Eishockey WM 2019: Deutschland – Tschechien – 1:5! DEB-Team scheitert an eiskalten Tschechen

Deutschland - Tschechien bei der Eishockey WM 2019 im Live-Ticker: Hier alle Highlights und Infos!
Deutschland - Tschechien bei der Eishockey WM 2019 im Live-Ticker: Hier alle Highlights und Infos!
Foto: imago images / CTK Photo

Bratislava. Die Eishockey WM 2019 geht in ihre entscheidende Phase. Im Viertelfinale kam es am Donnerstagabend zum Kracher Deutschland – Tschechien.

Deutschland oder Tschechien – wer zieht bei der Eishockey WM 2019 ins Halbfinale ein?

Eishockey WM 2019: Deutschland – Tschechien

Beim 4:2-Sieg gegen Finnland zum Abschluss der Gruppenphase hat das deutsche Team gezeigt, dass es mit den Großen der Welt mithalten kann. Gegen die Tschechen fehlte der Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm aber die nötige Abgezocktheit.

Alle Infos zur Eishockey WM 2019 und zum Spiel Deutschland – Tschechien im Live-Ticker.

------------

Deutschland – Tschechien 1:5 (0:0, 1:1, 0:4)

Tore: 0:1 Kovar (34.), 1:1 Mauer (38.), 1:2 Voracek (45.), 1:3 Kubalik (52.), 1:4 Palat (53.), 1:5 Kovar (60.)

------------

Spielende: Schluss! Deutschland verliert das WM-Viertelfinale gegen Tschechien mit 1:5.

60. Minute: Tor für Tschechien!

Das muss jetzt wirklich nicht sein. Kovar mit dem fünften Streich. Das wird dem Spielverlauf nicht gerecht.

58. Minute: Trotz Powerplay und Empty Net kommt das DEB-Team nicht gefährlich vors tschechische Tor.

57. Minute: Deutschland bekommt noch mal ein Powerplay. Grubauer verlässt zudem sein Tor - Empty Net!

57. Minute: Die Tschechen machen es jetzt im Stil einer Spitzenmannschaft und lassen die Scheibe geschickt durch die eigenen Reihen laufen, um Zeit von der Uhr zu nehmen.

55. Minute: Der Doppelschlag hat dem deutschen Team sichtlich zugesetzt. Bitter! Bis dahin hat die DEB-Auswahl der starken tschechischen Mannschaft alles abverlangt.

53. Minute: Tor für Tschechien!

Wie bitter! Von einer Kante der Bande springt die Scheibe unkontrolliert vors deutsche Tor, wo Grubauer den Puck nicht unter Kontrolle bringen kann. Palat ist der Nutznießer und trifft zum 4:1. Jetzt braucht das DEB-Team ein mittelschweres Eishockey-Wunder.

52. Minute: Tor für Tschechien!

Nächster tschechischer Konter, nächstes tschechisches Tor. Kubalik erhöht auf 3:1. Egal, weitermachen, Jungs! Die Messe ist hier noch nicht gelesen.

50. Minute: Riesenchance für Deutschland! Hager setzt in der tschechischen Hälfte stark nach, erobert die Scheibe und legt quer zu Ehliz, der frei vor dem Tor an Goalie Bartosak scheitert.

48. Minute: Erstmals hören wir heute die deutschen Fans in der Arena von Bratislava. "Auf geht's Deutschland, schießt ein Tor", singen sie. Hoffentlich setzen die DEB-Stars den Wunsch ihrer Fans in die Tat um.

45. Minute: Tor für Tschechien!

Unnötig! Bei einem Konter sind die Tschechen in einer Drei-gegen-eins-Überzahl. Voracek hält von Links drauf, den Abpraller von Grubauer staubt Voracek zum 2:1 ab.

43. Minute: Die Partie bleibt unfassbar intensiv. Die Teams bekämpfen sich verbittert bis zum Schluss.

41. Minute: Frolik trifft bei einem Konter der Tschechen das leere Tor nicht. Deutschland im Glück!

41. Minute: Ab ins Schlussdrittel! 20 Minuten kämpfen, beißen, ackern. Let's go!

Pause: Im Parallelspiel führen die Schweden übrigens nach dem zweiten Drittel 4:3 gegen Finnland.

Pause: Was ein packendes Spiel! Deutschland zeigt eine starke Vorstellung. Im dritten Drittel ist alles drin.

40. Minute: Freunde der Nacht! Was eine Mega-Chance für Tschechien! Die Tschechen laufen bei einem Konter mit der Angreifern auf einen deutschen Verteidiger zu. Die Scheibe landet direkt vor dem Tor bei Voracek, der den Puck über den Kasten von Grubauer holzt. Puh, durchatmen!

40. Minute: Die letzte Minute läuft. Deutschland will jetzt mehr und drängt auf das 2:1.

38. Minute: TOOOOOR für Deutschland!

Tiffels auf Mauer, und der hämmert die Scheibe hinein ins Glück! Weiter so, Jungs! Hier ist heute alles drin!

37. Minute: Das DEB-Team ist durch den Gegentreffer nicht verunsichert. Deutschland spielt weiter mutig nach vorne und verteidigt konzentriert.

34. Minute: Tor für Tschechien!

Sch...ade! Kovar hämmert die Scheibe zum 1:0 für Tschechien ins Tor.

32. Minute: Riesenchance für Tschechien! Palat bekommt den Rebound vor dem deutschen Tor und hält drauf. Grubauer mit der nächsten starken Parade!

30. Minute: Was eine intensive Partie! Die Spieler kämpfen erbittert. Deutschland zeigt eine starke Vorstellung.

26. Minute: Ehliz! Junge! Was eine Chance! Der Münchner wird vor dem Tor stark freigespielt und hämmert die Scheibe übers Tor.

25. Minute: Tschechien wieder komplett. Deutschland schafft es nicht, aus der Überzahl-Situation Kapital zu schlagen.

23. Minute: Gudas darf sich zwei Minuten ausruhen - wegen Beinstellens. Nächstes Powerplay für das DEB-Team!

21. Minute: Weiter geht's. Die Tschechen sind noch etwa eine Minute in Überzahl.

Pause: In der Drittelpause wollen wir mal einen Blick auf das Parallelspiel werfen. Nach 20 Minuten führt Schweden 2:1 gegen Finnland.

Pause: Es sind zwar noch keine Tore gefallen, wir sehen dennoch eine interessante, intensive Partie. Die Tschechen waren in der Anfangsphase drückend überlegen. Nach zehn Minuten kam Deutschland immer besser ins Spiel.

20. Minute: Hager muss erneut zwei Minuten runter - diesmal wegen Tripping. Deutschland muss kurz vor der Pause nochmal zittern.

20. Minute: Noch 60 Sekunden im ersten Drittel.

18. Minute: Frolik versucht's aus der Distanz. Und während ich krampfhaft nach einem Hundefutter-Wortspiel suche, pariert Grubauer den Schuss des Tschechen bärenstark.

17. Minute: Beide Teams sind wieder komplett.

15. Minute: Die Überzahl war ein kurzes Vergnügen. Hager muss zwei Minuten wegen Stockhaltens runter. Es geht im Vier gegen Vier weiter. Viel Platz auf dem Eis.

15. Minute: Erstes Powerplay für Deutschland! Palat muss wegen Stockschlags zwei Minuten runter. Auf geht's, Jungs!

13. Minute: Riesenchance für Deutschland!

Draisaitl enteilt seinen Gegenspielern, läuft alleine auf Bartosak zu und scheitert am tschechischen Goalie. Dass der DEB-Star die Chance vergibt, ist ärgerlich. Aber es ist ein schönes Zeichen: Deutschland ist endlich im Spiel angekommen.

12. Minute: Doppelchance für Tschechien! Erst scheitert Simon unmittelbar vor dem Tor an Grubauer, dann verzieht Musil den Nachschuss.

10. Minute: Das deutsche Team beißt sich allmählich ins Spiel. Der Dauerdruck der Tschechen lässt nach, und die DEB-Jungs lassen sich nun das eine oder andere Mal vor dem tschechischen Tor blicken.

8. Minute: Es bleibt dabei: Tschechien drängt, Tschechien drückt. Die beste Nachricht aus deutscher Sicht bisher: Es steht immer noch 0:0.

6. Minute: Auch nach dem Powerplay macht Tschechien weiter Druck. Deutschland kommt in der Anfangsphase bisher nicht zum Zug.

5. Minute: Grubauer pariert einen Schuss von der blauen Linie mit einem starken Reflex. Und Deutschland ist wieder komplett. Wichtig fürs Selbstvertrauen, dass das deutsche Team diese erste Unterzahl-Situation gut überstanden hat.

4. Minute: Das deutsche Team verteidigt in Unterzahl sehr stark. Die Tschechen kommen nicht in ihre Formation.

3. Minute: Nowak muss zwei Minuten wegen Hakens runter. Deutschland in Unterzahl. Kämpfen, Jungs!

2. Minute: Nervöser Beginn! Den Spielern merkt man in der Anfangsphase an, dass sie ganz genau wissen, worum es hier heute geht.

1. Minute: Und ab geht die wilde Fahrt!

20.10 Uhr: In wenigen Minuten geht's los. WM-Viertelfinale. Deutschland - Tschechien. Wir sind bereit. Das deutsche Team hoffentlich auch.

19.59 Uhr: Deutschland beginnt mit Holzer, Moritz Müller, Ehliz, Draisaitl und Hager. Bei den Tschechen stehen Musil, Hronek, Frolik, Simon und Voracek in der ersten Reihe.

19.28 Uhr: Das deutsche Team würde im Halbfinale auf Russland treffen. Bei dieser WM wurde ein neuer Modus in der K.o.-Phase eingeführt. Es gibt keine vorgegebene Setzliste fürs Halbfinale. Stattdessen trifft das Team mit der besten Bilanz bei dieser WM auf das Team mit der schlechtesten Bilanz, und im anderen Halbfinale trifft der Zweitbeste auf den Drittbesten. Dort kommt es dann zum Duell zwischen Kanada und dem Sieger der Partie zwischen Finnland und Schweden.

Donnerstag, 23. Mai, 19.02 Uhr: In den beiden ersten Viertelfinal-Spielen war mächtig was los. Russland gewann in einem packenden Match 4:3 gegen die USA. Und die Kanadier setzten sich mit einer gewaltigen Portion Glück in der Verlängerung mit 3:2 gegen die Schweiz durch. Der kanadische Ausgleichstreffer fiel eine halbe Sekunde vor Spielende.

Mittwoch, 22. Mai, 21.01 Uhr: Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen bei unserem Live-Ticker zur Partie zwischen Deutschand und Tschechien bei der Eishockey WM 2019. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund um die Viertelfinalpartie.

------------

So liefen die Gruppenspiele des DEB-Teams:

Deutschland – Großbritannien 3:1

Gegen den vermeintlich leichtesten Gruppengegner tat die DEB-Auswahl sich lange Zeit schwer. Erst in der 39. Minute ging Deutschland in Führung. Zu Beginn des Schlussdrittels gab’s den Ausgleich. Yasin Ehliz und Leon Draisaitl entschieden das Spiel mit späten Treffern zugunsten der deutschen Mannschaft.

Deutschland – Dänemark 2:1

Die Partie gegen Dänemark war hart umkämpft. Die Folge: Es gab insgesamt 14 Zeitstrafen. Plachta und Tiffels brachten das deutsche Team im Mitteldrittel in Führung. Bau Hansen machte die Partie im dritten Durchgang noch mal spannend.

Deutschland – Frankreich 4:1

Das relativ deutliche Ergebnis spiegelte den Spielverlauf nicht präzise wieder. Deutschland hatte große Probleme mit den Franzosen, die im Schlussdrittel mächtig Druck machten.

Deutschland – Slowakei 3:2

In einem hart umkämpften Spiel behielt die deutsche Mannschaft in der Schlussphase die Nerven. Eisenschmid und Draisaitl bescherten dem DEB-Team mit Treffern in den letzten beiden Spielminuten den Sieg.

Deutschland - Kanada 1:8

Gegen Kanada erhielt das DEB-Team eine Lehrstunde. Die Kanadier zeigten sich brutal effektiv und schossen Deutschland mit 8:1 ab.

Deutschland - USA 1:3

Gegen den Turnier-Mitfavoriten rehabilitierte sich das deutsche Team und ging durch Tiffels sogar in Führung. Am Ende stand das DEB-Team doch mit leeren Händen da. Durch einen Doppelschlag im Schlussdrittel verlor Deutschland mit 1:3.

Deutschland – Finnland 4:2

Gegen das Top-Team aus Finnland zeigte das DEB-Team erneut eine bärenstarke Vorstellung und kämpfte sich zu einem verdienten 4:2-Sieg.

 
 

EURE FAVORITEN