Türkischer SV nutzt die Gunst der Stunde

Witten.  Der Elf von David Ebner war die „Herbstmeisterschaft“ in der Kreisliga B3 zwar nicht vergönnt, dafür schob sich der Türkische SV am Sonntag aber schon auf Rang zwei vor. „Nach unserem schwachen Start war das nicht zu erwarten“, freute sich der Spielertrainer. Beim 5:0 (1:0)-Sieg über die Sportfreunde Schnee sei zwar noch viel Luft nach oben gewesen, doch: die Serie hält.

Unterdessen musste sich der SV Bommern II mit einem Remis abfinden, das Derby beim VfB Annen II endete torlos. Auch der abgestrafte Ex-Spitzenreiter CF Kurdistan Bochum (Punkte werden noch abgezogen) spielte Remis, weil sich der Portugiesische SV gleich dreimal zurückkämpfte - Endstand 3:3.

Überraschend gewann zeitgleich der SV Herbede III das Ortsduell am Haldenweg. Gegen Hevens Drittvertretung gab’s dank des Treffers von Marcel Berger ein knappes 1:0 (0:0). Schlechte Stimmung herrschte indes beim TuS Heven II, der dem SuS Wilhelmshöhe II unterlag - 0:3.


Die Spiele im Überblick:TuS Heven III - SV Herbede III0:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 Berger (64.).


VfB Annen II - SV Bommern 05 II0:0


Türkischer SV - SF Schnee5:0 (1:0)

Torfolge: 1:0, 2:0 F. Cifci (35., FE; 56.), 3:0 Bayrakli (71.), 4:0 Ali (78.), 5:0 Karabak (88.).


CF Kurdistan - Portugiesischer SV 3:3 (2:1)

Torfolge: 1:0 (12.), 1:1 Anouar (22.), 2:1 (41.), 2:2 Bensaid (52.), 3:2 (54.), 3:3 Braga Madeira (88.).


SuS Wilhelmshöhe II - TuS Heven II 3:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (25.), 2:0 (73.), 3:0 (88.).