Tweetball - der Fußball-Talk bei Twitter

Diskutieren Sie mit bei der Premiere des interaktiven Twitter-Fußball-Talks - heute Abend ab 21 Uhr: Verwenden Sie #Tweetball, um mit der Sportredaktion der WAZ, der Sportschau, der Sportbild und anderen deutschen Sportmedien zu diskutieren.

Essen.. Das kommt raus, wenn sich ein paar kreative Köpfe aus verschiedenen Sportredaktionen zusammensetzen und über soziale Medien diskutieren: Tweetball, der erste Fußball-Talk bei Twitter. Heute ab 21 Uhr diskutieren viele deutsche Online-, Print- und TV-Medien über die schönste Nebensache der Welt.

Eine Stunde Diskussion via Twitter

Beim Kurznachrichten-Dienst Twitter soll in regelmäßigen Abständen, angepeilt ist jeder erste Montag im Monat, über aktuelle Fußball-Themen gesprochen und diskutiert werden. Das Thema gibt dabei immer die "gastgebende" Redaktion vor. Den Beginn machen die Kollegen von der Sportbild.

Etwa eine Stunde wird diskutiert – sowohl die Medien selbst als auch insbesondere Leser und Fans sollen sich am Gespräch beteiligen und ihre Meinung sagen. Erstmals an diesem Montag ab 21 Uhr. Was so entsteht, ist der virtuelle Fan-Talk der Bundesliga. Seien Sie beim Kurznachrichten-Dienst im Internet dabei und diskutieren Sie mit.

Nachberichterstattung bei den beteiligten Medien

Die Ergebnisse und Ihre Meinungen werden dann im Nachhinein in die Berichterstattung der beteiligten Medien aufgenommen.

Also: Lassen Sie sich darauf ein, probieren Sie es aus und diskutieren Sie mit. Einfach beim Kurznachrichten-Dienst Twitter anmelden (twitter.com) und beim Twitter-Account @DerWestenSport (twitter.com/derwestensport) vorbeischauen. Unter dem Hashtag #tweetball können Sie die Diskussion ganz einfach verfolgen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen