Schalke gegen MSV - der Pokaltag in Berlin

Um 20 Uhr rollt der Ball im Berliner Olympiastadion. Dann spielen Schalke und der MSV um den DFB-Pokal. In Berlin war aber schon vorher was los. Fanpartys, Talkrunden, die letzten Trainingseinheiten. DerWesten berichtete vom Pokaltag in Berlin.

Berlin.. 19:47 Uhr: So, es ist angerichtet. Ab jetzt gilt es: Wir übergeben an den sportlichen Live-Ticker aus dem Stadion. Außenseiter MSV fordert Schalke 04 Wie die Fans in Duisburg, Gelsenkirchen und Berlin das DFB-Pokalfinale erleben, berichtet DerWesten ebenfalls in einem Live-Ticker.

19.45 Uhr: Es kommen offenbar mehr als die erwarteten 40.000 Fans in die Arena auf Schalke. Daher wurde anders als geplant nun für die Zuschauer auch der Oberrang der Nordkurve geöffnet (das ist der Bereich ohne Dach). Das Publikum bejubelt die Aufstellung von Julian Draxler. Zuvor hatte Hausmeister Maschulke mit den Fans den Schalke-Walzer gesungen.

19:39 Uhr: Ralf Rangnick zu seiner Aufstellung: "Uchida hat in den letzten Wochen einen sehr müden Eindruck hinterlassen. Benedikt Höwedes spielt dafür auf der rechten Verteidigerposition. Jurado spielt neben Kluge auf der Sechs."

19:37 Uhr: "Königsblauer S04" hallt es durchs weite Runde in der Hauptstadt.

19:34 Uhr: Aber: Rauchbombe im MSV-Block. Oha. Das ist nicht gut, falls es in ein Elfmeterschießen gehen wird (siehe Eintrag von 15 Uhr).

19:32 Uhr: Die Zebra-Fans recken ihre Schals in die Höhe. Das Vereinslied läuft im Berliner Olympiastadion. Gänsehaut. Eine herrliche Atmosphäre.

19:24 Uhr: München feiert heute - höchstens - im P1, die Duisburger jetzt schon auf P2: Geschätzte 3000 Fans sind es mittlerweile, die auf dem Parkplatz an der Arena die Aufstellung des MSV Duisburg in den Abendhimmel rufen. Zuvor haben sie sich engagiert durch ein Best-of der Zebra-Hits und Duisburg-Lieder gesungen.

19:22 Uhr: Franzi van Almsick wird im Stadion interviewt. Der Pokal ist auch da. Noch. Der kommt nämlich bald zurück in den Pott.

19:20 Uhr: Prognosen hat es ja schon viele gegeben in den vergangenen Tagen. Jetzt mal eine der DerWesten-User. Schaffen die Zebras trotz des großen Verletzungspechs das Wunder von Berlin, wollten wir unserer Umfrage wissen. Dass die Zebras über sich hinaus wachsen und den Pokal nachher in die Luft stemmen, davon geht die Mehrheit aus (65 Prozent der abgegebenen Stimmen). Insgesamt wurden bis 19 Uhr am Samstagabend 2091 Stimmen abgegeben.

19:17 Uhr: Was sagt ihr zur Aufstellung der beiden Teams?

19:16 Uhr: Die Duisburger spielen wie erwartet mit Grlic und Kern. Schalkes Trainer Rangnick überrascht mit einer sehr offensiven Aufstellung. Der Japaner Uchida sitzt wie Edu nur auf der Bank. Dafür spielt der junge Julian Draxler von Beginn an.

19:11 Uhr: Die Schalker Aufstellung: Neuer - Papadopoulos, Höwedes, Metzelder, Sarpei - Kluge - Farfan, Jurado, Draxler - Raúl, Huntelaar.

19:09 Uhr: So spielt der MSV: Yelldell - Kern, Reiche, Bajic, Veigneau - Banovic, Sukalo - Yilmaz, Grlic, Sahan - Schäffler.

19.05 Uhr: Die Nordkurve in der Arena auf Schalke ist bereits zur Hälfte gefüllt. Die Fans stimmen Schmähgesänge auf den neuen Deutschen Fußball-Meister aus der Nachbarschaft an.

19:03 Uhr: Mehmet Scholl zum Schalke-Trikot: "Ganz ehrlich: Dann lieber Oberkörper frei, Sponsor vorne und Rückennummer hinten drauf malen. Das Trikot geht gar nicht."

19:00 Uhr: Die Übertragung im Ersten beginnt. Aber: Bleibt auch uns treu.

18:45 Uhr: Ein Blick in den Pott: In Gelsenkirchen versammeln sich heute 40.000 Schalke-Fans, um das Finale zu verfolgen. In Duisburg sind vor der MSV-Arena dazu auch noch 10.000 Zebras unterwegs.

18:44 Uhr: Gespanntes Warten der versammelten Journalisten im Presseraum. Die Aufstellungen müssen jede Sekunde kommen.

18.29 Uhr: Der S-Bahnhof Tiergarten, zentraler Anlaufpunkt für die MSV-Fans, die aus dem Strand-Club "Beach at the Box" kommen, ist überfüllt. Manche S-Bahnen halten dort gar nicht mehr. In den S-Bahnen fahren Schalke- und MSV-Fans mit. Sie fühlen sich wie in einer Sardinenbüchse und stimmen sich mit netten Frotzeleien auf das "Revierderby" ein.

18.23 Uhr: Bei den Schalkern rechnen wir mit keiner Sensation in der Startelf. Für Edu dürfte Klaas-Jan Huntelaar sein Startelf-Comeback nach zehn Wochen Verletzungspause feiern. Sonst setzt Trainer Ralf Rangnick wohl auf die übliche Besetzung. Unser Tipp: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Escudero - Papadopoulos, Kluge - Farfan, Jurado - Raúl, Huntelaar.

18.22 Uhr: Ein Gelsenkirchener Kollege der WAZ Duisburg ist Schalke-Fan - und kommt gerade mächtig in Schwitzen. Er ist in einer U-Bahn auf dem Weg zum Olympiastadion. In der Bahn sei es "sehr eng und sehr heiß. 40 Grad", schätzt er. Die Polizei habe die Schalker in die überhitzten U-Bahnen und die Duisburger in die komfortablen S-Bahnen geschickt. In der Saunabahn ist die Stimmung dennoch prächtig.

18.15 Uhr: Abfahrt! Die Mannschaften fahren von ihren Hotels durch die Massen zum Olympiastadion.

18:09 Uhr: Alexander Baumjohann grüßt alle Schalke-Fans via Twitter: "Auf dem Weg ins Stadion... heute holen wir den Pott für euch, für ganz Schalke..."

18:02 Uhr: Ein zweiter DerWesten-Kollege, der dem MSV die Treue hält, sitzt im Moment in einer Schalker U-Bahn. Junge, kommt gut über... Er sagt, die meisten Schalker waren zwar gut gelaunt, haben aber gleich gesagt: "ich würde nicht auf Schalke wetten."

17:59 Uhr: Die Fanparty des MSV im "Beach in the box" geht allmählich zu Ende. Über den Tag verteilt waren 3000 MSV-Fans da. Spontan und überraschend hat sich auch die Führungsetage um Dieter Steffen sehen lassen.

17:52 Uhr: Eine japanische Kollegin weiß, Uchida wäre der zweite japanische DFB-Pokalsieger nach Okudera 1978 (mit Köln).

17:44 Uhr: Daniel Masuch steht eigentlich im Tor des Zweitligisten SC Paderborn. Aaaaaaber: Er ist gebürtiger Duisburger, genauer: Buchholzer. Deshalb steht Masuch - wie wir erfahren haben - heute im MSV-Fanblock und feuert die Zebras an. Wie auch übrigens Bachirou Salou.

17:41 Uhr: Der SC Freiburg gewinnt übrigens das Pokalfinale der Junioren mit 7:5 im Elfmeterschießen gegen Hansa Rostock. Glückwunsch! Das ist nach 2006 uind 2009 der dritte Streich für die Breisgauer.

17:31 Uhr: Stefan Maierhofer schreibt gerade auf seinem Twitter-Account: "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon längst verloren... auf in den Kampf!!!Finale ich komme..."

17.30 Uhr: Für die MSV-Spieler gibt's im Hotel einen letzten Snack. Was immer das heißt.

17:23 Uhr: Meistertrainer Jürgen Klopp sagt mit einem Augenzwinkern: „Ich habe keine Ahnung wie das Spiel ausgeht, aber ich habe mir schon von vielen MSV-Spielern die Handy-Nummern geben lassen, um Glückwunsch-SMS schreiben zu können.“ Und Kevin Großkreutz ergänzt „Das wird ein ausgeglichenes Spiel und bis zur Nachspielzeit wird es 1:1 stehen. Doch dann macht der MSV in der 93. Minute das 2:1 und wir alle sind zufrieden.“

17:19 Uhr: Franziska van Almsick bringt heute den Pokal ins Stadion. Überreichen werden "das Ding" Bundespräsident Christian Wulff und DFB-Präsident Theo Zwanziger.

17:17 Uhr: Das DFB-Pokalfinale beschränkt sich nicht nur auf das Spielfeld und hat für die Stadt Duisburg weit aus größere Dimensionen. Denn heute steht Duisburg einmal auf der Sonnenseite - nach dem vielen Schatten fällt der Umgang damit aber schwer. Den Text lesen Sie hier.

17:14 Uhr: Die Kollegen von RevierSport haben sich mal umgehört: Joachim Hopp möchte, dass Duisburg gewinnt, Guido Buchwald erwartet ein enges Spiel, Tomasz Waldoch hofft, dass der Pokal nach Gelsenkirchen kommt.

17:10 Uhr: Im Strand-Club Beach at the Box entspannen noch immer mehr als 2000 MSV-Fans. Frank Jarzina, Schatzmeister des FC Taxi Duisburg ist einer von ihnen: "Es ist unfassbar, wie viele Leute aus Duisburg man hier trifft." Sogar zahlreiche ehemalige Klassenkameraden vom Steinbart-Gymnasium sind ihm über den Weg gelaufen. Jarzina hatte noch eine Karte für das Finale übrig - und hat sie einer Bekannten geschenkt: "Lieber verschenke ich sie, als sie einem Schalker zu verkaufen."

17:08 Uhr: Die Webcams am Olympiastadion sind übrigens nicht aktiv. Schade eigentlich.

17:04 Uhr: Blau-weißer Himmel über Berlin. Rund ums Stadion singen sich die Fans warm. Alles friedlich bislang.

17 Uhr: Das Olympiastadion öffnet seine Pforten. Die ersten Fans passieren die Einlasskontrollen.

16:31 Uhr: In Berlin läuft übrigens schon ein Fußballspiel. Im Pokalfinale der A-Jugend führt der SC Freiburg zur Halbzeit mit 1:0 gegen Hansa Rostock. Das Spiel gibt es hier live zu sehen. Wer gewinnt den ersten Pokal des Tages?

16:27 Uhr: Die Fanpartys in Berlin lösen sich langsam auf. S- und U-Bahnen in Richtung Olympiastadion werden voller. Der DerWesten-Kollege hat sich auch in eine Bahn gequetscht.

16:14 Uhr: Der MSV-Fanklub "Kohorte" zieht los vom Bahnhof Charlottenburg zum Stadion. Zu Fuß.

16:06 Uhr: Noch mal der Franz: "Schalke wird nicht den Fehler machen, offensiv ins Verderben zu rennen, denn sie haben sechs Niederlagen in Serie zu verkraften." Jetzt reicht's aber auch, Herr Beckenbauer.

15:59 Uhr: Der Kaiser weiter: „Ich hoffe, dass es ein spannendes Finale wird. Ich kann aber den MSV Duisburg gar nicht einschätzen.“

15:53 Uhr: Franz Beckenbauer hat sich zum Pokalfinale geäußert. Der Kaiser beim offziellen Sky-Pressegespräche: „Die Hochburg im Fußball hat sich momentan ein bisserl verlagert.“

15:45 Uhr: Fischer ist von der Stimmung beeindruckt. "Ich hoffe, dass sich das auch auf die Mannschaft übertragt."

15:42 Uhr: Schalkes Stürmer-Idol Klaus Fischer ist bei der Fanparty. Im Anzug. Das passt gar nicht.

15:40 Uhr: Der Schalkerfuchs twittert: Yumiko ist auch angekommen. Extra aus Tokio nur für das Pokalfinale. Das ist Einsatz für den... http://twitpic.com/50k08p

15:36 Uhr: Die Kollegen von RevierSport twittern: "Das sieht die Ku-Damm-Webcam gerade... http://fb.me/NBrTTrkd"

15:24 Uhr: Gruß an Manuel Neuer! Auf der königsblauen Fanparty läuft "Bayern" von den Toten Hosen und alle Schalker grölen lautstark mit.

15:19 Uhr: Es sickert wieder was zur MSV-Aufstellung durch: Grlic und Kern spielen - Maierhofer nicht.

15:17 Uhr: Lewis Holtby schreibt auf seiner Twitter-Seite: "Berlin Calling... ;-) http://fb.me/VuD4zRY9" Der Youngster kehrt zur kommenden Saison nach Gelsenkirchen zurück und will natürlich mit Schalke auch international spielen.

15:11 Uhr: Beim zweiten – diesmal spontan - MSV-Flashmob am Brandenburger Tor waren vorhin ungefähr tausend Zebras. Gestern waren's 2000 Duisburger.

15:04 Uhr: Unsere Zebra-Bloggerin Tina Halberschmidt hat bei zwei älteren Damen gelauscht. Sagt die eine: „Sag mal, is heute ein Fußball-Spiel?“ – darauf die andere: „Ja.“, dann wieder die erste: „Und, wer spielt?“ Und die zweite wieder: „Duisburg gegen... äh, habe ich vergessen.“

15:00 Uhr: Schalkes Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann hat beim Fanfest gerade noch mal das Wort ergriffen. Wir zitieren: "Falls das Finale ins Elfmeterschießen geht, steht das Tor, auf welches geschossen wird, noch nicht fest. Das kann Schiedsrichter Wolfgang Stark spontan entscheiden. Aber sollte es heute Abend vor oder während des Spiels irgendwelche Vorfälle in den Kurven geben, so wie zum Beispiel Pyrotechnik, findet das Elfmeterschießen auf jeden Fall automatisch auf die andere Kurve statt.

14:55 Uhr: Wer noch ein bisschen in unserer MSV-Sonderbeilage zum Pokalfinale blättern will, um sich die Wartezeit bis heute Abend zu verkürzen, kann das gerne hier im PDF tun.

14:51 Uhr: Unser Kollege aus Duisburg hat die Schwester von Ivica Banovic am Brandburger Tor getroffen. Sie schaut sich beeindruckt das Spektakel an und sagt, ihr Bruder "will unbedingt zum dritten Mal den Pokal gewinnen. Der Mittelfeldspieler war schon mit dem 1. FC Nürnberg und Werder Bremen in der Hauptstadt erfolgreich. Folgt der Hattrick?

14.43 Uhr: Soundtrack bei Schalker-Fanparty, Teil 2: Erst Country Roads, dann „wir holen den DFB-Pokal und wir sch**** auf den Meister“

14.24 Uhr: Schalke-Fan Stephan aus Mülheim an der Ruhr: "Mensch, ich glaub, ganz Mülheim ist hier!“ Vobildlich: Stephan ist mit vier MSV-Fans angereist.

14.16 Uhr: Das Schalker Vereinslied „Blau und Weiß, wie lieb ich Dich“ wird nicht vor dem Anpfiff, sondern – sollte Schalke gewinnen - bei der Pokalübergabe gespielt.

14.07 Uhr: Zebra-Bloggerin Tina Halberschmidt ist angekommen und berichtet: Die Frau im Führerhäuschen der DB wünscht allen Fahrgästen ein schönes Fußballspiel. Und das nicht im Sonderzug, sondern im ICE...

13.54 Uhr: Gerade erfahren: Die Florians spielen im Stadion "Königsblauer S04."

13.48 Uhr: Dann ist Oberschulte-Beckmann aber freundlich zum MSV: "Ganz im Ernst, bis jetzt habe ich nur nette Zebras getroffen."

13.34 Uhr: Moderator Dirk Oberschulte-Beckmann stichelt: "Der MSV hat gestern einen Flashmob gemacht. Und ich habe gehört, alle 150 Zebras wären da gewesen.

13.26 Uhr: Soundtrack der Schalker Fan-Party: "You'll Never Walk Alone" und "Wer nicht hüpft, der ist Borusse".

13.11 Uhr: Breitscheidplatz und Kudamm sind ganz fest in königsblauer Hand. Einige Fans haben sogar das königslila Pokaltrikot angezogen.

12.59 Uhr: In einer Minute beginnt der Talkrunden-Marathon in Berlin zur Final-Einstimmung. Bei der Schalker Fanparty an der Gedächtniskirche werden Klaus Fischer und einige "Eurofighter" erwartet. Sky bittet in einer halben Stunde zum Pressegespräch mit Franz Beckenbauer. Mal schauen, was der "Kaiser" zu sagen hat. Bei der MSV-Fanparty im "Beach in the box" wird ab 14 Uhr über das Pokalfinale geredet. DerWesten ist überall vor Ort.

12.55 Uhr: Unsere Zebra-Bloggerin Tina Halberschmidt meldet: "Bin im Zug. Alles voller Zebras. EIN Schalker! Mit 250 durch den Osten."

12.44 Uhr: Auch verletzt: Julian Koch. Aber - und das ist ein besonderes Schmankerl - er wird vor dem Anpfiff die Aufstellung des MSV Duisburg gemeinsam mit den Fans ansagen.

12.29 Uhr: Auch in Berlin: MSV-Kapitän Srdjan Baljak. Der kann zwar wegen eines Kreuzbandrisses kaum laufen, setzte sich aber trotzdem sechs Stunden in den Zug, um bei seiner Mannschaft zu sein.

12.20 Uhr: Brandheiße Infos aus dem MSV-Mannschaftshotel zu den angeschlagenen Spielern: Wie wir erfahren haben, spielt Stefan Maierhofer nicht von Beginn an - Benjamin Kern und Ivo Grlic schon.

12.14 Uhr: Gerade erfahren: Nach dem großen Erfolg des gestrigen MSV-Flashmobs am Brandenburger Tor ist um 14 Uhr ein zweiter Flashmob geplant. DerWesten ist natürlich vor Ort.

11.59 Uhr: Kein Wunder, denn die Schalker sammeln sich schon an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche - wie schon bei den letzten Pokalendspielen. Um 12 Uhr spielen hier die "Florians" und singen "Königsblauer S04". Wahrscheinlich immer und immer wieder.

11.50 Uhr: Die Kollegen aus Duisburg sind durch den Tiergarten bis zum Brandenburger Tor gejoggt. Fazit: "Mehr Duisburger als Schalker hier."

11.45 Uhr: Berlin meldet strahlenden Sonnenschein mit nur wenigen Wolken. Aber die müssen da sein, damit's auch von oben "blau-weiß" ist.

11.40 Uhr: Das letzte Zebra-"Training" ist übrigens geheim. Ob die angeschlagenen Spieler Ivica Grlic, Stefan Maierhofer und Benjamin Kern wirklich spielen können, werden wir erst im Stadion erfahren.

11.28 Uhr: Was die Schalker Mannschaft wann genau macht, war übrigens nicht zu erfahren...

11.17 Uhr: Der Pott hat zwar gestern schon Berlin erobert - aber ganz viele Fans reisen auch erst heute an. Zum Beispiel der MSV-Sonderzug. Der ist gerade unterwegs und hält irgendwann am frühen Nachmittag am Bahnhof Charlottenburg.

11.05 Uhr: Die MSV-Spieler sind schon etwas länger wach. Um 9 Uhr gab's im Mannschaftshotel der "Zebras" das Frühstück, seit 10.30 Uhr läuft das letzte Training vor dem Spiel. Wobei es wohl kein richtiges Training sein dürfte.

10.55 Uhr: Was gestern passiert ist - vom MSV-Flashmob über die beginnende Schalker Fanparty an der Gedächtniskirche bis zu den Pressekonferenzen und einem großen Gewitter - gibt es auf unserer Pokal-Sonderseite.

10.45 Uhr: Guten Morgen aus Berlin! Nach einer langen Nacht ist DerWesten schon wieder wach - und ebenso angespannt wie Zehntausende MSV- und Schalke-Fans, die Berlin in die blau-weiße Hauptstadt verwandelt haben. Der Ball rollt erst ab 20 Uhr, DerWesten ist schon vorher in Berlin unterwegs - bei der großen Schalker Fanparty an der Gedächtniskirche am Kurfürstendamm (der "kaputten Kirche", wie der Schalker sagt), bei der Duisburger Party im "Beach in the box" in der Nähe des Brandenburger Tores, in Zügen, vor dem Olympiastadion, bei Talkrunden - unter anderem mit Franz Beckenbauer. Und natürlich ab 20 Uhr beim Spiel. Auf geht's.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel