Biathlon im Live-Ticker: DSV-Staffel erkämpft Podestplatz

Philipp Horn führt die deutsche Biathlon-Staffel in Oberhof an.
Philipp Horn führt die deutsche Biathlon-Staffel in Oberhof an.
Foto: imago images/Karina Hessland

Der Weltcup im Biathlon macht ab Donnerstag (9. Januar) Station in Oberhof.

Im bereits vierten Wettbewerb geht es für die Biathlon-Stars um Punkte für den Weltcup

Biathlon in Oberhof: der Live-Ticker

Was ist drin für die deutschen Biathletinnen und Biathleten beim ersten Heim-Weltcup?

Alle Infos zum Biathlon-Weltcup in Oberhof findest Du in unserem Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Der Biathlon-Zeitplan in Oberhof (Lotto Thüringen Arena am Rennsteig):

Donnerstag, 9. Januar:

  • 14.30 Uhr: Sprint Frauen (7,5 km)

Freitag, 10. Januar:

  • 14.30 Uhr: Sprint Männer (10 km)

Samstag, 11. Januar:

  • 12 Uhr: Staffel Frauen (4 x 6 km)
  • 14.15 Uhr: Staffel Herren (4 x 7,5 km)

Sonntag, 12. Januar

  • 12.45 Uhr: Massenstart Frauen (12,5 km)
  • 14.30 Uhr: Massenstart Herren (15 km)

---------------

Biathlon-Weltcup-Stände (nach 3 von 10 Stationen):

Gesamtwertung (Frauen):

  • 1. Dorothea Wierer (ITA) 304
  • 2. Tiril Eckhoff (NOR) 287
  • 3. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) 282
  • 11. Denise Herrmann (GER) 179

Gesamtwertung (Männer):

  • 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 374
  • 2. Tarjei Bö (NOR) 313
  • 3. Quentin Fillon Maillet (FRA) 281
  • 8. Benedikt Doll (GER) 224

---------------

Ergebnis im Ziel – Staffel der Männer:

1. Norwegen

2. Frankreich + 00:04,40

3. Deutschland +00:48,20

---------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

15.40 Uhr: Damit verabschieden wir uns vorerst und melden uns am Sonntag wieder. Um 12.45 Uhr beginnt der Massenstart der Frauen, um 14.30 Uhr sind dann die Männer an der Reihe. Angenehmen Samstag noch!

15.37 Uhr: Eduard Latypov (RUS) überquert die Ziellinie als Vierter, dahinter läuft Mikita Labastau (BLR) ein. Ein mehr als respektabler fünfter Platz für die Weißrussen.

15.35 Uhr: Norwegen macht's! Christiansen zieht davon und verweist Fillon Maillet auf Rang zwei. Dahinter folgt Benedikt Doll auf Rang drei. Obwohl vor dem letzten Schießen noch alles möglich war: starke Vorstellung der deutsche Biathleten!

15.33 Uhr: Das wird ganz eng da an der Spitze. Wer macht das Rennen: Norwegen oder Frankreich? Doll hat zehn Sekunden Vorsprung auf den Russen Eduard Lapitow.

15.29 Uhr: Fillon Maillet führt 1,8 Sekunden vor Christiansen. Das wird ein Zweikampf um den Sieg. Doll ist etwas abgeschlagen dahinter. Für ihn und die deutsche Staffel geht es um Rang drei.

15.28 Uhr: Christiansen am Schießstand – muss in die Strafrunde. Fillon Maillet nicht. Und auch Doll muss 150 Extra-Meter absolvieren.

15.27 Uhr: Und jetzt ist der Franzose vorbei, gibt nun das Tempo an.

15.25 Uhr: Aber Fillon Maillet ist wieder dran, nutzt jetzt Dolls Windschatten. 35 Sekunden hinter Christiansen laufen sie auf das letzte Schießen zu.

15.22 Uhr: DOLL! Auch er trifft alle Scheiben im ersten Versuch und schießt somit einen kleinen Vorsprung auf Fillon Maillet heraus, der etwas länger braucht.

15.21 Uhr: Christiansen bleibt im Liegen fehlerfrei. Jetzt Peiffer.

15.19 Uhr: Doll wird dicht verfolgt vom Franzosen Fillon Maillet. 33 Sekunden beträgt der Rückstand des Duos auf Christiansen.

15.15 Uhr: Und als Zweiter übergibt Peiffer auch an Benedikt Doll. Knapp 32 Sekunden Rückstand beträgt der Rückstand auf Norwegen, die Vetle Sjaastad Christiansen ins Rennen geschickt haben.

15.12 Uhr: Gleich steht der letzte Wechsel an. Peiffer zieht nochmal mächtig an, ist jetzt schon Zweiter!

15.10 Uhr: Die ersten fünf Läufer, zu denen Peiffer als Vierter gehört, haben sich jetzt vom Rest des Feldes abgesetzt. Insgesamt ein schwaches Schießen, was am extremen Wind liegt, der hier durch die Arena pfeift.

15.09 Uhr: Die Chance für Peiffer! Er muss dreimal nachladen, behält dann aber die Nerven.

15.07 Uhr: Dale kommt am Schießstand an – und muss in die Strafrunde.

15.06 Uhr: 1:13 Minuten Rückstand hat Peiffer auf die Spitze. Und muss alleine laufen. Beißen!

15.03 Uhr: Peiffer muss nachladen. Dann ist er sich zu sicher, steht schon auf und hält nicht nach. Der letzte Nachlader sitzt dann aber. Ärgerlich!

15.01 Uhr: Yaliotnau zollt dem Lauf im Liegend-Anschlag Tribut und muss dreimal nachladen. Dale bleibt fehlerfrei und übernimmt klar die Führung.

14.55 Uhr: Der Tscheche Stvrtecky ist mit einer knappen halben Minute Rückstand Dritter, dann folgen Russland und Frankreich. Arnd Peiffer liegt auf Rang sechs. Sein Rückstand auf Platz drei beträgt rund 17 Sekunden.

14.54 Uhr: Johannes Dale übernimmt für Norwegen, Yaliotnau für Weißrussland. Dahinter kommt lange nichts.

14.50 Uhr: Norwegen liegt 15 Sekunden hinter Weißrussland, Frankreich holt auf und liegt auf Rang fünf. Deutschland ist Zehnter.

14.49 Uhr: Bochanikow und Bjoentegaard schießen völlig unbeeindruckt alle Scheiben weg. Kühn muss in eine Strafrunde.

14.44 Uhr: Die Führung der Weißrussen ist mehr als überraschend. Johannes Kühn ist als Dritter 18,4 Sekunden zurück. Dazwischen Bjoentegaard (NOR).

14.42 Uhr: Auch Kühn schießt tadellos! Deutschland ist wieder voll im Rennen!

14.41 Uhr: Die beiden Führenden kommen gleichzeitig am Schießstand an. Bochanikow übernimmt fehlerfrei die Führung.

14.37 Uhr: Windisch kommt von der Strecke ab und stürzt! Bitter für die Italiener, gut für die nun drittplatzierten Chinesen – und Johannes Kühn, der nun Vierter ist.

14.36 Uhr: Bjoentgegaard (NOR) führt das Feld an, dahinter folgen Windisch (ITA) und Bochanikow (BLR).

14.34 Uhr: Jetzt kommt der erste Wechsel. Philipp Horn hat den Rückstand in der Schlussrunde etwas verringert, übergibt mit 22,8 Sekunden Rückstand an Johannes Kühn. Kann er seine gute Laufform bestätigen?

14.32 Uhr: Birkeland (NOR) führt vor Bormolini (ITA) und Smolski (BLR). Die Spitze liegt eng beeinander. Philipp Horn ist Neunter.

14.29 Uhr: Das war wichtig: Horn trifft alle fünf Scheiben im ersten Versuch! Nun ist er Elfter. "Oh, wie ist das schön!", singen die Fans. Die Stimmung ist also prächtig.

14.26 Uhr: Aber Horn drückt aufs Gaspedal, hat bereits knapp 12 Sekunden aufgeholt. 26,7 Sekunden beträgt der Rückstand aktuell. Dafür gibt's lobende Worte von DSV-Coach Mark Kirchner mit auf den Weg.

14.22 Uhr: Das ist ein denkbar schlechter Start: Im Liegend-Anschlag braucht Philipp Horn drei Nachlader und verlässt den Schießstand als Letzter. 38 Sekunden beträgt der Rückstand auf die Spitze. Birkeland (NOR) belegt momentan den ersten Platz.

14.15 Uhr: Los geht's! Philipp Horn läuft die deutsche Staffel an und setzt sich gleich mal auf den zweiten Platz.

13.20 Uhr: Wir melden uns ab 14.15 Uhr mit der Männer-Staffel zurück. Bis dahin!

---------------

Ergebnis im Ziel – Staffel der Frauen:

1. Norwegen

2. Schweden + 00:21,10

3. Frankreich +00:33,10

4. Deutschland +01:10,40

---------------

13.15 Uhr: Happy End für die DSV-Staffel: Nach mäßigem Start erreicht Herrmann als Vierte das Ziel – ganz starke Vorstellung!

13.14 Uhr: Eckhoff tütet den dritten Staffel-Erfolg für die Norwegerinnen ein! Dann erreicht auch Öberg das Ziel, gefolgt von Braisaz.

13.11 Uhr: Und Herrmann läuft Häcki davon, hat bereits 13 Sekunden Vorsprung auf die Schweizerin.

13.10 Uhr: Wie stark ist denn bitte diese Denise Herrmann? Sie trifft alle Scheiben und verlässt den Stand als Fünfte. Rang vier ist definitiv noch drin!

13.09 Uhr: Eckhoff (NOR) behält die Nerven und geht als Führend auf die Runde. Dahinter Öberg (SWE), Braisaz (FRA) fällt zurück.

13.08 Uhr: Das Trio geht ins letzte Schießen. Spannung pur!

13.06 Uhr: Eckhoff (NOR) führt vor Öberg (SWE) und Braisaz (FRA). Nur wenige Sekunden trennen das Spitzentrio voneinander.

13.04 Uhr: Herrmann muss zweimal nachladen. Schade!

13.03 Uhr: Hanna Öberg verlässt den Schießstand als Führende.

13.01 Uhr: Denise Herrmann läuft stark, ist bereits Vierte.

13 Uhr: Für Norwegen ist Tiril Eckhoff auf der Strecke, für Frankreich Justine Braisaz und Schweden hat Hanna Öberg ins Rennen geschickt.

12.58 Uhr: Was kann Denise Herrmann hier noch für Deutschland erreichen?

12.55 Uhr: Röeiseland übergibt als Erste, Norwegen führt also. Dahinter übergeben Frankreich (+0,9) und Schweden (+6,1). Österreich ist auf Platz vier liegend schon 42,3 Sekunden zurück. Hammerschmidt kommt als Sechste mit rund einer Minute Rückstand ins Ziel.

12.54 Uhr: Wir nähern uns dem finalen Wechsel.

12.52 Uhr: Die Schweiz fällt von Platz eins auf fünf zurück. Norwegen führt vor Schweden und Norwegen. Deutschland weiter Siebter.

12.51 Uhr: Maren Hammerschmidt braucht alle Patronen, kommt aber ohne Strafrunde davon

12.50 Uhr: Was ist da bei Aita Gasparin los? Eine Strafrunde für die Schweiz.

12.48 Uhr: Derweil ist Hammerschmidt stark unterwegs. Sie hält den siebten Platz und macht weitere zwei Sekunden gut.

12.46 Uhr: Weil das Verfolgerfeld massiv eingebüßt hat, hat sich die Norwegerin Röeiseland, die vorgestern den Sprint gewann, ohne Fehler auf den zweiten Rang vorgeschoben.

12.44 Uhr: Hammerschmidt macht einen Fehler im Liegen, lädt aber schnell nach und ist nun Siebte.

12.43 Uhr: Maren Hammerschmidt hat derweil drei Sekunden auf die Spitze gut gemacht.

12.42 Uhr: Aita Gasparin (SUI) fährt an der Spitze ein einsames Rennen, kann den Vorsprung auf Finnland und Frankreich halten. Einzig die Schwedin Brorsson macht hier ordentlich Druck, hat schon fast zehn Sekunden aufgeholt.

12.39 Uhr: Nun für Deutschland auf der Strecke: Maren Hammerschmidt.

12.38 Uhr: Janina Hettich hat ihr Tagewerk vollbracht. Auf der letzten Runde hat sie zwar noch etwas Zeit verloren und liegt 1:20 Minuten hinter der Spitze, trotzdem kann man zu einer couragierten Leistung gratulieren.

12.37 Uhr: Die dritte Gasparin-Schwester hat für die Schweiz übernommen. 26,9 Sekunden beträgt der Vorpsrung auf Finnland, Frankreich ist 41,1 Sekunden zurück. Es folgen Schweden und die USA.

12.35 Uhr: Wierer (ITA) ist auf den siebten Platz zurückgefallen.

12.32 Uhr: Hettich verlässt das Stehenschießen mit einem Nachlader und geht als Neunte auf die Runde. Eine gute Leistung der 23-Jährigen!

12.31 Uhr: Dorothea Wierer ist am Schießstand zu hektisch, muss zwei Strafrunden laufen. Selina Gasparin lässt sich Zeit und trifft alle Scheiben beim ersten Versuch. Stark!

12.30 Uhr: Eine halbe Stunde ist rum, Zeit für einen Zwischenstand: Italien und die Schweiz laufen vorneweg, dahinter liegt das Trio Frankreich, Schweden und USA.

12.28 Uhr: Und damit macht Hettich ein paar Plätze gut: Mit 1:02 Minuten Rückstand belegt sie momentan Rang elf.

12.26 Uhr: Hettich nimmt eine Extra-Patrone in Anspruch, trifft dann aber direkt.

12.24 Uhr: Bescond braucht drei Nachladepatronen, vermeidet aber eine Strafrunde. Die Schweiz führt vor Italien.

12.21 Uhr: Frankreich führt mit Anais Bescond, dahinter liegt Italien mit Dorothea Wierer und die Schweiz mit Selina Gaspari. Topfavorit Norwegen ist mit 38,5 Sekunden Rückstand Achter. Ingrid Tandrevold ist nun auf der Strecke.

12.18 Uhr: Jetzt wird zum ersten Mal gewechselt. Vanessa Hinz hat Janina Hettich einen Bärendienst erwiesen.

12.14 Uhr: Italien führt vor der Schweiz und Frankreich. Norwegen fällt wegen der zwei Nachlader auf den zwölften Platz zurück, hat 33 Sekunden Rückstand. Vanessa Hinz hat auf Rang 19 einen Rückstand von fast einer Minute.

12.13 Uhr: Vanessa Hinz vergeigt das Stehenschießen. Sie braucht alle drei Nachladepatronen und lässt trotzdem eine Scheibe stehen. Das bedeutet eine Strafrunde.

12.12 Uhr: Jetzt wird stehend geschossen!

12.10 Uhr: Die äußerst schlechten Wetterbedingungen der vergangenen Tage sieht man der Strecke übrigens nicht an. Hier wurde über Nacht gute Arbeit geleistet.

12.06 Uhr: Vanessa Hinz, die erst einmal im großen Feld mitgefahren war, trifft beim Schießen alle Scheiben und verlässt den Stand auf Position drei.

12.03 Uhr: Julia Simon übernimmt zunächst die Führung. Die Französin trumpft in diesem Winter groß auf, hat ihre ersten beiden Podiumsplätze erreicht. Vorgestern wurde sie Dritte im Sprint.

12 Uhr: Das Rennen ist gestartet! 22.750 Zuschauer stehen am Seitenrand.

Samstag, 11. Januar, 11.32 Uhr: Halli Hallo und herzlich willkommen zu unserem Biathlon-Live-Ticker. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund um die beiden Staffel-Rennen am heutigen Samstag.

---------------

Ergebnis im Ziel – Sprint der Damen:

1. M. Röiseland (NOR) 22:04.90 Minuten

2. D. Herrmann (GER) +00:33.10

3. J. Simon ( FRA) +00:47.40

Ergebnis im Ziel – Sprint der Herren:

1. M. Fourcarde (FRA) 25:27.20 Minuten

2. E. Jacquelin (FRA) +00:25.50

3. J. Kühn (GER) +00:33.00

---------------

15.32 Uhr: Johannes Kühn feiert in Oberhof den zweiten Podestplatz seiner Karriere! Mit dieser erfreulichen Meldung verabschieden wir uns aus Oberhof. Morgen geht es dann an gleicher Stelle weiter mit den Staffel-Rennen. Bis morgen!

15.23 Uhr: Tarjei Bö erreicht das Ziel auf dem 22. Platz. Was aber viel interessanter ist: Disqualifiziert wird er nicht. Weil er auf seinem "Rückweg" niemanden behindert hat, drückt die IBU-Rennjury ein Auge zu.

15.20 Uhr: Mittlerweile ist der Franzose Emilien Jacquelin an Kühn vorbeigezogen. Trotzdem ist der Deutsche auf Podestkurs.

15.07 Uhr: Blamage für Doll. Der Sieger von Annecy schießt vier (!) Fehler und wird damit weit hinten landen.

15.05 Uhr: Ein Zwischenergebnis Kühn ist im Ziel vorerst Zweiter. Martin Fourcarde führt, Peiffer liegt auf Rang fünf.

14.59 Uhr: Peiffer ohne Fehler, Kühn muss beim Stehenschießen einmal in die Runde.

14.55 Uhr: Horn mit einem Fehler beim 1. Schießen.

14.51 Uhr: Benedikt Doll patzt beim Liegenschießen - gleich zwei Strafrunde! Damit wird es mit dem Wiederholungssieg wohl nichts!

14.47 Uhr: Peiffer setzt den ersten Schuss daneben, bleibt danach aber fehlerfrei. Damit muss er einmal in die Strafrunde. Kühn macht es besser - er räumt alle fünf ab.

14.36 Uhr: Peiffer ist gestartet.

14.30 Uhr: Das Rennen ist eröffnet. Simon Eder aus Österreich geht als Erster auf die Strecke.

14.25 Uhr: Das sind die Startnummer der Deutschen: Arnd Peiffer (12), Johannes Kühn (18), Benedikt Doll (28), Philipp Horn (36), Simon Schempp (59), Lucas Fratzscher (90).

14.12 Uhr: In Oberhof regnet es weiter. Der extra aus Gelsenkirchen angelieferte Schnee schmilzt. Deshalb laufen die Männer heute die verkürzte Damen-Strecke (3x 2,5km).

13.47 Uhr: Ins gehen heute für Deutschland: Arnd Peiffer, Johannes Kühn, Benedikt Doll, Philipp Horn, Simon Schempp und Lucas Fratzscher.

12.17 Uhr: Lokalmatador Erik Lesser ist in Oberhof nicht am Start. Nach zuletzt schwachen Leistungen wurde der 31-Jährige in den IBU-Kader versetzt.

09.27 Uhr: Die Vorzeichen sind gut: Beim letzten Weltcup in Annecy konnte Benedikt Doll den Sprint gewinnen und damit den ersten Saison für die deutschen Biathlon-Herren einfahren.

Freitag, 10. Januar, 06.47 Uhr: Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker am Freitag! Nach dem erfreulichen Auftakt der Damen gehen heute die Herren in Oberhof in die Loipe.

---------------

15.41 Uhr: Und damit verabschieden wir uns erst einmal aus Oberhof. An gleicher Stelle geht es morgen um ab 14.30 Uhr mit dem Sprint der Männer weiter.

15.38 Uhr: Und jetzt ist in Maren Hammerschmidt auch die letzte Deutsche im Ziel – vorerst auf Platz 46.

15.31 Uhr: Hammerschmidt ganz stark! Im Stehen zündet sie den Turbo und trifft alle Scheiben.

15.18 Uhr: Marion Deigenteisch lässt stehend nur eine Scheibe aus. Das könnte ein Platz unter den Top 50 werden.

15.07 Uhr: Drama für Hildebrandt - die älteste Deutsche schießt insgesamt vier Fehler.

15.03 Uhr: Herrmann muss sich nur der Norwegerin Roeiseland geschlagen geben - das bedeutet vorerst Platz zwei.

15 Uhr: Hinz ist im Ziel. Eine Minute Rückstand auf die Führende Julia Simon.

14.56 Uhr: Denise Herrmann verlässt mit einem Fehler im Gepäck das Stehenschießen. Das könnte für einen Podestplatz reichen.

14.49 Uhr: Denise Herrmann bleibt beim Liegenschießen ebenfalls fehlerfrei!

14.45 Uhr: Auch die Janina Hettich befindet sich jetzt auf der Strecke

14.43 Uhr: Top-Leistung von Hinz: Sie schießt 0 Fehler und übernimmt vorerst die Führung.

14.41 Uhr: Und auch die beste Deutsche, Denise Herrmann, nimmt das Rennen auf.

14.35 Uhr: Vanessa Hinz ist gestartet.

14.33 Uhr: Die äußeren Bedingungen in Oberhof sind nicht optimal: Neben dichtem Nebel und leichtem Regen zieht ein leichtes Lüftchen durch die LOTTO Thüringen Arena.

14.30 Uhr: Der Wettkampf ist eröffnet. Die Russin Svetlana Mironova geht als Erste auf die Strecke.

14.10 Uhr: Beim letzten Sprint in Annecy/Frankreich triumphierte die Norwegerin Tiril Eckhoff vor Justine Braisaz (Frankreich) und Marketa Davidova (Tschechien).

10.50 Uhr: Eine zweifache Weltmeisterin kritisierte den Biathlon-Nachwuchs scharf. Magdalena Neuner sagte gegenüber der Deutschen Presse Agentur: „Die jungen Leute sind nicht mehr bereit wirklich ihr letztes Hemd zu geben, um irgendwie beruflich erfolgreich zu sein. Manche schon.“ Die Siegflaute der Deutschen sei „vielleicht sogar ein gesellschaftliches Problem.“

Donnerstag, 9. Januar, 08.17 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen zusammen. Am Nachmittag geht es endlich wieder los! Bei den deutschen Damen lautet das Motto: Neues Jahr, neues Glück. Beim Heim-Weltcup in Oberhof wollen Denise Herrmann & Co. endlich den ersten Sieg.

--------------

14.06 Uhr: Und auch bei den Männern gibt es einen Ausfall. Erik Lesser, Doppel-Weltmeister von 2015 und dreimaliger Olympiasieger, wurde von Mark Kirchner nicht nominiert. Der DSV-Herren-Coach ist noch nicht zufrieden mit den Leistungen des 31-Jährigen und schickt ihn stattdessen zum IBU-Cup in die Slowakei. Für ihn rückt Lucas Fratzscher ins Team, der in der Gesamtwertung des IBU-Cups derzeit den ersten Platz belegt.

14.02 Uhr: Aus deutscher Sicht gibt es bereits vor dem ersten Wettbewerb ernüchternde Nachrichten: Franziska Preuß, die aufgrund ihrer Weltcup-Platzierung am Massenstart hätte teilnehmen können, wird den Heim-Weltcup trotz überstandener Erkältung verpassen und laut Trainer Florian Steirer erst in Ruhpolding wieder voll einsatzfähig sein.

13.58 Uhr: Oberhof ist die insgesamt vierte Station des Biathlon-Weltcups. Los geht es am morgigen Donnerstag mit dem Sprint-Wettbewerb der Frauen, am Freitag folgen dann die Männer. Am Samstag stehen dann die Staffeln auf dem Programm und zum Abschluss geht es am Sonntag erst für die Frauen und dann für die Männer an den Massenstart.

Mittwoch, 8. Januar, 13.54 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup in Oberhof. Wir informieren Dich an dieser Stelle mit allen Infos rund um die Biathlon-Wettbewerbe in Thüringen.

 
 

EURE FAVORITEN