RTC belegt Rang zwei - Abschluss in Emsdetten

In der Landesliga belegte das B-Team des Ruhrtanzclubs Witten in Wesel Platz vier.
In der Landesliga belegte das B-Team des Ruhrtanzclubs Witten in Wesel Platz vier.
Foto: Oliver Schinkewitz

Bochum/Wesel.. Das muntere Wechselspiel in der Formations-Oberliga (Latein) geht weiter: Beim vierten Turnier der Saison musste sich das A-Team des Ruhrtanzclubs Witten mit dem zweiten Platz hinter Rivale 1. TSC Emsdetten begnügen. Für das B-Team der Wittener gab’s derweil in Wesel erneut Rang vier.

Zweimal Erster, zweimal Zweiter - für die Oberliga-Formation des RTC verläuft die Saison weiterhin äußerst erfolgreich. Und auch die Niederlage beim Turnier in Bochum hinterließ kaum griesgrämige Gesichter bei den Ruhrstädtern. „Unsere Mannschaft hat ein sehr gutes Turnier getanzt, sie hat sich gar nichts vorzuwerfen. Wir haben da einen tollen Finaldurchgang getanzt, in dem es keinen auffälligen Fehler gab“, äußerte sich Trainerin Marion Kegenhoff nach dem Wettbewerb durchaus zufrieden.

Dass es dennoch „nur“ Platz zwei (Wertung: 2-2-1-2-2) gab und man Emsdetten zum Sieg gratulieren musste - geschenkt. „Schließlich haben wir die Teilnahme am Aufstiegsturnier ohnehin schon in der Tasche“, so Kegenhoff. Am Sonntag folgt nun ausgerechnet in Emsdetten der Abschluss der regulären Oberliga-Saison. Aktuell liegen die beiden Rivalen punktgleich auf dem ersten Platz. „Wir haben da nichts zu verlieren, unsere Formation kann da ohne Druck antreten. Und ich will sicher nicht mit fünf Zweiern wieder nach Hause fahren“, gibt sich die Trainerin kämpferisch.

Das Wittener Landesliga-Ensemble holte unterdessen in Wesel wieder Platz vier - zum vierten Mal in dieser Saison (Wertung: 5-4-4-4-5). Die Mannschaft von Anina Weber und Daniel Hartmann verkaufte sich in der Niederrheinhalle gut, kam problemlos ins große Finale. Der Tagessieg ging diesmal an Gastgeber TSG Balance Wesel.

 
 

EURE FAVORITEN