Blamable Vorstellung bei Hevens 0:3-Pleite

Hevens Co-Trainer Thomas Trunkhan (li.) und Trainer Oliver Gottwald waren angefressen nach der herben 0:3-Niederlage und der miserablen Leistung ihrer Mannschaft.
Hevens Co-Trainer Thomas Trunkhan (li.) und Trainer Oliver Gottwald waren angefressen nach der herben 0:3-Niederlage und der miserablen Leistung ihrer Mannschaft.
Foto: Oliver Schinkewitz
Der blau-weiße Sinkflug setzt sich fort: Mit einer beschämenden Leistung kassierte der TuS Heven 09 beim FC Brünninghausen eine 0:3 (0:2)-Niederlage - Trainer Oliver Gottwald hatte die Nase gestrichen voll, kündigte umgehend Konsequenzen an.

Dortmund.. FC Brünninghausen -
TuS Heven 09 3:0 (2:0)

TuS: Wirges; Cetinkaya, Haarmann, Kasumi, Krickhahn, Thume, Piontek, Tumbul, Degenhard (39. Peci; 66. Günzel), Karisik (54. Al), Aktas.

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Gondrum (28., 35., 47.).

Der Sinkflug setzt sich fort: Mit einer beschämenden Leistung kassierte der TuS Heven 09 beim FC Brünninghausen eine 0:3 (0:2)-Niederlage - Trainer Oliver Gottwald hatte die Nase gestrichen voll, kündigte umgehend Konsequenzen an.

„Es klaffen bei einigen Spielern Welten zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Da ist einfach nicht das Niveau für diese Liga vorhanden“, wetterte Gottwald. „Man muss zumindest verlangen können, dass man Gas gibt, dass Fußball gearbeitet wird.“ In Brünninghausen reichte das nur in den ersten gut 25 Minuten - danach standen sich die TuS-Kicker des Öfteren selbst im Weg.

Gondrum schnürt Dreierpack

FCB-Goalgetter Florian Gondrum, der schon in der Vorwoche drei Treffer erzielt hatte, schnürte gegen Heven einen Hattrick. Drei Treffer binnen 19 Minuten, bei denen die Abwehr der Gottwald-Elf erschreckend passiv wirkte, quasi tatenlos zusah. Vor dem 0:1 verlor Dino Degenhard unnötig den Ball, dann passte Aushilfs-Verteidiger Orhan Haarmann nicht auf Gondrum auf. Sieben Minuten später ließ ein FCB-Akteur die komplette rechte Hevener Abwehrseite alt aussehen - im Zentrum vollstreckte der baumlange Dortmunder Torjäger zum 2:0-Pausenstand.

Kaum war die zweite Hälfte angepfiffen, traf Gondrum aufs Neue - 3:0 (47.). Einzig die Rote Karte gegen Dominik Behrend wegen einer groben Unsportlichkeit störte Brünninghausens Feierstunde (86.). Heven, das nur in den ersten 20 Minuten zwei passable Abschlüsse verzeichnete, konnte am Ende froh sein, nicht noch höher zu verlieren. Spieler wie Fitim Peci, der als „Joker“ von Gottwald nach 27 Minuten gleich wieder ausgewechselt wurde, dürften es in den kommenden Wochen enorm schwer haben.

Dienstag Test gegen Kornharpen

Am Dienstag (19.30 Uhr, Haldenweg) bestreitet der TuS Heven ein Freundschaftsspiel gegen den Bezirksligisten Vorwärts Kornharpen. Dann soll auch Neuzugang Osman Öztürk erstmals zum Einsatz kommen, sofern die Spielberechtigung bis dahin vorliegt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel