TC BW Flüren gibt 3:1 noch aus der Hand

Wesel.  Mit einem Remis sind die Tennis-Herren 40 des TC BW Flüren in die Winter-Hallenrunde gestartet. Der Bezirksligist kam zu einem 3:3 beim TC Duisburg-Süd. Dabei hatten die Blau-Weißen nach den Einzeln noch mit 3:1 vorne gelegen, verspielten in den abschließenden Doppeln dann allerdings diese Führung.

In den Einzeln waren Alexander Berndsen (5:7, 7:6, 11:9), Dirk Brinker (6:1, 6:2) und Nik Schade (6:0, 6:4) erfolgreich. Den siegbringenden vierten Zähler verpasste das erste Doppel ganz knapp. Dirk Brinker/Thomas Waldburger mussten sich ihren Kontrahenten mit 6:4, 1:6 und 8:10 geschlagen geben. Schade/Rainer Siebrecht verloren im zweiten Doppel recht klar (5:7, 2:6).

In der Bezirksliga ohne Chance waren die Damen 30 des TC RG Obrighoven. Beim 1:5 als Gast des TK Mülheim-Heißen punktete allein Corinna Dauber (7:6, 6:4) für Rot-Gold. Birgit Schulte (6:4, 2:6, 8:10), Barbara von Döringk (5:7, 3:6), Maria Baral (0:6, 0:6), Schulte/von Döringk (3:6, 5:7) und Dauber/Baral (1:6, 0:6) zogen in Mülheim dagegen den Kürzeren.

 
 

EURE FAVORITEN