Essen

Du bist ein Zahlen-Freak? Hier erfährst du alle Daten zum DERWESTEN.de-Niederrheinpokal

Die Zahlen sprechen eindeutig für den MSV Duisburg.
Die Zahlen sprechen eindeutig für den MSV Duisburg.
Foto: Imago
  • Du hast noch nicht deinen Tipp abgeben für das Pokalfinale?
  • Zahlen, Daten und Fakten sprechen für den MSV Duisburg

Essen. Endlich ist es soweit! Am Donnerstag findet das Finale des DERWESTEN.de-Niederrheinpokals statt. Du bist ein großer Freund der Zahlen und Daten?

Unser Statistik-Check zeigt dir, ob du auf den MSV Duisburg oder Rot-Weiss Essen setzen solltest. Eine Zahl können wir die vorab schon verraten: Es sind noch etwa 1000 von 20.650 Karten zu haben.

Die Saison

Davon zu sprechen, dass RWE zuhause eine absolute Macht ist, wäre übertrieben. Aber die Rot-Weissen haben einen Lauf: Die letzten drei Heimpartien konnten alle gewonnen werden.

Der MSV hingegen schwebte die komplette Drittliga-Saison auf einer Welle des Erfolgs. Seit dem neunten Spieltag stehen die Meidericher auf dem ersten Platz der dritten Liga. Somit sicherten sie sich den Aufstieg. Daher sind in der Bilanz nicht wirkliche Schwächen erkennbar. Von sechs Niederlagen kassierte der MSV allerdings vier auswärts.

Bilanz Niederrheinpokal

Die Essener sind Rekordhalter im Niederrheinpokal. Bei 27 Wettbewerben gewannen sie den Pokal bereits neun mal. Beim letzten Aufeinandertreffen im Halbfinale 2014 setze sich der MSV mit 4:1 im Elfmeterschießen durch.

Den Zebras gelang dieses Kunststück erst einmal. Beim letzten Aufeinandertreffen im Halbfinale 2014 setze sich der MSV mit 4:1 im Elfmeterschießen durch. Doch das hat einen Grund: Die Duisburger nahmen lange Zeit nicht an dem Wettbewerb teil, weil sie durch ihre Bundesliga-Zugehörigkeit stets direkt für den DFB-Pokal qualifiziert waren.

Direkte Duelle

Die Bilanz in allen Bundesliga- und Pokalbegegnungen seit 1990 zwischen den Revierklubs spricht für die Duisburger. Fünf Siege stehen drei Remis und zwei Niederlagen gegenüber. Auffällig: In ausnahmslos jedem Pflichtspiel der letzten 27 Jahren fiel ein Tor!

Zahlen abseits des Platzes

Bei einem Sieg winkt dem Viertligisten eine Prämie von rund 150 000 Euro, die den Verantwortlichen bei der Planung der nächsten Spielzeit nicht unerheblich weiterhelfen wird.

Das Gerücht steht im Raum, dass MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt bereits 1000 Shirts mit „Double“-Aufdruck in Auftrag gegeben haben soll.

Weitere News rund um den DERWESTEN.de-Niederrheinpokal:

Finale! Rot-Weiss Essen empfängt den MSV Duisburg im Endspiel des DERWESTEN.de-Niederrheinpokals

FÜR MITTWOCH ABEND!!!! Revierderby, Endspiel, Hafenstraße - Alles, was du zum Finale im DERWESTEN.de-Niederrheinpokal wissen musst

DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: Darum wäre ein Finalsieg für RWE so wichtig

EURE FAVORITEN