Oberhausen

DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: RWE-Boss Uhlig stellt Final-Ort Oberhausen infrage

Rot-Weiß Oberhausen kann sich nach dem glücklichen Siegtreffer in der letzten Spielminute gegen Rot-Weiss Essen über den Einzug in den DFB-Pokal freuen.

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Rot-Weiss Essen unterlag im DERWESTEN.de-Niederrheinpokal-Finale gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 1:2. Danach kam es zu heftigen Tumulten auf dem Rasen Oberhausener Fans stürmten auf den Gästeblock zu, provozierten die mitgereisten Essener. Aus dem RWE-Block flogen Gegenstände in den Innenraum. Als sich die Lage wieder beruhigte, stimmte RWO-Kapitän Patrick Bauder über das Stadion-Mikrofon Gesänge gegen Rot-Weiss Essen an.

Wir sprachen nach Abpfiff der Partie mit Essens Vorsitzendem Marcus Uhlig über die Ereignisse auf dem Feld.

Marcus Uhlig, wie haben Sie die Tumulte auf dem Rasen nach dem Abpfiff erlebt?

Marcus Uhlig: Ich habe das gesehen, was alle gesehen haben. Es war sehr unübersichtlich. Es gab verschiedene Situationen auf beiden Seiten. Ich kann das nicht abschließend bewerten, außer dass, glaube ich, in einer schwierigen Situation emotionale Dinge passiert sind. Über das Stadion-Mikrofon wurde wenig zur Deeskalation beigetragen. Aber ich habe kein abschließendes Bild. Ob es hier wirklich so sicher war, dass man das Finale austragen kann, weiß ich auch nicht.

Hatten Sie Sorge, dass auf dem Rasen noch Schlimmeres passieren könnte?

Uhlig: Ja! Das sind Situationen, die einen beunruhigen. Insgesamt die ganzen Minuten, da schaut man zu allen Seiten und hofft, dass alles gut geht. Ich habe mich wirklich unbehaglich gefühlt.

Und als sich alles so langsam beruhigt, kamen die Gesänge von RWO-Kapitän Patrick Bauder über das Stadion-Mikrofon.

Uhlig: Ich weiß nicht, ob das noch sein muss in so einer schwierigen, emotionalen Situation. Spontan habe ich gedacht, da wirft jemand ein Streichholz in ein Pulverfass.

Wie bewerten Sie das Verhalten der Essener Fans?

Uhlig: Wir haben auf beiden Seiten Sachen gesehen, die man nicht sehen will. Was soll ich dazu sagen? Es haben sich einzelne daneben benommen.

Glauben Sie, dass die Polizei gut reagiert hat?

Uhlig: Gefühlt würde ich sagen, dass die Polizei die Lage schnell wieder im Griff hatte.

 
 

EURE FAVORITEN