SV Brünen stellt als erfolgreichster Verein vier Titelträger

Foto: Christoph Karl Banski
Mit den Mädchen-Turnieren endete die Hamminkelner Fußball-Stadtmeisterschaft des Nachwuchses. Erfolgreichster Verein war der SV Brünen.

Hamminkeln..  Der SV Brünen stellte bei den Hamminkelner Fußball-Stadtmeisterschaften den erfolgreichsten Nachwuchs. Durch die Erfolge der U 17- und U 13-Juniorinnen schraubte der Verein seine Bilanz auf vier Titel. BW Dingden mit zwei ersten Plätzen sowie der Ausrichter GW Lankern, BW Wertherbruch und VfR Mehrhoog mit jeweils einer Meisterschaft vervollständigen die Liste der Hamminkelner Sieger.

Der letzte Tag der Turnierreihe in der Sporthalle am Mumbecker Bach stand ganz im Zeichen der Fußball-Mädchen. Dabei wurde die in der Niederrheinliga kickende U 17 des SV Brünen ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Tam von Trainer Jan Rother beherrschte erwartungsgemäß das nur aus drei Mannschaften bestehende Teilnehmerfeld und fuhr vier Siege ein. Die weiteren Plätze belegten JSG Lankern/Dingden (6 Punkte) und SV Brünen II (0).

Nach der kurzfristigen Absage des Hamminkelner SV ermittelten die übrig gebliebenen U 15-Mannschaften von GW Lankern und BW Wertherbruch den Sieger in zwei Spielen gegeneinander. Die Grün-Weißen setzten sich jeweils knapp durch (1:0, 4:3) und holten den ersten Titel des Ausrichters. Bei der U 13 dominierte der SV Brünen die Konkurrenz und brachte es auf zwölf Zähler. BW Dingden, Hamminkelner SV (je 5 Punkte), BW Wertherbruch (4) und GW Lankern reihten sich dahinter ein. Die U 11 sicherte BW Wertherbruch die einzige Hamminkelner Meisterschaft. Die Blau-Weißen (10 Punkte) gewannen vor GW Lankern (5) und SV Brünen (1).

Ein positives Fazit zog Marcell Rosa nach dem Abschluss der Meisterschaften. „Die Turniere waren sehr gut besucht und sehr umkämpft, die Spiele aber sportlich fair. Ohne die Hilfe unserer ehrenamtlichen Helfer wäre der optimale Verlauf nicht möglich gewesen“, sagte der Turnierleiter und Jugend-Geschäftsführer von GW Lankern.

EURE FAVORITEN