Ünals Dreierpack beschert dem SV Bommern drei Punkte

Marcel Kling
Die SVB-Frauen (grün) holten im zweiten Spiel den zweiten Sieg.
Die SVB-Frauen (grün) holten im zweiten Spiel den zweiten Sieg.
Foto: Barbara Zabka
Hammerthaler SV überzeugt beim 5:1-Sieg in Weitmar. SVB-Reserve macht’s erneut deutlich.

Witten.  Wittens Frauenfußballerinnen haben einen erfolgreichen Spieltag hinter sich. In drei Spielen gab es drei klare Siege.


SV Bommern 05 - RW Leithe 6:1 (2:0). Der SV Bommern hat im zweiten Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Großen Anteil daran hatte Ayse Ünal, die gleich dreimal erfolgreich war. Auch Melina Lülf traf doppelt. Der SVB führte zur Pause mit 2:0, Leithe verkürzte nach einer Stunde auf 1:2. Ünal und Lülf sorgten in der Folge aber schnell für klare Verhältnisse.

SVB-Tore: Ayse Ünal (3), Melina Lülf (2), Kim Wickert.

BW Weitmar 09 - Hammerthaler SV II 1:5 (0:3). Hammerthal hat die Pleite gegen Harpen gut verdaut und in Weitmar einen klaren und hochverdienten Sieg eingefahren. Schon beim 3:0 zur Pause waren die Weichen klar auf Sieg gestellt. Vanessa-Claire van Laar, Maren Sippel und Marina Hantke hatten die Tore erzielt. Julia Krepstakies legte nach dem Seitenwechsel einen Doppelpack nach. „Das war sehr überzeugend. Wir waren klar überlegen“, befand HSV-Trainer Kevin Andresen. Seine Mannschaft belegt als Aufsteiger nach drei Spielen den zweiten Tabellenrang und kann damit sehr zufrieden sein.

HSV-Tore: Julia Krepstakies (2), Vanessa-Claire van Laar, Maren Sippel, Marina Hantke.

SV Bommern II - Amac Spor Dahlhausen 8:0 (3:0). Marina Kellnberger hatte mit einem Doppelpack bereits nach zehn Minuten für die 2:0-Führung gesorgt. Miriam Nikoyagize legte den 3:0-Pausenstand nach. Im zweiten Durchgang trafen Carina Barnert und Celina Zdziarstek jeweils doppelt. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen liegt die SVB-Reserve noch ohne Gegentor auf dem zweiten Rang.

SVB-Tore: Marina Kellnberger (2), Carina Barnert (2), Celina Zdziarstek (2), Miriam Nikoyagize, Sandra Citrich da Fonseca.