Oberhausen

DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: Jetzt steht der Austragungsort für das Finale fest

Die Oberhausener wollen natürlich auch im Finale jubeln.
Die Oberhausener wollen natürlich auch im Finale jubeln.
Foto: Funke

Oberhausen. Wie diese Redaktion erfuhr, soll das Niederrheinpokal-Finale zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen am Pfingstmontag (21. Mai, Uhrzeit noch offen) im Stadion Oberhausener Niederrhein stattfinden.

Oberhausens Sportlicher Leiter Jörn Nowak hat noch keine offizielle Mitteilung des Verbandes bezüglich des Endspiel-Ortes erhalten, sagt aber gegenüber dieser Redaktion: „Wie ich gehört habe, kann ja zu dem Zeitpunkt im Stadion Essen gar nicht gespielt werden. Ein Umzug nach Duisburg würde beispielsweise aufgrund Logistik und Sicherheit keinen Sinn machen. Deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das Finale bei uns in Oberhausen steigt. Das hoffen wir natürlich auch. Bis zum 21. Mai sollte dann auch die neue Tribüne der RWO-Fans eingeweiht werden. Davon gehen wir aus."

Wolfgang Jades, Spielleiter des Niederrheinpokals, war am Mittwochmittag für diese Redaktion telefonisch nicht zu erreichen.

------------------------------------

• Mehr zum DERWESTEN.de-Niederrheinpokal:

Neun-Tore-Wahnsinn im DERWESTEN.de-Niederrheinpokal! Rot-Weiß Oberhausen zieht gegen FSV Duisburg ins Finale ein

DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: „Toten Hosen“ verhindern Finale in Essen

• Top-News des Tages:

BVB-Bomber-Prozess: Matthias Ginter bricht vor Gericht in Tränen aus

Großrazzia in NRW: Hier nimmt die Polizei ein Thai-Bordell in Gelsenkirchen hoch

-------------------------------------

Die Toten Hosen spielen im Essener Stadion

Das Stadion Essen steht wegen der Konzertvorbereitungen der Düsseldorfer Punkrock-Band "Die Toten Hosen" (Konzerte am 24. und 25. Mai) nicht zur Verfügung.

Rot-Weiß Oberhausen war am Dienstagabend durch ein spektakuläres 5:4 (3:1) gegen den Landesligisten FSV Duisburg ins Endspiel eingezogen. Tarik Kurt, der erst am Dienstagmittag einen neuen Zweijahresvertrag in Oberhausen unterschrieb, erzielte dabei vier Treffer. Rot-Weiss Essen löste bereits am 24. März durch einen 5:0 (0:0)-Kantersieg über den Oberligisten TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld das Final-Ticket.

Schon am nächsten Freitag (27. April, 19.30 Uhr, Stadion Niederrhein) gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das Endspiel am Pfingstmontag. Dann empfängt Rot-Weiß Oberhausen nämlich Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West zum Punktspiel. Das Hinspiel an der Essener Hafenstraße endete 1:1-Unentschieden.

 
 

EURE FAVORITEN