KSV Witten müht sich zum Sieg in Köllerbach

Ibro Cakovic (li.) landete in Köllerbach einen Schultersieg.
Ibro Cakovic (li.) landete in Köllerbach einen Schultersieg.
Foto: Barbara Zabka
Die Mannschaft von Trainer Mirko Englich musste sich in Köllerbach ganz schön strecken, um mit dem 20:14 beide Zähler mitzunehmen.

Köllerbach.. KSV Köllerbach II -
KSV Witten 07 14:20

Zuschauer: 160.

Reichlich Mühe hatte Zweitliga-Spitzenreiter KSV Witten 07, um auch im 14. Kampf der Saison seine weiße Weste zu bewahren. Bei der Zweitvertretung des KSV Köllerbach gewann das ersatzgeschwächte Team mit 20:14.

Dabei gerieten die Wittener nach dem Schultersieg von Edwin Dominguez (57 G) durch drei Niederlagen am Stück sogar zwischenzeitlich mit 4:8 ins Hintertreffen, weil Imants Lagodskis, Arthur Eisenkrein und Ufuk Canli ihre Duelle verloren. Zur Pause aber hatten die Wittener wieder ausgeglichen, weil das polnische 66-kg-Ass Dawid Ersetic technisch überlegen 16:0 gegen Mehmet Baygus gewann.

Zwei ganz wichtige Erfolge brachten dann den Auswärtssieg des KSV auf den Weg: Zunächst punktete Ibro Cakovic im 86-kg-Limit per Schultersieg voll gegen Daniel Decker, dann legte Yunier Castillo (66 F) vier Zähler gegen Nils-Adrian Klein nach, den er technisch überlegen deklassierte. Martin Tasev ging mit Übergewicht auf die Matte - Köllerbach verkürzte noch mal auf 12:16. Doch Ilie Cojocari (75 G) zurrte den Erfolg mit seinem Schultersieg nach drei Minuten fest.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel