Deontay Wilder - Tyson Fury im Live-Ticker: Schlimme Szenen bei Mega-Fight! Ringrichter beendet Kampf

Deontay Wilder und Tyson Furylieferten sich einen packenden WM-Kampf in Las Vegas.
Deontay Wilder und Tyson Furylieferten sich einen packenden WM-Kampf in Las Vegas.
Foto: Isaac Brekken/AP/dpa

In der Nacht zu Sonntag stieg in Las Vegas der mit Spannung erwartete WM-Kampf Deontay Wilder – Tyson Fury.

Am 1. Dezember 2018 hatten Wilder und Fury sich bereits einen packenden Fight geliefert, der damals in einem kontroversen Unentschieden geendet war. Dieses Mal sollte es einen Sieger geben.

Deontay Wilder – Tyson Fury: Wilder blutet aus dem Ohr!

Und der heißt Tyson Fury! Der Brite ist damit wieder Box-Weltmeister im Schwergewicht. Fury lieferte in Las Vegas eine überaus dominante Vorstellung ab. Wilder ging bereits in der dritten Runde erstmals zu Boden!

Danach wirkte der Weltmeister völlig neben der Spur, blutete sogar stark aus dem linken Ohr! In Runde 7 zog der Ringrichter die Reißleine, nachdem die Wilder-Ecke das Handtuch wirft. Technischer K.o.! Damit ist der 31-Jährige neuer WBC-Champion. Für Fury war es der 30. Sieg im 31. Kampf.

Wie geht es weiter mit Fury?

Noch ist nicht ganz klar, wie es für Fury weitergeht. Entweder kommt es zu einer dritten Auflage gegen Wilder, der erste Kampf endete im Dezember 2018 mit einem Remis.

Oder Fury darf sich auf einen Mega-Kampf gegen Landsmann Anthony Joshua freuen, der die Titel der anderen drei wichtigen Verbände im Schwergewicht (IBF, WBO und WBA) hält.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

9.18 Uhr: „Der König ist auf den Thron zurückgekehrt“, sagte Fury, lobte aber auch seinen geschlagenen Kontrahenten. „Er hat das Herz eines Champions gezeigt. Er ist ein Krieger, er wird wiederkommen, er wird wieder Weltmeister werden.“ Wilder gestand nach dem Kampf: „Der beste Mann hat heute gewonnen. Meine Ecke hat das Handtuch geworfen, aber ich war bereit, weiter zu kämpfen.“

6.47 Uhr: Was für ein Fight! Sieben Runden lang dominierte der „Gipsy King“ Fury seinen Kontrahenten. In der dritten Runde ging Wilder erstmals zu Boden, die mit 17.000 Zuschauern ausverkaufte Arena in Las Vegas bebte. Der Weltmeister stand wieder auf, doch er wirkte schwer angeschlagen. Bis zur siebten Runde hielt Deontay Wilder trotz stark blutender Wunde am Ohr durch, dann warf seine Ecke das Handtuch – TKO! Tyson Fury ist wieder WBC-Champion.

21.31 Uhr: Vor dem Kampf kam es bereits zu einem ersten Eklat. Auf der Pressekonferenz lieferten Wilder und Fury sich schon einen Schlagabtausch. Daher wurde das traditionelle Staredown abgesagt.

19.58 Uhr: Eine von Furys großen Vorteilen in vorherigen Kämpfen war seine Körpergröße von 2,06 Meter. Mit seiner enormen Reichweite von 2,16 Meter konnte er seine Gegner durch die Führhand fernhalten und „zurechtlegen“. Dieser Vorteil ist im Kampf gegen Wilder jedoch kaum gegeben, weil der Amerikaner nur fünf Zentimeter kleiner ist und fast über die gleiche Reichweite verfügt.

17.29 Uhr: Wilder ist ein sehr kompletter Boxer. Er hat in beiden Händen eine hohe Schlagkraft und ist trotz seiner Größe von 2,01 Metern sehr schnell und wendig.

15.44 Uhr: Auch Tyson Fury hatte im Jahr 2019 zwei Fights. Erst gab es gegen den Deutschen Tom Schwarz im Juni ein technischen K.o. nach zwei Runden. Im September folgte gegen den Schweden Otto Wallin ein einstimmiger Punktsieg.

15.06 Uhr: Im vergangenen Jahr absolvierte Deontay Wilder zwei Kämpfe. Im Mai besiegte er den Amerikaner Dominic Breazeale mit einem K.o. in der 1. Runde. Im November schlug er den Kubaner Luis Ortiz in der 7. Runde k.o.

13.49 Uhr: Genau wie Fury verlor auch Wilder in seiner Karriere bisher keinen einzigen Kampf und kam bisher erst auf ein einziges Unentschieden – eben jenen Fight gegen Fury im Dezember 2018. Seit fünf Jahren ist er Titelträger im WBC-Schwergewicht. Im Januar 2015 hatte er den Kanadier Bermane Stiverne einstimmig nach Punkten besiegt und diesem den WM-Gürtel abgenommen.

11.23 Uhr: Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte Tyson Fury im November 2015, als er völlig überraschend dem damals alles überragenden Weltmeister Wladimir Klitschko durch einen Punktsieg alle WM-Gürtel abnahm. Auf diesem Höhepunkt beendete Fury seine Karriere – vorerst. 2018 meldete er sich dann zurück. Nach Siegen gegen den Albaner Sefer Seferi und den Deutschen Francesco Pianeta qualifizierte er sich für den WM-Kampf gegen Deontay Wilder.

9.54 Uhr: Im Fight zwischen Wilder und Fury treffen zwei besonders schillernde Figuren des Boxsports aufeinander. „The Bronze Bomber“ und der „Gipsy King“ schreiben auch abseits des Rings immer wieder Negativ-Schlagzeilen.

Samstag, 22. Februar, 8.21 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum WM-Kampf zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury. Hier gibt’s alle Infos rund um den Fight.

 
 

EURE FAVORITEN