Luzie Stahlschmidt startet stark ins neue Jahr

Pauline Feller lief die 200 Meter beim Hallensportfest in 28, 36 Sekunden und startet mit der Startgemeinschaftsstaffel zusammen mit Celina Römer bei den U20-Meisterschaften am kommenden Samstag in Paderborn.
Pauline Feller lief die 200 Meter beim Hallensportfest in 28, 36 Sekunden und startet mit der Startgemeinschaftsstaffel zusammen mit Celina Römer bei den U20-Meisterschaften am kommenden Samstag in Paderborn.
Foto: WAZ
Gelungener Saisonauftakt für die U16-Leichtathletinnen der DJK Blau-Weiß Annen beim Hallensportfest in Dortmund-Lanstrop.

Witten..  Gelungener Saisonauftakt für die U16-Leichtathletinnen der DJK Blau-Weiß Annen: Beim Hallensportfest des BV Teutonia Lanstrop zeigten die Nachwuchstalente durchweg gute Leistungen.

Allen voran Luzie Stahlschmidt machte mit zwei Siegen auf sich aufmerksam. Über die 60 Meter Sprintstrecke flitzte sie in 8,47 Sekunden zu einer neuen Bestzeit und unterbot damit die angestrebte A-Norm für die Westfälischen Meisterschaften im März in Paderborn. Dort wird sie dank einem Satz auf 4,87 m (ebenfalls Bestleistung) auch im Weitsprung antreten.

Beim abschließende Hochsprungwettbewerb lief’s hingegen nicht wie gewünscht. Lange Wartezeiten zwischen den Sprüngen zerrten an Konzentration und Verfassung der jungen Athleten, so dass Stahlschmidt nicht über Rang sieben hinaus kam. Ihre Vereinskameradin Lena Michels belegte mit neuer persönlicher Bestleistung (1,30 m) Platz 13.

Als dritte Vertreterin in der Altersklasse W14 ging Mara Redeker in Dortmund an den Start. Mit 4,72 m im Weitsprung verpasste sie haarscharf das Ticket nach Paderborn. Nur acht Zentimeter fehlten der jungen Sportlerin. Dafür trumpfte Redeker im Kugelstoßen in der W15 richtig auf. Nur die ältere Niederländerin Danique de Haan (10,13 m) konnte ihre Weite von 9,48 m übertreffen. So durfte sich die Wittenerin neben der Silbermedaille doch noch über einen Freifahrtschein nach Ostwestfalen freuen.

Auch in den höheren Altersklassen konnten die DJK-Athleten einige gute Einzelleistungen verbuchen. Pauline Feller (28,36 Sekunden) und Celina Römer (28,72 s) zeigten ein gutes Rennen über die 200 m. Zwar verpassten sie die anvisierte Norm für die Westfälischen Meisterschaften, beide starten mit der Startgemeinschaftsstaffel aber dennoch bei den U20-Meisterschaften am kommenden Samstag an der Pader. Mut macht auch der Einstand von Lea Hartwig. In ihrem ersten Rennen über die 800 m war sie mit 2:39,93 min gleich recht flott unterwegs und finishte auf Platz fünf. Mit etwas mehr Erfahrung in Sachen Lauftaktik ist hier im Sommer die Qualifikationsnorm für die Westfälischen Meisterschaften möglich.

Auch Franka Amelung will sich weiter verbessern.1,50 m reichten für Rang acht im Hochsprung - da sie nur wenig trainieren konnte dennoch eine gute Leistung. Insgesamt darf man in Annen zufrieden sein, so kann das neue Jahr weitergehen.

EURE FAVORITEN