Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Fußballtennis - Edelstein-Pokal

RAS Witten mit sehr gutem zweiten Platz

05.11.2013 | 16:27 Uhr
RAS Witten mit sehr gutem zweiten Platz
Die Mannschaft der RAS Witten im November 2013, Fußballtennis, wertosFoto: Privat

Idar-Oberstein.   Acht weiß-blaue Arme streckten sich jubelnd unter dem Applaus der Zuschauer dem Hallendach entgegen. Die RAS Witten hatte gerade im ersten Spiel des prestigeträchtigen Edelsteinpokalturniers den aktuellen Deutschen Vizemeister SG Illingen-Elm aus dem Saarland mit 20:19 niedergekämpft.

Acht weiß-blaue Arme streckten sich jubelnd unter dem Applaus der Zuschauer dem Hallendach entgegen. Die RAS Witten hatte gerade im ersten Spiel des prestigeträchtigen Edelsteinpokalturniers der Stadt Idar-Oberstein den Deutschen Rekordmeister und aktuellen Deutschen Vizemeister SG Illingen-Elm aus dem Saarland mit 20:19 niedergekämpft. Am Ende stand ein sehr guter zweiter Rang.

„Eigentlich könnten wir jetzt schon nach Hause fahren, alleine dafür hat sich die Anreise gelohnt“, war Schlagmann Darius Baron nach dem Erfolg überglücklich. Ein mehr als toller Start in die außerdem mit der FVSG Fürth/Odenwald, BSG Brühl/Baden, BSG Alsdorf und der wohl zur Zeit stärksten deutschen Mannschaft, Gastgeber BSG Nahbollenbach, topbesetzte Veranstaltung. Die angesprochenen Nahbollenbacher warteten bereits im zweiten Spiel auf die RAS. Man begann gut, hielt bis zum 5:7 passabel mit, musste dann aber die Überlegenheit des Gegners anerkennen und sich mit 17:28 geschlagen geben.

Ein erster Rückschlag, den das Quartett um Spielertrainer Thomas Schultheis sowie Darius Baron, Thomas Mischke und Stefan Weitzmann schnell wegsteckte. Mit der BSG Brühl/Baden traf die RAS auf eine sehr junge, schnelle und ballsichere Truppe. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hieß es am Ende 21:11 für die Ruhrstädter. Ebenso deutlich fielen die weiteren Erfolge gegen NRW-Ligakonkurrent Alsdorf (25:18) und die FVSG Fürth (23:11) aus. Das bedeutete am Ende den mehr als verdienten zweiten Platz hinter Topfavorit Nahbollenbach.

Für die RAS geht es am 16. November in der Wittener Brenschenhalle weiter. Am ersten Spieltag der Fußballtennis-Landesliga empfängt man mit zwei eigenen Teams vier weitere Mannschaften. Interessierte Mitspieler sind zum Training freitags um 18.45 Uhr in gleicher Halle herzlich eingeladen.

Fabian Bödecker

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sommer, Sonne, Streetballfieber
Basketball
Korbjäger trotzen der brütenden Hitze und schreiben die Erfolgsgeschichte des Freiplatz-Turniers der TG Witten fort.
SUA entzaubert den Meister
Judo
Durch den 9:5-Sieg gegen das Hamburger Judo-Team schließt die SU Annen in der Bundesliga Nord auf Rang zwei ab. Im Viertelfinale wartet der JC...
Oldenburg erwartet „heißen Tanz“
Judo
Die SU Annen empfängt am letzten Kampftag den Nord-Meister Hamburger JT im heimischen Dojo am Kälberweg.
Stadtwerke Team startet in Carolineninsel
Triathlon
In der 2. Triathlon-Bundesliga steht am Samstag in Carolineninsel der dritte Wettkampf auf dem Programm. Das Stadtwerke Team schickt seine...
Bierey peilt Zeit unter 9:30 Stunden an
Ironman
Triathlon Team TG Witten ist mit drei Athleten beim Ironman in Frankfurt vertreten. Große Hitze vorhergesagt.
Fotos und Videos
Judo-Bundesliga in Witten
Bildgalerie
SUA siegt
Mini-Kicker Stadtmeisterschaft in Witten
Bildgalerie
Heisser Fußball
Fußball Bezirksliga
Bildgalerie
Witten Sport
article
8637111
RAS Witten mit sehr gutem zweiten Platz
RAS Witten mit sehr gutem zweiten Platz
$description$
https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/ras-witten-mit-sehr-gutem-zweiten-platz-id8637111.html
2013-11-05 16:27
Witten