WSV verliert auch zweites Saisonspiel

Schermbeck.  Die Wasserballer des WSV Schermbeck, Absteiger aus der Oberliga, haben in der Verbandsliga einen Fehlstart hingelegt. Nach dem 8:13 gegen den Düsseldorfer SC II musste sich das Team auch im zweiten Meisterschaftsspiel geschlagen geben. Ersatzgeschwächt gab es eine 13:15-Niederlage bei WSG Vest in Recklinghausen. Damit liegen die Schermbecker nun auf dem vorletzten Platz.

Besser lief es hingegen für den Nachwuchs des WSV Schermbeck. Nach zuvor drei Niederlagen verließ die U 17 nun erstmals in dieser Saison das Wasser als Sieger. Gegen WSG Oberhausen gab es einen 21:8-Heimerfolg. Erfolgreichste Spielerin von Trainer Gabriel Dostlebe war dabei Nele Erwig, die sechs Treffer zum klaren Sieg beisteuerte.

Für die U 15 bedeute die Heimpartie gegen DJK Poseidon Duisburg den Start in die neue Saison. Und der verlief ausgesprochen erfolgreich. Gegen den Gast aus Duisburg behaupteten sich die Schermbecker mit 15:8. Von Beginn an setzte das WSV-Team den Gegner unter Druck und zwang ihn zu Fehlern.

 
 

EURE FAVORITEN