SuS-Herren 30 steigen ab, Ahrens nach Gelsenkirchen

Jörg Ahrens spielt im kommenden Sommer für den Gelsenkirchener TK.
Jörg Ahrens spielt im kommenden Sommer für den Gelsenkirchener TK.
Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann

Wesel..  Nun hat es auch die Tennis-Herren 30 des SuS Wesel-Nord erwischt. Das Team, dessen Durchschnittsalter eher auf die 50 Jahre zugeht, steigt nach der 4:5-Niederlage am letzten Spieltag zu Hause gegen den VfB Lohberg aus der Bezirksliga in die A-Klasse ab.

Auch deshalb müssen die Nordler in der kommenden Medensaison auf ihre Nummer eins Jörg Ahrens verzichten. Der 43-Jährige wechselt in die Herren 40 des Westfalenligisten Gelsenkirchener TK, mit dem er um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielen möchte.

„Es passt noch alles beim SuS. Ich bleibe auch Mitglied und trainiere nach Möglichkeit mit den Jungs“, so Ahrens, der nun aber die sportlich höhere Herausforderung sucht.

Gegen Lohberg gewannen er (6:0, 6:2) und Thomas Weber (6:3, 6:1) in den Einzeln. Frank Weiß unterlag im Match-Tiebreak. Die Hansestädter probierten in den Doppeln noch einmal alles, doch in der Abenddämmerung waren nur Andreas Iland/Frank Schulten (6:2, 6:4) und Ahrens/Weber (6:1, 5:7, 10:8) erfolgreich.

EURE FAVORITEN