FSV-Reserve vorerst ohne Trainer

Marius Hoff

Witten. Abgesehen vom jüngst strauchelnden Türkischen SV gaben sich die ambitionierten B-Kreisligisten am gestrigen Spieltag keine Blöße. Die SpVgg. Witten 92/30 bleibt Tabellenführer, dicht gefolgt von der Reserve des VfB Annen.

VfB Annen II - SF Schnee 6:2 (3:1). Erturul Turguts VfB-Reserve marschiert weiter gen Spitze. Nachdem Dennis Heile für Annen das 1:0 (2.) erzielt hatte, wurde Kapitän René Reschke vom umstrittenen Schiedsrichter die Gelb-Rote Karte gezeigt. Nach dem geahndeten Foulspiel glich Timo Brostermann per Elfmeter zum 1:1 aus (18.). Doch auch zu zehnt überzeugten in der Folge die Gastgeber, bei denen Christian Aießen allein drei Mal netzte (30., 40., 68.). Die übrigen Tore erzielten Dennis Heile (75.) und Marvin Kleinau (88.). Timo Brostermann hatte zum zwischenzeitlichen 2:3 (55.) getroffen. Schnee-Trainer Bätz: „Ich bin sehr enttäuscht und kündige jetzt schon einmal personelle Konsequenzen an“.

RW Stiepel II - TuS Heven III 0:0. „Wir haben heute zwei Punkte liegen lassen“, meinte Heven-Trainer Frank Röber. In vier Situationen sei man alleine auf das gegnerische Tor zugelaufen und gescheitert.

Hammerthaler SV - BV Langendreer 07 II 4:0 (0:0). Wittens Tabellenvierter legte nach einer schwachen ersten Halbzeit richtig los. Erst schnürte Torgarant Almedin Jusic einen Hattrick (49., 60., 85.). Dann erhöhte André Guca per Alleingang auf 4:0.

Ufukspor - SF Durchholz 2:3 (0:1). „Ich muss morgen erst einmal zum Augenarzt“, scherzte SFD-Trainer Lutz Lindner in Anbetracht der niveauarmen Begegnung. Auf die Durchholzer Führung durch Nick Siekmann (15.) folgte Sedat Acikgöz’ Ausgleichtreffer (48.). Nach dem 2:1 der Gäste durch Tim Wohlfahrt (65.) war es erneut Ufuks’ Acikgöz, der zum 2:2 (71.) traf. Für den Auswärtssieg sorgte schließlich Rafael Piotrowski mit dem 3:2 (83.). Ab der 60. Minute hatte Ufukspor nach einem Platzverweis gegen Ugur Yoldas nur noch zu zehnt agiert.

SpVgg. Witten 92/30 - FSV Witten II 4:2 (3:1). Einen „Maloku-Tag“ bejubelte SpVgg-Trainer Alfonso Bosco. Selman Maloku brachte den Tabellenführer mit 2:0 in Führung (2., 25.), ehe Fabian Kieck für die FSV-Reserve zum Anschluss traf (35.). Vor der Pause stellte Isuf Maloku den alten Abstand wieder her (40.), doch die Spielvereinigung ließ die Gäste erneut ‘rankommen: Philipp Kathstede netzte zum 2:3 (75.). Am Ende sorgte Isuf Maloku mit seinem zweiten Tor (84.) dann aber für Gewissheit.

Beim FSV Witten II hat sich unter der Woche eine Änderung vollzogen: Mohsen Ben Dridi wird fortan nur noch als Spieler zur Verfügung stehen. Das Traineramt bleibt bis zur Winterpause vakant - Georg Fehrentz wird der FSV-Reserve allerdings unter die Arme greifen.

Türkischer SV - Portugiesischer SV 0:2 (0:1). Einen rabenschwarzen Tag erlebte der TSV im Derby. „Wir haben als Mannschaft einfach zu wenig investiert“, gestand Trainer Cengiz Burunç. Daher kamen die Gäste nach Treffern von Marcelino Caieiro (32.) und Dennis Dickmann (80.) zum Verdienten Auswärtserfolg.