Prost hat Vettel auf dem Zettel

Alain Prost hält den WM-Titel für Sebastian Vettel schon in diesem Jahr für möglich. "Sebastian fährt eine fantastische Saison", lobte der viermalige Formel-1-Weltmeister.

Shootingstar Sebastian Vettel ist auch für den viermaligen Formel-1-Weltmeister Alain Prost ein Titelkandidat. "Sebastian fährt eine fantastische Saison. Er hat sich zu einem echten Spitzenfahrer entwickelt und ist schon in diesem Jahr ein Kandidat auf den WM-Titel", sagte Prost dem Sport-Informations-Dienst (SID) in Monte Carlo.

Als Weltmeister 2009 sieht der Franzose aber den Briten Jenson Button. "Er hat mich sehr, sehr überzeugt", sagte der 52-Jährige über den Brawn-Piloten: "Nicht nur wegen seiner Siege, sondern vor allem wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. Er ist auf dem allerbesten Wege Weltmeister zu werden."

Düsterer Blick nach vorn

Sorgen macht sich Prost um die Zukunft der Formel 1 wegen des Budgestreits. "Es wird schlimmer und schlimmer", sagte er: "Ich denke sehr viel darüber nach, aber eine wirkliche Lösung habe ich auch nicht, weil ich sowohl die FIA als auch die FOTA sehr gut verstehen kann."

Sein Ex-Arbeitgeber Ferrari, der mehrfach mit Ausstieg drohte, sei "sehr, sehr wichtig für die Formel 1, aber es geht nicht nur um Ferrari". Um eine Lösung zu finden, regt Prost einen runden Tisch mit den Vertretern aller Lager an. "Da muss man auch die Sponsoren, Streckenbetreiber und Medien einbinden", meinte er: "Ich frage mich, wieso das nicht schon längst passiert ist."

 
 

EURE FAVORITEN