„Piccolinies“ landen auf dem vierten Platz

Durften mit ihrem vierten Platz vollauf zufrieden sein: Die „Piccolinies“ der TuRa Rüdinghausen zeigten einen guten Wettkampf in Haslach.
Durften mit ihrem vierten Platz vollauf zufrieden sein: Die „Piccolinies“ der TuRa Rüdinghausen zeigten einen guten Wettkampf in Haslach.
Foto: WAZ
Sehr vielfältig waren die Themen der 49 Choreographien der besten DTB-Dance Gruppen Deutschlands, die die Zuschauer in der Eichenbach Sporthalle im badischen Haslach zu sehen bekamen. Im Jugend-Bereich gingen die „Piccolinies“ der TuRa Rüdinghausen an den Start - mit Platz vier gelang ein starkes Ergebnis im Schwarzwald.

Haslach..  Sehr vielfältig waren die Themen der 49 Choreographien der besten DTB-Dance Gruppen Deutschlands, die die Zuschauer in der Eichenbach-Sporthalle im badischen Haslach zu sehen bekamen. Im Jugend-Bereich gingen die „Piccolinies“ der TuRa Rüdinghausen an den Start - mit Platz vier gelang ein starkes Ergebnis im Schwarzwald.

Satte 19 Mannschaften gingen in der Jugend-Konkurrenz an den Start. Im Vorkampf qualifizierten sich die vier besten Teams direkt für das Finale - der Rest musste zittern. Wie in den Vorjahren erreichten die „Piccolinies“ dank Rang vier auch diesmal direkt den Endkampf: 16,699 Punkte standen zu Buche trotz eines kleines Sturzes. Doch auch etwas Enttäuschung machte sich bei den Wittenerinnen breit. Ausgerechnet Titelverteidiger TSC Neuhausen hatte das gleiche Thema: Bayerische Lebensart.

Im Finale gingen dann die besten acht Formationen an den Start. Nach den engen Ergebnissen aus dem Vorkampf - ohne Sturz hätten die Wittenerinnen auf Platz eins gelegen - wurde es nun ernst für die „Piccolinies“. Ihre Bayern-Choreo gelang abwechslungsreicher und witziger als die der Konkurrenten aus Neuhausen - die Musik war besser gewählt. Die TuRa-Tänzerinnen boten ihr ganzes Können auf und legten eine starke Darbietung hin. Die finale Wertung bestätigte die Hoffnungen: Gute 15,333 Punkte und Platz vier. Auch im Finale zeigte man so eine solide Leistung, Trainerin Denise Lobenstein konnte zufrieden sein. Der Sieg ging erneut an den TSC Neuhausen, der sich technisch überlegen präsentierte. Lohn waren 16,966 Punkte im Finale. Rang zwei holte mit 16,566 Punkten der TSV Stein. Bronze sicherten sich die Gastgeber des TSV Haslach.

Die „Piccolinies“ beginnen nun mit dem Einstudieren einer neuen Choreographie für den Dancecup 2015. Dann soll ein Platz auf dem Treppchen her - dazu müssen noch einige technische Unsauberkeiten beseitigt werden. „Die Mädels haben meine Erwartungen übertroffen, vor allem wenn man bedenkt, dass wir pro Woche nur einmal miteinander trainieren“, war Trainerin Lobenstein zufrieden mit ihrem Team.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen