Müller wirbelt Ergste durcheinander

Marcel Kling
Daniel Müller (re.) traf selbst zum 3:0 und holte den Strafstoß zum 4:0 heraus.
Daniel Müller (re.) traf selbst zum 3:0 und holte den Strafstoß zum 4:0 heraus.
Foto: Thomas Nitsche
Bommerns Offensivakteur beim 5:0-Erfolg an fast allen gefährlichen Situationen beteiligt. Gastgeber ziehen starkes Pressing auf.

Bommern. SV Bommern 05 -
SG Eintracht Ergste 5:0 (3:0)

SVB: Gensch, Brommer (66. Herbrechter), Kraus, Mazurek, Jakobs (75. Aleccia), Queißer, Bräuer, M. Berghaus (56. S. Mathea), Müller, P. Berghaus, Munzig.
Schiedsrichter: Vladislav Löffler.
Zuschauer: 180.
Torfolge: 1:0 Jakobs (4.), 2:0 Bräuer (23.), 3:0 Müller (42.), 4:0 Kraus (59./FE), 5:0 Munzig (81.).

Der SV Bommern 05 hat sich zurück in die Erfolgsspur geschossen. Gegen die SG Eintracht Ergste setzte sich der Wittener Fußball-Bezirksligist klar mit 5:0 (3:0) durch und beendete damit die Serie von vier Spielen ohne Sieg. Ein Sonderlob verteilte SVB-Trainer Semin Salkanovic an Flügelflitzer Daniel Müller.

Die Hausherren traten von Beginn an wie eine Mannschaft auf, die fest entschlossen ist, die drei Punkte zu holen. Die Salkanovic-Elf zog ein intensives Pressing auf und stellte den Tabellenvorletzten damit vor große Probleme. Bereits nach vier Minuten hatte der SVB mit diesem Rezept Erfolg. Michael Kraus erkämpfte sich im Zentrum den Ball und bediente Julian Jakobs, der zur Führung ins kurze Eck einschoss.

Der SV Bommern dachte in der Folge gar nicht daran, nachzulassen und ließ den überforderten Gästen keine Luft zum Atmen. Auch der zweite Bommeraner Treffer resultierte aus dem frühen Pressing. Diesmal eroberte Tim Mazurek den Ball und flankte auf den zweiten Pfosten, wo Patrick Bräuer in die Maschen köpfte – 2:0 (23.). Das Tor zum 3:0-Pausenstand war Daniel Müller vorbehalten. Bommerns Offensivakteur, der in den letzten Wochen etwas abgetaucht war, spielte am Sonntag wie aufgedreht. Müller zog von der linken Seite nach innen und traf mit etwas Glück ins lange Eck (42.).

„Das war richtiges Bilderbuch-Pressing von uns in der ersten Halbzeit. Da hat die ganze Mannschaft mitgezogen“, sagte Salkanovic. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit suchte Bommern den Weg nach vorne. Wegbereiter zum 4:0 war erneut Müller, der zwei Mann stehen ließ und dann im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Kraus (59.). „Daniel Müller war an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Er hat sich ein Sonderlob verdient“, meinte Salkanovic, der allerdings betonte, dass es „eine herausragende Leistung der gesamten Mannschaft war.“

Nach einer Stunde musste Bommern dem hohen Tempo Tribut zollen. Ergste hatte nun etwas mehr vom Spiel, den Schlusspunkt setzten aber die Wittener. Nach Vorlage von Kraus erzielte Timo Munzig sein erstes Tor im SVB-Dress. „Endlich. Den Treffer hat er sich richtig erarbeitet“, so Salkanovic.