Maximilian Schreier schießt TuS Heven ab

Auch Serkan Aydin konnte die Niederlage für Heven nicht verhindern.
Auch Serkan Aydin konnte die Niederlage für Heven nicht verhindern.
Foto: FUNKE Foto Services / Olaf Ziegler
Der Tabellenletzte unterliegt bei Concordia Wiemelhausen mit 0:4. Maximilian Schreier erzielt alle Tore für die Gastgeber.

Bochum.. Concordia Wiemelhausen -
TuS Heven 09 4:0 (3:0)

TuS: Wirges; Krawinkel, Rödiger (78. Polk), S.Aydin, Steegmann, Rudolf, Mouratidis, Bozdag (78. Kaedi), Doneck, Hegmann, Rölleke.

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Schreier (17., 40. FE., 42. 74.)

Der Name Maximilian Schreier dürfte sich beim TuS Heven 09 nach diesem Spiel eingebrannt haben. Vier Mal traf der Angreifer von Concordia Wiemelhausen und schoss die Hevener damit im Alleingang ab. „Er stand einfach immer richtig“, konstatierte TuS-Coach Marc Müller im Anschluss an die Partie.

Dabei hatte seine Mannschaft gar nicht schlecht begonnen und durch den A-Jugendlichen Abdulkerim Bozdag die erste Chance des Spiels. Kurz darauf schlug Maximilian Schreier zum ersten Mal zu. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite spielten die Wiemelhausener die Defensive der Hevener mit zwei Querpässen aus – Schreier schob aus abseitsverdächtiger Position zur Führung für die Hausherren ein.

Heven hielt in der Folge dagegen, nachdem Bozdag einen Concordia-Angreifer im Strafraum foulte, war erneut Schreier zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (40.). „Ein klares Foul“, stellte Marc Müller fest. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schloss er einen Konter zur 3:0-Pausenführung ab.

Nach der Pause hätte Heven den Rückstand verkürzen können, als das nicht gelang war erneut Schreier zur Stelle und markierte seinen vierten Treffer. Der Pfostenschuss von Stylianos Mouratidis fiel dann nicht mehr ins Gewicht. „Heute haben wir einen Qualitätsunterschied gesehen, auch wenn wir gut dagegengehalten haben“, resümierte Marc Müller nach der Niederlage.

 
 

EURE FAVORITEN