Formel 1: Sorgen vor Rennen! Veranstalter mit eindringlichem Appell

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Über 36 Jahre dauerte es, bis die Formel 1 wieder nach Zandvoort zurückkehrt. Der Große Preis der Niederlande steht 2021 endlich wieder im Kalender.

Wegen der Corona-Pandemie musste das Rennen 2020 abgesagt werden, am 05. September kommt die Formel 1 dann aber wirklich nach Zandvoort und mit dabei sind – stand jetzt – über 100.000 Zuschauer.

Doch eine Sache bereitet dem Veranstalter schon jetzt Kopfschmerzen. Werden die holländischen Formel 1-Fans zum Problem?

Formel 1: Rennen in Zandvoort – Veranstalter mit großer Bitte

Rückkehr nach Zandvoort, Max Verstappen fährt um den WM-Titel – für die Formel 1-verrückten Niederländer könnte es eigentlich nichts Besseres geben. Doch das harte Duell zwischen Lewis Hamilton und Lokalmatador Max Verstappen macht dem Veranstalter sorgen.

Organisations-Chef Jan Lammers befürchtet, dass der Hass gegen Lewis Hamilton ausufern könnte. Schon nach dem Rennen in Silverstone war Hamilton im Netz angefeindet worden.

--------------------------------------------

Formel 1: Die Rennen 2021

  • 28. März – Bahrain (Sakhir) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 18. April – Italien (Imola) - Sieger: Max Verstappen
  • 02. Mai – Portimao (Portugal) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 09. Mai – Spanien (Barcelona) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 23. Mai – Monaco - Sieger: Max Verstappen
  • 06. Juni – Aserbaidschan (Baku) - Sieger: Sergio Perez
  • 20.Juni – Frankreich (Le Castellet) - Sieger: Max Verstappen
  • 27. Juni – Steiermark (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 04. Juli – Österreich (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 01. August – Ungarn (Budapest) - Sieger: Esteban Ocon
  • 29. August – Belgien (Spa)
  • 05. September – Niederlande (Zandvoort)
  • 12. September – Italien (Monza)
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 03. Oktober – Türkei (Istanbul)
  • 10. Oktober – Japan (Suzuka)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 31. Oktober – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 07. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 21. November – Australien (Melbourne) - abgesagt
  • 05. Dezember – Saudi Arabien (Dschidda)
  • 12. Dezember – Abu Dhabi

--------------------------------------------

„Der Sport muss sich verbrüdern und wir dürfen nicht in Hooligan-Situationen kommen wie im Fußball“, sagte Lammers dem niederländischen Portal "nu.nl".

Er hat eine Bitte an die Fans: „Natürlich hat jeder seine Präferenzen, aber lasst es uns auf zivilisierte Weise machen, indem wir Hamilton mit unserem Sportsgeist und Gastfreundlichkeit überraschen.“

--------------------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1: Paukenschlag! Fahrer rausgeworfen – der meldet reagiert prompt

Formel 1: Streit droht zu eskalieren! Teams wollen DAS nicht akzeptieren

Sebastian Vettel: Offiziell – Aston Martin verzichtet auf Berufung! Nicht nur für den Deutschen ist das schlecht

--------------------------------------------

Aktuell erwartet der Veranstalter, dass das Formel 1-Wochenende ohne Probleme und vor ausverkauftem Haus stattfinden kann. „Wir gehen davon aus, dass Sport-Events ab dem 1. September wie früher stattfinden. Wir machen uns keine Sorgen“, so Lammers.

Bevor die Formel 1 nach Zandvoort kommt, ist sie zu Gast auf der Traditionsstrecke in Spa-Francorchamps (Belgien). Vor dem Rennen äußert ein Fahrer allerdings große Bedenken und fordert Änderungen!

-------------------------------------------

Formel 1: Der Stand der Konstrukteurswertung

  1. Mercedes, 303 Punkte
  2. Red Bull, 291 Punkte
  3. Ferrari, 163 Punkte
  4. McLaren, 163 Punkte
  5. Alpine, 77 Punkte
  6. Alpha Tauri, 68 Punkte
  7. Aston Martin, 48 Punkte
  8. Williams, 10 Punkte
  9. Alfa Romeo, 3 Punkte
  10. Haas, 0 Punkte

------------------------------------------

Formel 1: Vettel hört hier ganz genau hin

Sebastian Vettel musste beim Ungarn-GP eine bittere Schlappe hinnehmen. Sein zweiter Platz wurde ihm im Nachhinein aberkannt. Der Grund: Vettel hatte zu wenig Sprit im Tank. Jetzt packt allerdings ein anderes Team aus. Diese Aussagen wird Vettel ganz genau verfolgen. Hier mehr dazu!

Das Team von Aston-Martin hat jetzt eine Entscheidung getroffen, die Auswirkungen auf Sebastian Vettel hat. Alle Infos hier>>>

Formel 1: Dauerzoff kühlt nicht ab! Wütender Red-Bull-Boss legt nach – „Meisterschaftsentscheidend“

Auch in der Sommerpause kühlen die Gemüter nicht ab. Red-Bull-Boss Dr. Helmut Marko lässt seiner Wut jetzt freien Lauf. Hier erfährst du mehr >>>

Formel 1: Haas-Boss gießt Öl ins Feuer

Die Diskussionen um den Start-Crash in Ungarn und die damit verbundenen Kosten gehen weiter. Nachdem einige Teams Änderungen gefordert hatten, gießt Haas-Boss Günther Steiner nun weiteres Öl ins Feuer.