hielten und auf der Outlap überholten.

„Das Problem ist, dass es immer die gleichen Leute sind, die das Chaos anrichten“, wetterte der Heppenheimer, ohne Namen zu nennen. „Aber sie lernen es nicht und kommen immer damit durch“, bedauerte er.

————————————–

Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1: Schumacher sorgt für kuriose rote Flagge! Ungewöhnliche Unterbrechung im Qualifying

Formel 1: Hat Red Bull den Titelkampf aufgegeben? Aussage von Teamchef lässt tief blicken

Formel 1: Droht Hamilton ausgerechnet jetzt eine Strafe? Mercedes mit unmissverständlicher Ansage

————————————-

Das „Gentlemen’s Agreement“ sei schon lange Geschichte, wütete Vettel weiter und deutete an: „Ich schätze, ich hätte wieder egoistischer sein sollen.“ Bereits im früheren Verlauf der Saison, hatte er sich lautstark über dieses Problem beschwert (Hier alle Infos >>>).

Es dürfte in der Vorbereitung auf die neue Saison ein Thema sein, was definitiv in den Fahrersitzungen besprochen wird.

Droht Vettel eine Strafe?

Zu allem Überfluss droht dem Deutschen nun auch noch eine Strafe. Nach der Quali meldeten sich die Stewards gleich bei mehreren Fahrern, die andere Piloten behindert haben sollen. Bei Vettel geht es um einen Vorfall mit Pierre Gasly.

+++ Formel 1: Fans träumen von spektakulärer Rückkehr – doch jetzt gibt es einen herben Dämpfer +++

Formel 1: Auch Alonso ist sauer

Unterstützung erhält Sebastian Vettel von Alonso. Auch der Spanier ist sauer: „Leider überwacht das niemand“, meint er in Bezug auf das Verkehrs-Chaos. „Wir brauchen einen Schiedsrichter, der uns beschützt. Aber momentan gibt es das nicht“, schickt er einen Gruß Richtung Rennleiter Michael Masi.

Formel 1: Keine Strafe für Vettel

Immerhin: Wie auch die anderen Fahrer kam Vettel trotz Anhörung bei den Stewards ohne Strafe davon und startet somit von Platz 15.

Formel 1: Paukenschlag! Motorchef droht nach WM-Drama mit Ausstieg – „Unwürdig“

Nach dem Chaos von Abu Dhabi droht ein Motorchef mit dem Ausstieg aus der Formel 1. >>> Hier mehr dazu.

Wieso Weltmeister Verstappen jetzt in Vettels Fußstapfen tritt, erfährst du hier!

Formel 1: Vettel rudert plötzlich zurück

Nach dem Rennen in Abu Dhabi ruderte Sebastian Vettel mit einer Meinung zurück. Was dahintersteckt, erfährst du hier >>> (mh)