Niederlage in letzter Sekunde

Foto: Gerd Hermann

Wesel..  Beste Aussichten auf den dritten Saisonsieg im fünften Anlauf hatten die Bezirksliga-Basketballer des Weseler TV. Der Gastgeber führte eine Minute vor dem Ende gegen die TuS 84/10 Essen mit drei Punkten Vorsprung und musste sich dennoch mit 76:77 (34:38) geschlagen geben. Dabei haderte der Aufsteiger mit dem Foulpfiff bei der Reboundarbeit in der letzten Sekunde, der den Essenern beim Stande von 76:76 zwei Freiwürfe bescherte. Einer davon fand den Weg in den Korb. Allein daran festmachen wollte der WTV die Niederlage aber nicht.

„Wir müssen uns an die eigene Nase fassen: unnötige Ballverluste, Abstimmungsschwierigkeiten und eine Freiwurfquote von nur 44 Prozent mit 12 von 27 Treffern waren der Grund“, so Coach Christian Stade. Der Gegner traf 15 von 21 Freiwürfen. In der Tabelle rangiert der Aufsteiger mit vier Zählern auf Rang acht. Am Sonntag (16 Uhr) geht es zum Spitzenreiter MTG Horst.

WTV: Raab (12), Rutten (24), Kalaitzidis (7), Egerlandt (4), Klümper (16), Kallweit (1), John (3), Hüllecremer (3), Ertl (6), Klein.

Mit dem 85:68-Erfolg beim Tabellennachbarn ETB SW Essen feierte die U16 des WTV ihren zweiten Auswärtserfolg und kletterte in der Oberliga auf Rang acht. „Die Mannschaft ist nun angekommen und zeigt, dass die Meldung für diese Liga richtig war“, sagt Trainer Thomas Döring. „Es ist zwar immer noch an einer konstanten Trefferquote zu arbeiten sowie die Defensive über die gesamte Spielzeit mit hoher Intensität zu betreiben. Das Spiel war jedoch schon ein richtiger Schritt nach vorne.“

Den Grundstein für den Erfolg legten die Hansestädter im zweiten Viertel. Nach dem mit 17:18 noch ausgeglichenen ersten Durchgang führten die Gäste nach der Hälfte der Spielzeit durch gute Verteidigung in Kombination mit vielen Schnellangriffen, die sich aus Ballgewinnen ergaben, mit zwölf Zählern.

Am Wochenende ist die U16 spielfrei, da der Gegner SG Ruhrbaskets sein Team zurückgezogen hat.

U16: Lang, Döring (8), Richter (2), Van Onna (6), Yildizan (9), Hagene, Lienesch (19), Musaev (37), Shikho (4), Hohrein, Mathena.

Nach zwei Siegen zum Start nun die dritte Niederlage in Folge kassierte die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestehende U14 des WTV in der Regionalliga mit dem 58:109 gegen den Gast BSV Wulfen. Gegen den körperlich überlegenen Favoriten, der auch WBV-Kaderspieler in seinen Reihen zählt, begannen die Weseler vielversprechend und ermöglichten dem Gegner keine leichten Punkte. Im Laufe des Spiels kamen die größeren Wulfener allerdings über die Rebounds immer wieder zu zweiten Versuchen. Das dritte Viertel konnten die Weseler mit 25:30 fast ausgeglichen gestalten. Erfreulich war, dass sich am Ende neun von elf Akteuren in die Punkteliste eintrugen. Der kommende Gegner am Sonntag (13.30 Uhr), Gastgeber BG Dorsten, dürfte von einem ähnlich großen Kaliber wie Wulfen sein.

U14: Kanbir (2), König (4), Bettinger (9), Müller, Pasternak (4), Füllbrunn (10), Humm (13), Schroer (8), Overkamp (4), Schwarz, Brömmekamp (4).

Weiteres WTV-Ergebnis: U10 - Willinger TV 30:62 (Boesang/3, Djamschidi, A. Papakostopoulos, Krupic, Spaltmann/6, Geerts/9, I. Papakostopoulos/5, Ferdosi/7, Ritter).

EURE FAVORITEN