Eishockey WM 2019: 4:1 gegen Frankreich! Deutschland mit Traumstart – und kurz vor dem Einzug ins Viertelfinale

Eishockey WM 2019: Deutschland - Frankreich im Live-Ticker - hier gibt's alle Infos!
Eishockey WM 2019: Deutschland - Frankreich im Live-Ticker - hier gibt's alle Infos!
Foto: imago images / ActionPictures

Kosice. Am Dienstagabend trafen bei der Eishockey WM 2019 Deutschland und Frankreich aufeinander.

In der Partie Deutschland – Frankreich konnte das DEB-Team bei der Eishockey WM 2019 einen weiteren Schritt Richtung Viertelfinale machen.

Eishockey WM 2019: Deutschland – Frankreich: Der Live-Ticker zum Nachlesen

Nachdem die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm zum Auftakt 3:1 gegen Großbritannien und 2:1 gegen Dänemark gewonnen hatte, gelang gegen Frankreich ein 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).

Moritz Seider (17.), Matthias Plachta (33.), Leon Draisaitl (38.) und Korbinian Holzer (59.) trafen für Deutschland, Damien Fleury (24.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich

------------

Deutschland – Frankreich 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)

Tore: 1:0 Seider (17.), 1:1 Fleury (24.), 2:1 Plachta (33.), 3:1 Draisaitl (38.), 4:1 Holzer (59.)

------------

Schluss! Deutschland legt den perfekten Start in die Eishockey WM 2019 hin und gewinnt auch das dritte Spiel. Mit einem Sieg morgen gegen Gastgeber Slowakei wäre das Viertelfinal-Ticket bereits sicher.

59.: TOOOOOOOOR für Deutschland!

Die Entscheidung! Frankreich verliert den Puck, Korbinian Holzer schießt auf das leere Tor und zielt punktgenau. 4:1 – Deutschland vor dem dritten Sieg!

59.: Die letzte Minute ist angebrochen.

58.: Deutschland wieder komplett. Das Tor der Franzosen bleibt leer.

57.: Frankreich extrem mutig: Dreieinhalb Minuten vor Schluss nehmen die Bleus den Goalie raus und versuchen es im 6 gegen 4.

56.: Die letzten Minuten laufen – Deutschland vor dem dritten Sieg im dritten Spiel. Doch erstmal muss das DEB-Team 2 Minuten Unterzahl überstehen. Korbinian Holzer ist wegen Hakens rausgestellt worden.

55.: Deutschland mit überlegtem Aufbau, doch die Franzosen stopfen die Löcher geschickt. Zu wenig Abschlüsse und Frankreich ist wieder komplett.

53.: Jetzt wird auch Frankreich bestraft – pünktlich zur Rückkehr von Eisenschmid gleich doppelt. 5 gegen 3!

50.: Zeitstrafe für Deutschland wegen Spielverzögerung. Markus Eisenschmid muss für 2 Minuten in die Kühlbox.

49.: Auch Goalie Treutle ist es zu verdanken, dass die Zwei-Tore-Führung Bestand hat. Der Ersatzkeeper hat nach der unerwarteten Einwechslung schnell ins Spiel gefunden.

46.: Die deutschen Kufencracks schwimmen – die Bleus drücken auf den Anschlusstreffer. Jetzt gilt es, wieder mehr dagegenzuhalten und wieder Struktur ins Angriffsspiel zu bekommen.

44.: Deutschland startet nach einem bärenstarken Mittelabschnitt nun etwas nachlässig ins letzte Drittel. Ein früher Anschlusstreffer könnte das Team von Toni Söderholm in die Bredouille bringen.

42.: Muskuläre Probleme sind wohl der Grund für die Auswechslung von Goalie Grubauer. Bitter für den NHL-Keeper, gleich im ersten Spiel verletzungsbedingt vom Eis zu müssen.

41.: Das Schlussdrittel läuft!

Pause: Das Mitteldrittel ist gelaufen. 20 Minuten noch und Deutschland hat mit einem Sahnestart den Grundstein fürs Viertelfinale gelegt.

38.: TOOOOOOOR für Deutschland!!!

Der Doppelschlag zur 3:1-Führung. Hinter dem Tor stoppt Dominik Kahun, gibt ab auf Draisaitl, der mit einem Schlenzer trifft.

35.: Und die Deutschen haben nicht genug und spielen sich weiter im Drittel von Frankreich fest. Doch Vorsicht vor den Kontern der Bleus!

33. TOOOOOOOOR für Deutschland!!!

Das DEB-Team geht wieder in Führung – und zwar verdient! Seidenberg bedient Plachta, der mit einem knallharten Schuss aus der Distanz unter dem Fangarm von Hardy ins Netz trifft. 2:1!

31.: Söderholm überrascht mit einem Keeper-Wechsel. Grubauer geht nach der ersten Hälfte der Partie raus, für ihn hütet Niklas Treutle von den Nürnberg Ice Tigers jetzt den DEB-Kasten. Unklar, ob es ein verletzungsbedingter Wechsel ist.

29.: Strafe gegen beide Teams. Tiffels und Ritz jeweils mit einem Stockschlag – jetzt ist Platz auf dem Eis.

28.: Frankreich tief ins eigene Drittel gedrängt. 9:2 Torschüsse im Mitteldrittel für Deutschland. Eine enorme Willensleistung der Deutschen – jetzt muss die Belohnung her!

26.: Das Söderholm-Team unbeeindruckt. Deutschland geht direkt wieder in den Attacke-Modus über.

24.: TOOOOOR für Frankreich!

...und die Franzosen stellen den Spielverlauf mit ihrer großen Stärke auf den Kopf: Dem Konterspiel. Damien Fleury – bislang bester Franzose auf dem Eis – haut die Scheibe mit dem ersten ernsthaften Abschluss der Bleus ins kurze Eck.

24.: Super-druckvoller Start der Deutschen. Sie beißen sich im letzten Drittel fest, Draisaitl verteilt die Scheibe exzellent und seine Kameraden suchen die Abschlüsse. Frankreich hat große Not, die Angriffswellen zu verteidigen.

21.: Direkt zwei Großchancen für die DEB-Auswahl. Das zweite Drittel startet gut. Doch die Ausbeute der „Blitztabellenführer“ könnte besser sein.

21.: Die Partie geht weiter. 11:10 Torschüsse für Deutschland bislang.

Pause: Das erste Drittel ist durch, Deutschland führt verdient und hätte durch Draisaitl und Plachta im Powerplay noch nachlegen können. Doch es bleibt bei der knappen 1:0-Führung. Hier siehst du das Führungstor im Video:

18.: Direkt nachlegen! Frankreich nach Strafe gegen Perrett in Unterzahl.

17.: TOOOOOR für Deutschland!

Moritz Seider bringt das DEB-Team mit einem blitzsauberen Konter in Führung! Hager erobert direkt nach seiner Rückkehr auf das Eis den Puck, über zwei Stationen landet die Scheibe bei Seider, der mit zwei Kontakten abschließt und sein zweites Tor im Turnier erzielt.

15.: Wieder Strafe für Deutschland. Zwei Minuten Unterzahlspiel, weil Patrick Hager wegen Haltens in die Kühlbox muss.

13.: Frankreich nach einem abgewehrten Kahun-Schuss mit einem gefährliche Konter und mehreren Abschlüssen durch Fleury. Doch Grubauer hält die Null.

10.: Es klingelt - doch leider nur am Pfosten. Draisaitl trifft Aluminium. Dickste Möglichkeit im Spiel.

9.: Deutschland verteidigt die Unterzahl exzellent, Frankreich ohne echten Abschluss.

7.: Erste Strafe für Deutschland wegen eines Wechselfehlers. Kahun kam nicht rechtzeitig vom Eis und sitzt Strafe ab – Frankreich mit zwei Minuten Powerplay.

6: Das DEB-Team wirkt kontrollierter und sicherer im Angriffsspiel als noch gegen die Dänen. Die Scheibe läuft gut.

4.: Alarm vor Grubauers Tor! Ein Distanzschuss prallt nach vorne ab, aber auch beim Nachschuss aus kurzer Entfernung ist der NHL-Keeper auf dem Posten.

3.: Deutschland spielt sich im letzten Drittel fest, jetzt auch mit dem ersten gefährlichen Abschluss. Aber Florian Hardy im Tor der Franzosen pariert.

1.: Die Franzosen mit den ersten Schüssen, Grubauer ist warm und auf dem Posten.

1. Minute: Das Spiel läuft!

20.11 Uhr: Egal, wie das Spiel ausgeht: Die Regenerationszeit für die Kufencracks ist kurz. Nur 24 Stunden später muss das Söderholm-Team gegen die Slowakei ran.

20.00 Uhr: Die T-Frage scheint geklärt. Das deutet zumindest Kapitän Moritz Müller an. „Respekt vor Mathias. Ganz toll, wie er uns in zwei Partien im Spiel gehalten hat. Aber wenn eine Mannschaft Grubauer bekommen kann, muss sie ihn nehmen.“

19.56 Uhr: Söderholm erwartet gegen Frankreich keinen Arbeitssieg wie gegen Dänemark (2:1) sondern ein wilderes Spiel. „Sie sind sehr aggressiv und haben einige Spieler, die technisch sehr gut sind“, so der Nationaltrainer.

19.48 Uhr: DEB-Coach Toni Söderholm hat die Reihen etwas angepasst. Frank Mauer ist in die vierte Reihe gerutscht, für ihn steht NHL-Star Leon Draisaitl jetzt neben Kahun und Tiffels.

19.43 Uhr: Das deutsche Team ist auf dem Eis.

19.15 Uhr: In einer Stunde geht es los. Gewinnt Deutschland auch Spiel 3 und erobert die Tabellenspitze?

+++ Eishockey WM 2019: Gruppen, deutscher Kader, TV-Übertragungen - hier alle Infos! +++

18.22 Uhr: Zwei Spiele sind heute bereits gelaufen. Dänemark vernichtet Großbritannien 0:9. Es war das Aufeinandertreffen der beiden Teams, gegen die die DEB-Mannschaft bereits gewann. Lettland siegt im Parallelspiel 3:0 gegen Italien.

16.48 Uhr: Sollte Deutschland auch das dritte Spiel gewinnen, winkt die Tabellenführung. In der Gruppe A würde sich die DEB-Auswahl an den Eishockey-Nationen Finnland und Kanada vorbei auf Platz 1 schieben. Nur Deutschland, die Schweiz und Russland sind bei diesem Turnier noch ungeschlagen.

15.49 Uhr: Gelaufen ist die WM dagegen schon jetzt für Dustin Stahlmeier (Schwenninger Wild Wings). Der Ersatzkeeper war noch nicht lizenziert, gehört nicht mehr zum Kader und muss bereits jetzt den Heimweg antreten.

14.45 Uhr: Und noch zwei weitere Akteure wurden nachnominiert. Pünktlich zum Spiel gegen Frankreich steht die endgültige DEB-Auswahl, zu der nun auch die Stürmer Stefan Loibl (Straubing Tigers) und Marc Michaelis (Michigan State University) gehören. Beide waren bereits von Anfang an vor Ort, aber noch nicht im Kader. Das hat Nationaltrainer Söderholm jetzt nachgeholt.

13.48 Uhr: Auf welchen Goalie setzt Bundestrainer Toni Söderholm in den kommenden Spielen? NHL-Star Philipp Grubauer war spontan aus den USA nachgereist. Doch Mathias Niederberger machte seine Sache in den ersten beiden WM-Spielen echt stark. Ein echtes Luxusproblem für Söderholm!

11.11 Uhr: Die Franzosen verloren ihre ersten beiden Spiele. Gegen Dänemark verlor Frankreich 4:5 nach Penaltyschießen. Gegen die USA gab’s eine 1:7-Packung.

9.42 Uhr: Gegen Frankreich ist für die deutsche Mannschaft ein Sieg definitiv Pflicht, wenn sie ins Viertelfinale einziehen will. Die ersten vier aus beiden Gruppen erreichen die K.o.-Phase. In Deutschlands anspruchsvoller Gruppe A scheinen die ersten drei Plätze für Kanada, die USA und Finnland reserviert. Dahinter kämpfen wohl Deutschland und Gastgeber Slowakei um den vierten Platz. Deutschland und die Slowakei treffen am Mittwochabend aufeinander. Auch über dieses Spiel informiert DER WESTEN dich natürlich im Live-Ticker.

9.09 Uhr: Für großes Aufsehen bei der bisherigen WM sorgte Kaapo Kakko. Das gerade mal 18-jährige finnische Supertalent schoss in den beiden ersten Spielen gegen Kanada (3:1) und Slowakei (4:2) insgesamt fünf Tore. Kakko spielt in Finnland bei Turku PS, gilt aber beim NHL Draft 2019 als Kandidat für den First Overall Pick.

8.54 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft darf heute entspannen. Samstag hatte die Söderholm-Truppe zum Auftakt 3:1 gegen Großbritannien gewonnen. Gestern gab’s einen 2:1-Zittersieg gegen Dänemark. In beiden Partien spielte die deutsche Auswahl noch wahrlich nicht die Sterne vom Himmel. Aber immerhin gab es zwei wichtige Siege.

 
 

EURE FAVORITEN