Ruhrtanzclub peilt Sprung nach vorne an

Witten..  Der Auftakt war ganz passabel, jetzt aber will die Lateinformation des Ruhrtanzclubs mehr: Nach dem dritten Rang beim ersten Regionalliga-Turnier in Herford peilt das Team von Marion Kegenhoff und Martin Klose am Sonntag (16 Uhr, Rundsporthalle Bochum) zumindest den zweiten Rang an.

Am Ende der Saison möchte das A-Team des RTC nämlich zu den beiden Formationen der Regionalliga West gehören, die zum Aufstiegsturnier nach Bietigheim fahren dürfen. „Wir haben unter der Woche noch weiter an unserer Choreographie, vor allem an der Gleichheit der Bilder, gearbeitet“, so Trainerin Marion Kegenhoff. Dass es hier und da in Herford noch nicht ganz rund lief, ist dem Wittener Trainergespann nicht verborgen geblieben. Rein tänzerisch haben die acht RTC-Paare allemal die Klasse, die Regionalliga-Saison für sich zu entscheiden.

Personell wird es am Sonntag keine Veränderungen geben. Da das Turnier in Bochum stattfindet, setzt der Ruhrtanzclub vor allem auch auf die zahlreichen Fans, die das A-Team vor Ort unterstützen werden.

 
 

EURE FAVORITEN