SV Bommern muss heute nach Hemer

Bommern.  Bester Stimmung waren die Fußballer des SV Bommern 05 unter der Woche im Training. Kein Wunder, hatte man doch zuletzt mit dem 4:0 über den SC Berchum-Garenfeld einen eindrucksvollen Erfolg gefeiert. Schon am heutigen Freitag (19.30 Uhr) will der SVB nachlegen, wenn es zur SG Hemer geht.

„Die Mannschaft war sich da ganz schnell einig“, sagt Trainer Semin Salkanovic, „der Sieg vom Sonntag ist nur etwas wert, wenn wir jetzt auch in Hemer nachlegen.“ Machbar sollte das für die Grün-Schwarzen auf jeden Fall sein, denn der Gastgeber bringt es bislang erst auf zwei Siege, belegt in der Tabelle Rang zehn. Zuletzt feierte die SG einen 8:0-Kantersieg gegen Schlusslicht Hasper SV, was man aber nicht überbewerten sollte. „Haspe hatte da ‘nen 52-Jährigen im Tor“, kennt Salkanovic die Hintergründe.

Dennoch hat er Respekt vor der bekannt starken Hemeraner Offensive. „Dafür sind sie hinten manchmal anfällig“, so der SVB-Trainer. Sein eigenes Team wird er wohl kaum verändern nach dem starken Auftritt gegen Berchum-Garenfeld. „Das haben sich die Jungs dann auch verdient.“ Gleichwohl steht Tim Herbrechter für die rechte Defensivseite wieder zur Verfügung, Florian Brommer und Dennis Bech fehlen aber weiterhin.