Neulinge probieren sich beim TC Rot-Gold

Beim Schnuppertag des TC RG Obrighoven probierten sich viele Neulinge auf dem Tennisplatz, diese Vorhand stammt von Christine Schepers.
Beim Schnuppertag des TC RG Obrighoven probierten sich viele Neulinge auf dem Tennisplatz, diese Vorhand stammt von Christine Schepers.
Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma

Wesel..  Mit dem Obrighovener Tennis Tag schlug der gastgebende TC Rot-Gold zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen diente die Veranstaltung mit Live-Musik der Band Meine Zeit sowie geselligem Grillen als Dank an die fleißigen Ehrenamtler im Verein. Zum anderen lud der Tennis-Club Neulinge ein, die den Tennissport einmal ausprobieren möchten.

„Wir hatten ungefähr 15 Unbefleckte in Sachen Tennis. Damit kann man zufrieden sein“, erläutert Andreas Geertsema, Pressewart des TC. Stellvertretend für alle Vereine schildert er das Problem des einstigen „weißen“ Sports: „In der Altersstruktur zwischen 29 und 40 Jahren fehlt es, da wurden in der Vergangenheit Fehler in der Jugendarbeit gemacht“, so Geertsema. „Beim Nachwuchs ist zudem der schulische Aufwand enorm angestiegen.“

Das größte Problem sehen die Deutschen Tennisvereine aber nicht auf den eigenen Plätzen, sondern denen in Wimbledon oder Paris. „Deutschland hat mit Sabine Lisicki, Andrea Petkovic oder Angelique Kerber sehr gute Damen, die ja auch regelmäßig in den Top 20 der Welt zu finden sind. Aber bei den Männern fehlt nach Boris Becker das Zugpferd“, so der Rot-Gold-Schriftführer. „Tennis war damals ein Straßenfeger, in den Sportartikelläden sind einem die Klamotten fast aus der Hand gerissen worden. Das hat sich geändert.“ Andreas Geertsema blickt diesbezüglich etwas neidisch Richtung Osten. „Es ist schon erstaunlich, was von dort an starkem Nachwuchs kommt. Das mag auch damit zu tun haben, dass man Tennis dort teilweise auch als Chance sieht, aus ärmlichen Verhältnissen herauszukommen.“

Weniger tiefgründig war der Tennis-Start für die Neulinge beim TCO. Angeleitet von Trainer Heiko van Gee oder dem 2. Vorsitzenden Andre Kordemann genossen sie ihre ersten Schläge. Die Mitglieder spielten zudem ein Schleifchenturnier.

EURE FAVORITEN