SVB will Ergste den Schneid abkaufen

Bommern.  Der Fußball-Bezirksligist SV Bommern 05 lechzt nach einem Sieg. Der letzte Dreier resultieren aus dem 2:1-Erfolg gegen den VfL Schwerte, liegt nun aber schon sechs Wochen zurück. Im Heimspiel gegen die SG Eintracht Ergste (Sonntag, 14.30 Uhr) stehen die Wittener daher schon etwas unter Druck. „Wir wollen den Sieg unbedingt“, sagt SVB-Trainer Semin Salkanovic.

Der Tabellenvorletzte aus Schwerte könnte am Sonntag bis auf vier Zähler an den SV Bommern heranrücken. Dann müsste das Team vom Goltenbusch den Blick vorerst nach unten richten. Das Mittelfeld der Liga liegt momentan allerdings noch eng beieinander. Das heißt: Mit einer kleinen Erfolgsserie könnte Bommern, mittlerweile Achter in der Tabelle, schnell wieder klettern. „Für uns geht es jetzt aber zuerst darum, uns etwas Ruhe zu verschaffen“, sagt Salkanovic nach vier Partien ohne Sieg.

Marcel Herrmann und Dennis Mathea können verletzungsbedingt nur zuschauen. Dafür sind Mischa und Patrick Berghaus wieder dabei. 19 Spieler stehen Salkanovic zur Verfügung – und von denen wollte er sich im Training am Freitag noch einmal ein genaues Bild machen. Denn er erwartet einen Gegner, der über Kampf und Geschlossenheit kommt. „In diesen Kategorien müssen wir erster Sieger sein. Wir müssen Ergste erst den Schneid abkaufen und dann unser Spiel durchziehen“, so Salkanovic.