Munterer Draxler sichert Schalke einen Punkt - Note 2,5

Andreas Ernst
Erzielte für Schalke gegen Darmstadt den wichtigen Treffer: Julian Draxler.
Erzielte für Schalke gegen Darmstadt den wichtigen Treffer: Julian Draxler.
Foto: dpa
Schalke kam gegen Aufsteiger Darmstadt nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der spielfreudigste Schalker erzielte das Tor: Julian Draxler. Die Noten

Gelsenkirchen. Nichts war's mit dem zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel. Vor hemischem Punlikum kam der FC Schalke 04 nicht über ein 1:1 gegen den Aufsteiger aus Darmstadt hinaus.

Note 2,5 bis Note 4,5 - diskutieren Sie mit uns die Leistung der Schalker.

Die Einzelkritik in Textform 

Ralf Fährmann: Schon früh musste der Keeper hinter sich greifen. Bei Konstantin Rauschs Schlenzer hatte er keine Abwehrchance (10.). In der 35. Minute behielt er die Nerven, als Mario Vrancic allein vor ihm auftauchte. Er wehrte den Ball stark ab und verhinderte so das vorentscheidende 0:2. Note: 2,5

Junior Caicara: Er rückte für Sascha Riether in die Startelf - im Spiel gegen Darmstadt setzte Trainer André Breitenreiter auf die offensivere Variante. Caicara erwischte ein unglückliches Bundesliga-Debüt. Vor dem 0:1 (10.) ließ er Rausch zu viel Platz. Er schaltete sich zwar immer wieder ein - wenn er den Ball jedoch bekam, wirkte er regelmäßig planlos. Kurz vor der Pause misslang ihm in Strafraumnähe ein Querpass - da raunte die Arena. Note: 4

Joel Matip: Nach seinen zwei Assists im Spiel bei Werder Bremen wagte er sich wieder ein ums andere Mal weit in die Darmstädter Hälfte, um seine Mitspieler mit Steilpässen in Szene zu setzen. Diesmal kam allerdings nur ein Pass an - Junior Caicaras Flanke kam allerdings nicht an (45.). Aus den Fehlpässen entwickelten sich einige Konter. In der Defensive souverän. Note: 4

Roman Neustädter: In der 53. Minute verhinderte er in letzter Sekunde ein Gegentor, als er Marcel Hellers Schuss noch zur Ecke lenkte. Auch der Aushilfs-Innenverteidiger wirkte vor dem 0:1 (10.) viel zu passiv. Allerdings wirkte er sonst souverän. Vorn hätte er per Kopf beinahe das Siegtor erzielt (81.), scheiterte aber an Torwart Christian Mathenia. Note: 3

Dennis Aogo: Der Linksverteidiger bekam es meist mit dem schnellen Marcel Heller zu tun. Er ließ Heller nur einmal ziehen - doch direkt stand der frei vor Ralf Fährmann (53.). Aogo wagte viele dynamische Vorstöße, konnte allerdings keine Chance damit einleiten. Note: 4

Johannes Geis: Schalkes Nummer fünf wurde mit viel Applaus empfangen und auf dem Platz wieder zur entscheidenden Figur im königsblauen Spielaufbau. Die Gäste hatten sich auf seine zahlreichen Spielverlagerungen und Standardsituationen aber sehr gut eingestellt. Diesmal sorgte Geis nur einmal für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 74. Minute flog sein Freistoß an die Latte! Note: 3

Marco Höger (bis 80.): Etwas überraschend stand er für Leon Goretzka in der Startelf. Er verrichtete seine Arbeit, ohne dem Spiel seinen Stempel aufdrücken zu können. Ordentlich im Zweikampf und Kopfball, solide Passquote - vor der ersten Darmstädter Ecke leistete er sich aber einen Fehlpass (8.). Er hätte etwas mehr Risiko eingehen können. Note: 4

Eric Maxim Choupo-Moting: Nach seiner Gala im Spiel bei Werder Bremen gelang dem Rechtsaußen diesmal nicht so viel. Er schoss zwar als erster Schalker aufs Darmstädter Tor (7.), allerdings blieb dieser Torschuss ebenso harmlos wie die weiteren Offensivaktionen. Als er sich zwischenzeitlich ab und zu verdribbelte, grummelten die Zuschauer. Note: 4,5

Julian Draxler: Er war mit Abstand der munterste und gefährlichste Schalker Spieler und an fast allen Torszenen beteiligt - logisch, dass er das 1:1 erzielte (47.). Schon vorher hatte er mehrfach ein Tor auf dem Fuß: In der 11. Minute flog sein Torschuss nur knapp am linken Pfosten vorbei, eine Viertelstunde später stand Darmstadts Torwart Christian Mathenia im Weg. Auch als Flankengeber zeichnete er sich aus - Klaas-Jan Huntelaar konnte die Chance aber nicht nutzen (59.). Allerdings erlaubte er sich auch einen bösen Schnitzer: Er verlor in der 35. Minute den Ball und gestattete so Mario Vrancic eine große Konterchance. Note: 2,5

Franco Di Santo (bis 73.): Er hatte nur eine gute Szene - die führte aber direkt zu einem Tor! Seinen gescheiten Pass verwandelte Julian Draxler sicher zum 1:1 (47.). Sonst gelang ihm fast nichts: Er verlor fast alle Zweikämpfe, zudem sprang ihm der Ball viel zu oft weit vom Fuß. Note: 4

Klaas-Jan Huntelaar: Er holte sich in der 23. Minute in der eigenen Hälfte den Ball und setzte so ein Zeichen: Das Spiel war dem Kapitän zu langsam und nicht zielstrebig genug. Er hatte nur eine Torchance. Nach einer Flanke von Draxler köpfte er den Ball in die Arme von Torwart Mathenia (59.). Note: 4

Max Meyer (ab 73.): Er kam für Franco Di Santo. Ohne Note

Leroy Sané (ab 80.): Er kam für Marco Höger. Ohne Note