Marc Rabeling löst Fahrkarte für die „Deutsche“ in Jena

Wesel..  Marc Rabeling hat sein gestecktes Ziel erreicht. Der U 18-Leichtathlet des Weseler TV kam beim Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen über 400 Meter Hürden auf Rang zwei. Wichtiger war allerdings die Zeit, denn mit 57,11 Sekunden blieb er deutlich unter der Norm von 58 Sekunden für die deutschen Jugend-Meisterschaften in Jena (31. Juli bis 2. August).

Im selben Wettbewerb belegte Klubkollege Lars Klösters Platz vier in 60,37 Sekunden. Damit löste er das Ticket für die Landesmeisterschaften in Bottrop (6./7. Juni), bei denen auch Marc Rabeling startet. Er ist neben den 400 Meter Hürden über 110 Meter Hürden sowie im Hochsprung dabei. Auch Anna Storm gehört zum Team für Bottrop. Sie schaffte als Dritte des B-Finales über 100 Meter die Norm mit 12,67 Sekunden. Über 200 Meter und 100 Meter Hürden startet sie ebenfalls.

Ein Wechsel ging mal gründlich schief, doch davon ließ sich die Sprintstaffel des Weseler TV nicht beeindrucken. Mit 53,31 Sekunden qualifizierte sich das erstmals in dieser Zusammenstellung laufende W 15-Quartett für die Landesmeisterschaften und die westdeutschen Titelkämpfe. Beim Borsig-Meeting in Gladbeck landeten Jule Hartmann, Alina Arenz, Elisa Stumpen und Marie Rabeling auf Rang fünf. Die Fahrkarte für die Landesmeisterschaft löste auch Hochspringer Lucas von Brackel, der den M 14-Wettbewerb mit 1,56 Meter gewann.

EURE FAVORITEN