Rosberg peilt ersten Sieg in Texas an

Köln..  Selbstbewusst peilt Formel-1-Pilot Nico Rosberg seinen ersten Sieg in Texas an. Beim 18. Saisonlauf in Austin (Sonntag, 21 Uhr deutscher Zeit/RTL und Sky) will der WM-Spitzenreiter seine Führung ausbauen. „Im vergangenen Jahr verlief das Rennen nicht nach meinem Geschmack“, sagte Rosberg, der 2015 von Lewis Hamilton in der ersten Kurve an der Grenze zur Unfairness nach außen gedrängt worden war und am Ende Zweiter wurde: „Deshalb freue ich mich darauf, alles dafür zu geben, damit es in diesem Jahr besser läuft.“

Doch selbst, wenn sich Rosberg erneut mit dem zweiten Rang hinter seinem Mercedes-Rivalen begnügen müsste, wären die Auswirkungen für ihn verkraftbar: Sein Polster von 33 Punkten ermöglicht es ihm, seinen ersten Titel ausschließlich mit zweiten Plätzen einzufahren.

(Noch-)Weltmeister Lewis Hamilton zeigte sich kämpferisch und warnte Rosberg: „Ich werde nicht zurückstecken.“

EURE FAVORITEN