Rückschlag für den Ruhrtanzclub

Bocholt..  Nach dem Triumph vor zwei Wochen in Bochum gab’s für die Lateinformation des Ruhrtanzclub beim dritten Regionalliga-Turnier in Bocholt nur Rang drei.

„Es hat vielleicht ein wenig die Energie gefehlt bei unserem Finaldurchgang“, sagte RTC-Trainerin Marion Kegenhoff unmittelbar nach der Siegerehrung in der Euregio-Sporthalle. Wieder hatten die drei Top-Teams der dritten Liga ganz dicht beieinander gelegen - das glücklichere Ende lag diesmal durchaus verdient beim TTC Rot-Weiß-Silber Bochum, der drei Bestnoten auf sich vereinigen konnte. Dahinter landete der 1. TSC Emsdetten, der sich nun im Gesamtklassement den ersten Platz mit den Bochumern teilt. Die Wittener Lateinformation, die eine unglückliche Auslosung erwischte und im Finale gleich als erstes Team aufs Parkett musste, hat allerdings beim nächsten Wettbewerb (9. April, Husemann-Sporthalle) Heimrecht und will dann ihren Rückstand wettmachen.

Die B-Formation des RTC Witten belegte beim Turnier in Neuss am Samstag abermals den vierten Platz und hat nun sogar den Aufstieg dicht vor Augen. Die ersten vier Mannschaften der Landesliga steigen am Ende der Saison auf.

Ausführlicher Bericht in der Dienstags-Ausgabe.

 
 

EURE FAVORITEN