HSV kassiert vier Sekunden vor Schluss den Ausgleich

HSV Herbede - DJK Oespel-Kley II 27:27 (13:13). Der HSV Herbede hat nach vier Siegen in Serie mal wieder einen Punkt abgegeben. Gegen die DJK Oespel-Kley II kamen die Wittenerinnen nicht über ein 27:27 hinaus. Im ersten Durchgang lagen die Gäste häufig knapp in Führung, in die Pause ging es aber beim Stand von 13:13. Auch nach dem Seitenwechsel lag Oespel-Kley meist vorne. Sechs Minuten vor dem Ende führten die Dortmunderinnen mit 26:23. Trotzdem musste sich der HSV am Ende über das Remis ärgern. Denn die Gastgeber drehten die Partie zunächst, mussten vier Sekunden vor Schluss aber noch das 27:27 hinnehmen.

HSV: Hucklenbroch, Hippe; Mortier (1), Gerhartz (4), Wieczorek (4/3),K. Kaminski (3), Hausherr (6/1), Berger, Oberbossel (6), Sandner, Wolf, Biniasch, Schoumakers (2), P. Kaminski (1).

VfL Rot-Weiß Dorsten - ETSV Witten II 25:24 (13:12). Der ETSV Witten II hat das Duell beim Tabellennachbarn knapp verloren und musste den Gegner in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Die Gäste liefen dem frühen 4:8-Rückstand lange hinterher, hatten die Partie nach der Pause aber gedreht – 14:13 (33.). Doch Dorsten antwortete prompt, erzielte fünf Treffer in Folge und führte mit 18:14. Davon erholte sich die ETSV-Reserve in der Folge nicht mehr. Das Tor zum 24:25 kam zu spät.

ETSV: Liebelt, Freitag; Dominik (1), Külpmann (1), A. Löffler (5), V. Löffler (4), Kaltenhauser, Weniger (1), Werner (2), Noth (9/3), Schabacker (1), Muhr.

 
 

EURE FAVORITEN