ARD und ZDF zeigen alle 64 WM-Spiele live

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat den WM-Pokal im Blick. Die Zuschauer der Öffentlich-Rechtlichen, so sie denn wünschen, alle 64 Spiele.
Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat den WM-Pokal im Blick. Die Zuschauer der Öffentlich-Rechtlichen, so sie denn wünschen, alle 64 Spiele.
Foto: dpa
Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien warten ARD und ZDF mit einem Mammut-Programm auf. Die beiden Sender zeigen alle 64 Spiele der Endrunde, die im Juni 2014 beginnt, live. Das hat es seit der WM 1998 in Frankreich nicht mehr gegeben. Das Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro zeigt die ARD.

Köln. ARD und ZDF zeigen bei der Fußball-WM in Brasilien erstmals seit 1998 wieder alle Spiele live. Das bestätigte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz am Mittwoch. Eine Sublizenzierung an Privatsender wie RTL und Sat.1 wie von 2002 bis 2010 wird es für 2014 nicht geben. Die öffentlich-rechtlichen Sender haben bereits über die Verteilung der 64 Spiele gesprochen, noch in dieser Woche soll die Aufteilung bekannt gegeben werden.

Fest steht, dass die ARD das Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro überträgt. Auch zwei der drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft werden im Ersten zu sehen sein. Das ZDF zeigt im Gegenzug das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien am 12. Juni in Sao Paulo. 'Bei den Parallelspielen wird es möglicherweise ein Modell wie in der Vergangenheit geben, als die Begegnungen bei einem unserer Digitalsender gezeigt wurden', sagte Gruschwitz.

Sky wird Spielausschnitte zeigen dürfen

RTL hatte wie auch Sky bereits vor mehreren Wochen seinen Verzicht erklärt, auch mit Sat.1 kam es zu keiner Einigung. RTL will sich auf die Zeit nach der Weltmeisterschaft konzentrieren, mit dem Erwerb der Rechte für die Qualifikationsspiele zur EM 2016 und der WM 2018 hatten die Kölner zuletzt einen Coup gelandet. Sky wird mit seinem Nachrichtensender Sky Sport News HD in Brasilien vor Ort sein und auch Spielausschnitte zeigen dürfen.

ARD und ZDF haben für die TV-Rechte zwischen 150 und 180 Millionen Euro gezahlt. Das Paket beinhaltet auch die Lizenz für alle Spiele im Pay-TV. Bei vergangenen Weltmeisterschaften hatten die Sender allerdings darauf verzichtet, sämtliche Partien zu übertragen, und die Rechte an einigen Spielen verkauft. So hatte RTL 2006 acht und 2010 neun WM-Partien live gezeigt. (sid)